<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Ski Alpin
Défago Disqualifikation: Rossignol nimmt Schuld auf sich
Suchen Ski Alpin Kategorie  Ski Alpin
11.12.2005

Défago Disqualifikation: Rossignol nimmt Schuld auf sich

Info: Bericht und Resultate | Event
Autor: Mario Rall


Die Schweizer werden in Val d’Isère weiter nicht geliebt: Didier Défago, der vermeintliche Sieger der Superkombination, wurde disqualifiziert.

Grund: Die Distanz zwischen Skibelag und Schuhauflage auf der Bindung war angeblich grösser als die erlaubten 55 Millimeter.

Bei jedem Athlet wird die Ausrüstung unmittelbar nach der Zieldurchfahrt in einem kleinen Zelt kontrolliert. Bei Défagos Slalomski gabs Probleme.

Der Kontrolleur mass stets und wiederholt ganz knapp mehr als 55 Millimeter. Der später dazugekommene Schweizer Cheftrainer Martin Rufener: „Ich machte selbst 20 Messungen. Davon waren 16 im Bereich von 55,04 und 55,17 Millimeter. Vier Messungen ergaben weniger als 55 Millimeter.“

Völlig ausser sich war der neue Renndirektor der Rossignol-Gruppe, der Franzose Michel Vion. Er kämpfte lautstark und mit Engagement für Défago. Klar, denn der Fehler liegt bei Rossignol.

„Das bestreite ich gar nicht“, sagt Vion, „aber man kann einen Athleten, der ein grossartiges Rennen geliefert hat, wegen einer solchen Kleinigkeit nicht disqualifizieren. Ein ganz kleiner Fehler von uns hat eine so enorm grosse Wirkung – das darf nicht sein.“

Rossignol machte noch einen weiteren Fehler: Man hat den fraglichen Ski für mehrere Minuten aus dem Materialkontrollzelt entfernt. Ob absichtlich oder unabsichtlich, sei dahingestellt. „Aber deshalb konnten wir keinen Protest deponieren, sonst hätten wir verlangt, dass der Ski an einem geeigneten Ort von der FIS ganz genau vermessen wird“, sagt Rufener.

Chef Leistungssport Gian Gilli will trotzdem noch nicht klein beigeben, auch wenn alle Versuche, etwas retten zu wollen, erfolglos sein werden. „Aber wir sind es Défago schuldig, dass wir nicht einfach lugg lassen, sondern uns für ihn einsetzen. Es geht schliesslich um viel.“

Das kann man sagen: Didier Défago verlor den zweiten Weltcupsieg seiner Karriere, die sicher geglaubte Qualifikation für Olympia 2006 war mit einem Mal wieder weggewischt, und den Sieger-Check über rund 35'000 Franken holte Michael Walchhofer ab.

Chief Race Director Günter Hujara wurde erneut hart angegangen. Aber für ihn ist klar: „Regeln sind da, um eingehalten zu werden. Dazu haben wir Rossignol schon mehrere Male darauf aufmerksam gemacht, dass sie mit ihren knappen Massen mit dem Feuer spielen würden.“

Diesen Vorwurf muss sich Rossignol ebenfalls gefallen lassen. Vion sagt, diese 55 Millimeter hätten keinen Einfluss auf die Wettbewerbsfähigkeit des Ski. Die Höhenbegrenzung soll allein vor schweren Verletzungen schützen. Wenn dem so ist, gibt es auch keinen Grund, sich so gefährlich nahe an der Toleranzgrenze zu bewegen.

Während Martin Rufener der Meinung ist, dass man in einem solchen Fall zu Gunsten des Athleten entscheiden müsste, ist Bernhard Russi, Mitglied des Alpinkommitees der FIS, anderer Meinung. „Es gilt die Nulltoleranz. Und diese wurde genau deshalb eingeführt, um die Produzenten zu zwingen, eine Sicherheitsmarge einzubauen.“

Am Abend hat man bei Rossignol festgestellt, dass der hintere Bindungskopf aus unerfindlichem Grund nicht dort stand, wo er hätte stehen müssen. Als man dieses beweglich montierte Teil dann dorthin verschob, wo es nach dem Entfernen des Schuhs sein müsste, waren die Masse in Ordnung. Genau wie bei den Ski von Kernen.

Das allerdings ist für Didier Défago kein Trost.

(Skionline.ch)

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Didier Defago
Didier Défago ist enttäuscht.


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Défago Disqualifikation: Rossignol nimmt Schuld auf sich
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Tippspiel bei Kicktipp - 22.10.19 um 21:42 von waschi
Tippspiel - 22.10.19 um 10:29 von Ittersbach
Allerlei - 17.10.19 um 19:26 von Pito
geheimsache doping - esikalter betrug - 17.10.19 um 19:08 von stone
Markenkriege - 10.10.19 um 21:12 von Pito
R.I.P. - 06.10.19 um 23:34 von Pito
Karriereende 2019 - 30.09.19 um 00:03 von LaWeLa
Sauna Baumaterial - 12.09.19 um 19:22 von Rennr

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26494765 Monat: 19444960 Heute: 19415263 Online: 23
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472