<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Bobsport
Matthias Höpfner muss Olympiahoffnungen wegen einer Operation vorzeitig begraben
Suchen Bobsport Kategorie  Bobsport
05.10.2009

Matthias Höpfner muss Olympiahoffnungen wegen einer Operation vorzeitig begraben

Autor: Johann Reinhardt


Matthias Höpfner hat es die Tage sicherlich nicht leicht. Nach einem Achillessehnenriss im letzten Winter kehrte er gerade erst in den Bob wieder zurück. Nun muss er den nächsten Rückschlag verkraften. Höpfner, für den BSC Winterberg startend, muss sich voraussichtlich in der kommenden Woche einer Operation am rechten Fersensporn unterziehen.

Unnatürlicher Knochenauswuchs Schuld an Operation

Damit ist der Olympiawinter für den 33 Jahre alten Steuermann vorzeitig beendet. Der 33-jährige, welcher in Erfurt geboren wurde, gibt nun als Fernziel die Weltmeisterschaften 2011 am Königssee an. Die Operation Höpfners hat nichts mit seiner Verletzung aus dem letzten Dezember zutun. Laut Mannschaftsarzt Christian Schneider leidet der Teamweltmeister von 2008 an einem unnatürlichen Knochenauswuchs an beiden Fersen. Die linke Ferse wurde schon 2007 operiert, die rechte muss nun unter das Messer. Höpfner muss dann bis Januar mit dem Training aussetzen. „Wir gehen davon aus, dass er sich auf die neue Saison dann wieder vorbereiten kann“, so Generalsekretär Thomas Schwab. Höpfners Anschieber werden dann auf die anderen Teams aufgeteilt. „Wir lassen dann nicht die Top Leute im Regen stehen. Bevor sie auf die anderen Mannschaften verteilt werden, trainieren sie weiter, bis sich die Weltcupmannschaft gefunden hat. Erst danach werden Höpfners Teamkollegen anderen Teams zugeteilt. Zur seiner Crew gehören unter anderem Christian Friedrich, Norman Dannhauer, Thomas Pöge oder Alexander Mann.

Erste Einzelmedaille bei einer Weltmeisterschaft 2008

Matthias Höpfner wechselte nach einem Stürz 1994 beim Rodeln zum Bobsport. 1999 holte er bei Juniorenweltmeisterschaften erstmals eine Silbermedaille im Zweierbob. 2002 holte er sogar zweimal Gold. Ein Jahr später ging der Soldat bei den Senioren an den Start und wurde Achter im Viererbob Wettbewerb. 2004 und 2005 schrammte er nur knapp an einer Medaille vorbei. Erst 2008 klappte es erstmal mit Gold im Teamwettbewerb und Bronze im großen Schlitten. Im Gesamtweltcup belegte Höpfner 2004 Rang drei im Vierer. Bei seinem Olympia Debüte in Turin gelang ihm im Zweier Platz fünf.

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Matthias Höpfner muss Olympiahoffnungen wegen einer Operation vorzeitig begraben
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Tippspiel zur Eishockey-Weltmeisterschaft 2019 - 21.05.19 um 16:40 von Mighty
Zitate grosser Wintersport-Philosophen - 21.05.19 um 16:10 von Mighty
Tippspiel Formel 1 - 2016 - 21.05.19 um 07:52 von Karl
Karriereende 2019 - 20.05.19 um 00:01 von LaWeLa
Eishockey Weltmeisterschaften Klassenübersicht - 15.05.19 um 19:09 von Ittersbach
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 30.04.19 um 23:59 von Ittersbach
Formel1-Managerspiel für die wintersportlose Zeit - 28.04.19 um 04:46 von Mighty
Macht doch bitte wieder mit - 27.04.19 um 00:12 von Mighty

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 25135785 Monat: 18085980 Heute: 18056283 Online: 28
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472