<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Bobsport
Beat Hefti, Thomas Lamparter mit Silber bei Olympia Hauptprobe in Whistler
Suchen Bobsport Kategorie  Bobsport
07.02.2009

Beat Hefti, Thomas Lamparter mit Silber bei Olympia Hauptprobe in Whistler

Autor: SBSV
EVENT | Ergebnis | Disziplin-WC | Liveticker

Whistler 06.02.09 - (KB) Beat Hefti muss sich beim ersten internationalen Wettkampf auf der Olympia Bahn von 2010 um nur 8/100 Sekunden dem Deutschen Thomas Florschütz geschlagen geben.

In 1:43.95 Minuten sicherte sich Florschütz, der von Marc Kühne angestossen wurde, mit zweimal zweitbester Laufzeit Gold und seinen dritten Saisonsieg. Der Weltcup Newcomer Beat Hefti, der von seinem starken Hintermann Thomas Lamparter mit Startbestzeiten 4.73 und 4.70 in die Bahn gestossen wurde, fuhr im ersten Durchgang auf den 4. Zwischenrang. In der Reprise gab der Vize-Europameister nicht nur am Start sondern auch in der Bahn Gas und fuhr mit Laufbestzeit auf Rang zwei vor was zugleich das siebte Edelmetall in seiner ersten Weltcup Saison an den Lenkseilen bedeutet.  Der Heimfavorit, Pierre Lueders, lag bei Halbzeit noch um 1/100 Sekunde vor Florschütz in Führung. In der Reprise musste er sich gegen Hefti und Florschütz  2/10 Sekunden auf der falschen Seite der Uhr schreiben lassen und rutschte mit der sechsten Laufzeit und 0.19 Sekunden Rückstand auf den dritten Podestplatz zurück.   

Um 8/100 verpasste der zweite kanadische Schlitten mit Lyndon Rush an den Lenkseilen und angeschoben von Lascelles Brown das Podest. Nach dem ersten Lauf lag das Team noch auf Platz neun. Mit einer sehr guten Fahrt, die ihm die dritte Laufzeit einbrachte, arbeitete sich Rush nach vorne  und musste sich bei der Endabrechnung mit dem undankbaren vierten Rang zufrieden geben.  Weltmeister Andre Lange aus Deutschland, der von  Rene Hoppe angestossen wurde, fuhr zweimal die fünfte Durchgangszeiten welche ihm den fünften Schlussrang und 0.28 Sekunden Rückstand einbrachten.

Ivo Rüegg schrammt um  9/100 am Podest vorbei

Das Schweizerteam Ivo Rüegg / Cédric Grand starteten beide Läufe in 4.90 und erreichten das Ziel im ersten Durchgang in 52.14 was den achten Zwischenrang ergab. In der Reprise fand Rüegg die schnellere Linie und liess sich in 52.09 als Vierter messen was bei der Endabrechnung die gleiche Totalzeit (1:44.23)  wie Lange und Rang fünf bedeutete. Team Daniel Schmid / Thomas Küttner fuhren auf Rang 12.

-> Ergebnis Weltcup in Vancouver (Whistler) Zweierbob Herren

Beat Hefti führt weiterhin die Gesamtwertung mit 1381 Punkten an, gefolgt von Lange, 1325, Florschütz, 1243, Ivo Rueegg 1204, Zubkov 1096 und Todd Hays der mit 1008 Punkten die Besten sechs abschliesst.   Ferner:   8. Schmid, Daniel SUI 960.


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Beat Hefti, Thomas Lamparter mit Silber bei Olympia Hauptprobe in Whistler
Thomas Lamparter / Beat Hefti


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Beat Hefti, Thomas Lamparter mit Silber bei Olympia Hauptprobe in Whistler
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

Eisschnelllauf > Damen > Minsk (Weltcup) 3000 Meter Damen
15.11.2019

FoRUM             50!

Test - 08.11.19 um 17:55 von Happy
Tippspiel 2019/20 - 31.10.19 um 18:22 von Happy
LiVE-CUP Woche 1 - 27.10.19 um 14:02 von LiVE-Cup Tippspiel
NOT-LiVE-BOX - 27.10.19 um 09:22 von Pito
Karriereende 2019 - 25.10.19 um 22:05 von Happy
Markenkriege - 24.10.19 um 10:04 von Pito
Verletztenliste Saison 2019/20 - 24.10.19 um 09:59 von Pito
LiVE-CUP Woche 2019/20 1 - 23.10.19 um 19:29 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26702955 Monat: 19653150 Heute: 19623453 Online: 25
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472