<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Nachrichten Schweiz
Verbesserte Förderung des Skinachwuchses in der Ski-Alpin Akademie
Suchen Nachrichten Schweiz Kategorie  Nachrichten Schweiz
02.12.2005

Verbesserte Förderung des Skinachwuchses in der Ski-Alpin Akademie



In enger Zusammenarbeit mit dem Kanton Wallis, dem Kollegium Spiritus Sanctus und den Berufsschulen wurde im Sommer die Nationale Akademie Ski alpin lanciert. Das Pilotprojekt unter der Leitung von Franz Hofer soll bis zum Schulbeginn 2006/2007 umgesetzt werden. Die Akademie steht an der Spitze des von Swiss-Ski in diesem Frühling weiterentwickelten Nachwuchskonzeptes Alpin 2010. Ausbildungsstätten für Skirennsportler sollen dabei klarer positioniert und intensiver ins Fördersystem von Swiss-Ski integriert werden. Neben der Akademie in Brig, die heute vorgestellt wurde, sollen drei Nationale Leistungszentren in Brig, Davos und Engelberg folgen.

Pilotprojekt gestartet, Umsetzung ab 2006
Die Akademie und die Leistungszentren haben zum Ziel, eine Hochbegabtenförderung im alpinen Skirennsport, verbunden mit der schulischen bzw. beruflichen Ausbildung, zu garantieren. „Spitzensport, Ausbildung und soziale Betreuung müssen optimal aufeinander abgestimmt und geführt werden“, erklärte Gian Gilli, Chef Leistungssport. Indem die Ausbildung qualitativ gut und in die Trainings- und Wettkampfzeit integriert sei, könne der Anreiz für Junge, eine Karriere als Spitzensportler einzuschlagen, erhöht werden. Bisher verlor der Schweizer Skisport – trotz des durchaus vorhandenen Potenzials - jährlich zahlreiche seiner Skitalente.

Zum Schulbeginn 2006/07 soll der endgültige Startschuss zur Nationalen Akademie Ski alpin erfolgen. „Es kommen nur die besten Skirennfahrer eines Jahrgangs in Frage und es gilt vorgängig eine Eignungsprüfung zu bestehen“, führte Franz Hofer, Leiter der Akademie, aus. Die Zielgruppe im kommenden Jahr sind primär die Jahrgänge 90 und 91. Im Vollausbau sollen rund 40 AthletInnen in Brig betreut werden. Den Nachwuchssportlern wird unter anderem ein konditionelles Aufbauprogramm von rund 250 Stunden sowie rund 30 Tage Skitraining geboten. Die Trainings werden von Swiss-Ski Trainern durchgeführt.

Unterstützung durch Kanton Wallis
Die Realisierung der Akademie in Brig basiert auf verschiedenen Gründen: die Zweisprachigkeit, das breite Ausbildungsangebot vom Kollegium Spiritus Sanctus Brig und den Berufsschulen, vorhandene Lehrlingsplätze, die Nähe zu den Gletschertrainingsmöglichkeiten in Zermatt und Saas Fee und anderen Skistationen sowie die politische und finanzielle Unterstützung durch den Kanton Wallis. „Der Kanton Wallis will einen wesentlichen Beitrag zur Förderung junger Sporttalente leisten. Andererseits unterstreicht es den Willen des Kantons, als Tourismuskanton den Schneesport zu fördern“, erklärte Claude Roch, Präsident des Walliser Staatsrates und Vorsteher des Departements für Erziehung, Kultur und Sport.

Neben der Akademie in Brig sollen drei Nationale Leistungszentren in Brig (Interregion West), Engelberg (Interregion Mitte) und Davos (Interregion Ost) folgen. Die Finanzierung des gesamten Konzepts beläuft sich in den nächsten fünf Jahren auf 4 Mio. Franken. Die Erlöse der laufenden Kampagne „Retten Sie den Schweizer Skistar vor dem Aussterben“ (www.swiss-ski.ch) sowie der Online-Versteigerungen bei eBay Schweiz (www.ebay.ch) sind vollumfänglich dafür vorgesehen. „Wir hoffen auf die Unterstützung der Schweizerinnen und Schweizer. Die Leistungszentren sind eine sinnvolle Investition in die Zukunft, damit wir uns auch weiterhin eine Skination nennen dürfen“, sagte Swiss-Ski Präsident Duri Bezzola.

Swisscom offeriert Infrastruktur und Internet-Anschluss
Im Rahmen ihrer Bildungsinitiative "Schulen ans Internet" offeriert Swisscom allen Schweizer Schulen den kostenlosen und breitbandigen Zugang zum Internet. Mit der Nationalen Akademie Ski alpin in Brig begrüsst Swisscom die 4’201. Schule, die von diesem Angebot profitiert. Als Hauptsponsor von Swiss-Ski übergibt Swisscom der Akademie zusätzlich 20 Laptops, ausgerüstet mit der Unlimited PC Card EDGE/GPRS/WLAN. Mobile Unlimited macht den Laptop der Nachwuchsathleten und -athletinnen mobil und ermöglicht ihnen das Arbeiten mit höchster Geschwindigkeit (www.swisscom.com/sai; www.swisscom.com/ski).

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Akademie Brig



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Verbesserte Förderung des Skinachwuchses in der Ski-Alpin Akademie
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Tippspiel - 18.10.19 um 17:17 von Yoko
Allerlei - 17.10.19 um 19:26 von Pito
geheimsache doping - esikalter betrug - 17.10.19 um 19:08 von stone
Tippspiel bei Kicktipp - 17.10.19 um 19:08 von stone
Markenkriege - 10.10.19 um 21:12 von Pito
R.I.P. - 06.10.19 um 23:34 von Pito
Karriereende 2019 - 30.09.19 um 00:03 von LaWeLa
Sauna Baumaterial - 12.09.19 um 19:22 von Rennr

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26470312 Monat: 19420507 Heute: 19390810 Online: 16
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472