<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Bobsport
Steven Holcomb holt sich den zweiten Sieg, Ivo Rüegg schrammt um nur 2/100 am Podest vorbei
Suchen Bobsport Kategorie  Bobsport
15.02.2009

Steven Holcomb holt sich den zweiten Sieg, Ivo Rüegg schrammt um nur 2/100 am Podest vorbei

Autor: SBSV
EVENT | Ergebnis | Disziplin-WC | Liveticker

Park City 13.02.09 – (KB) Steven Holcomb (USA) gewinnt den Weltcupfinal in 1:34.80 Minuten vor Janis Minins (LET) +0.55 Sekunden zurück und Alexander Zubkov der 0.77 Sekunden verlor. Ivo Rüegg schrammt um nur 2/100 am Podest vorbei.

Ivo Rüegg nach Lauf eins in aussichtsreicher Position auf Platz vier

Steven Holcomb, der Sieger des gestrigen Rennens, setzte sich auch beim WC-Finale nach halbem Pensum mit Start- (4.88) und Laufbestzeit (47.60) an die Spitze. Auf dem zweiten Zwischenrang folgte der Lette Janis Minins +0.29 Sekunden zurück, gefolgt vom 22-jährigen Amerikaner John Napier, der erst in Whistler zum Weltcup gestossen ist und Rang 10 und gestern Rang 13 belegte, mit 0.35 Rückstand. Ivo Rüegg der von Roman Handschin / Cédric Grand und Patrick Blöchliger mit 4.92 als Drittschnellster in die Bahn geschoben wurde und belegte mit 37/100 Rückstand den aussichtsreichen vierten Zwischenrang. Diesem Quartett lagen Alexander Zubkov (RUS +0.44), Dawid Kupczyk (POL +0.47), Edwin van Calker (NED +0.48), die beiden Kanadier Pierre Lueders, Lyndon Rush(CAN +0.50) und Beat Hefti mit 0.51 Sekunden Rückstand dicht im Nacken.

Die Deutschen Schlitten klassierten sich auf dem Plätzen 11 Andre Lange (+0.53), 12 Karl Angerer (+0.55) und Thomas Florschütz als 18. mit 0.74 Sekunden Rückstand. Für den dritten Schweizer Schlitten gesteuert von Daniel Schmid und angestossen von Markus Lüthi / Thomas Küttner und Armin Battali war nach dem ersten Lauf, den sie als 21. beendeten, das Rennen bereits vorbei. Um 12/100 Sekunden verpasste Schmid den 20. Rang der ihm die Teilnahme am zweiten Durchgang gesichert hätte.

Rüegg und Hefti mit starker Leistung und in aufsteigender Form

Team Hefti startete in der Reprise mit 4.84 um 1/10 Sekunde schneller als im ersten Lauf was Tagesbestzeit bedeutete. An den Lenkseilen zeigte Hefti sein Können und liess Lueders, Rush, Van Calker, und Kupczyk mit viertschnellster Laufzeit hinter sich und verbesserte sich auf den 6. Schlussrang. Zubkov fuhr vom 5. Zwischenrang noch auf den dritten Podestplatz. Der Weltmeister von 2007, Ivo Rüegg, befindet sich im Hinblick auf die kommende WM in aufsteigender Form. Rüegg steuerte sein Sportgerät, obwohl er nur die sechste Laufzeit erreichte, mit dem knappen Rückstand von 2/100 Sekunden am Podest vorbei. Eine starke Leistung der Schweizer die mit viel Selbstvertrauen nach Lake Placid reisen werden. Minins und Holcomb verteidigten ihre guten Plazierungen nach dem ersten Durchgang.

Die Dominanz der Deutschen Bobs schein gebrochen

Bei den deutschen Bob-Piloten zeigt der Trend eher nach unten. In Park City wurden sie beim WC-Finale, eine Woche vor Beginn der Weltmeisterschaften in Lake Placid, eher zu Statisten degradiert. Auch beim heutigen Wettbewerb gelang es ihnen mit dem 11. Rang von Angerer, dem 12 von Lange und dem 19. Rang von Florschütz nicht unbedingt das nötige Selbstvertrauen für die kommende WM in Lake Placid zurück zu gewinnen. Für den Olympiasieger und Weltmeister André Lange endet die Saison mit einem Saisonsieg und je einen zweiten und dritten Rang, sowie die Ränge sieben, neun, elf und eine Aufgabe, auf der Olympiabahn 2010 in Whistler, enttäuschend.

->Ergebnis Weltcup in Park City Viererbob 8. Rennen Herren

Alexander Zubkov mit drittem Viererbob Weltcup Gesamtsieg und erstem Kombinationssieg

Alexander Zubkov stand bereits nach dem gestrigen Rennen als Sieger der Gesamtwertung fest und gewinnt nach 2005 und 2006 zum dritten Mal, mit 1640 Punkten. Den zweiten Platz geht an den Letten Janis Minins mit 1549 Punkten vor André Lange der 1251 Punkte auf seinem Konto sammelte. Ivo Rüegg belegt den 6. Platz mit 1216 Punkten vor Beat Hefti der als 7. 1184 Punkte sammelte. Daniel Schmid belegt mit 672 Punkten Rang acht.

Beat Hefti in der Kombinationswertung sensationell Zweiter

In der Kombinationswertung 2er und 4er, nimmt Beat Hefti den zweiten Platz ein mit 2765 Punkten. Hefti kam im Boblet auf 1581 Punkte mit einem Sieg, zwei zweiten Plätzen, vier vierten und einem elften Rang. In der Königsklasse steuerte er seinen Schlitten je einmal auf den vierten, dreimal auf den sechsten und je einmal auf den zehnten, elften, zwölften und zweiundzwanzigsten Rang was ihm 1184 Punkte einbrachte. Mit dem Sieg im kleinen Schlitten und dem zweiten Rang mit dem Vierer geht Hefti, der seine erste Weltcupsaison bestritten hat, in die Bob-Geschichtsbücher ein. Kein Pilot vor ihm schaffte diesen grossartigen Einstieg in den Weltcup.

Ivo Rüegg belegt in der Kombination den guten vierten Rang, mit 1396 Punkten aus der Zweier- und 1216 Punkten aus der Vierer Wertung, was ihm ein Total von 2612 Punkten einbrachte. Der einzige Gesamtweltcup Podestplatz erreichte Ivo Rüegg in der Saison 2007/08 mit dem zweiten Rang im kleinen Schlitten. Daniel Schmid kommt auf ein Total von 1688 Punkten was den 16. Rang bedeutet.


Der Saisonhöhepunkt findet vom 16.02. - 01.03.2009 mit den FIBT Weltmeisterschaften in Lake Placid (USA) statt.
Das Programm der WM

Freitag 20. Februar

8:30 14:30 CH-Zeit
Damenbob Lauf 1 + 2

Samstag 21 Februar

8:30 14:30 CH-Zeit
Damenbob Lauf 3 + 4
Anschliessend Siegerehrung

1:00 19:00 CH-Zeit
Zweierbob Herren Lauf 1 + 2

Sonntag 22 Februar
8:30 14:30 CH-Zeit
Zweierbob Herren Lauf 3 + 4
Anschliessend Siegerehrung

Zweite Woche

Donnerstag 26. Februar

9:00 15:00 CH-Zeit
Damen Skeleton Lauf 1 + 2

Freitag 27. Februar

8:30 14:30 CH-Zeit
Damen Skeleton Lauf 3 + 4
Anschliessend Siegerehrung

1:00 19:00 CH-Zeit
Herren Skeleton Lauf 1 + 2

Samstag 28. Februar
9:00 15:00 CH-Zeit
Viererbob Lauf 1 + 2

1:00 19:00 CH-Zeit
Herren Skeleton Lauf 3 + 4
Anschliessend Siegerehrung

Sonntag 1. März

9:00 15:00 CH-Zeit
Viererbob Lauf 3 + 4
Anschliessend Siegerehrung


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Steven Holcomb holt sich den zweiten Sieg, Ivo Rüegg schrammt um nur 2/100 am Podest vorbei.
Steven Holcomb holt sich den zweiten Sieg, Ivo Rüegg schrammt um nur 2/100 am Podest vorbei.


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Steven Holcomb holt sich den zweiten Sieg, Ivo Rüegg schrammt um nur 2/100 am Podest vorbei
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2019 - 05.06.20 um 07:34 von Happy
Ski Alpin Kader der Saison 2020/2021 - 19.05.20 um 20:25 von Pito
R.I.P. - 18.05.20 um 12:31 von Pito
Kreditkarte für online - 14.05.20 um 16:19 von Rennr
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 30.03.20 um 17:06 von Pito
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 14.03.20 um 19:42 von Ittersbach
LiVE-CUP Woche 18 - 14.03.20 um 16:58 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 17 - 12.03.20 um 16:20 von LiVE-Cup Tippspiel

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 28652587 Monat: 21602782 Heute: 21573085 Online: 29
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472