<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Sportlerberichte
Christoph Eigenmann: Probleme mit der Höhe in Davos und Rogla
Suchen Sportlerberichte Kategorie  Sportlerberichte
23.12.2009

Christoph Eigenmann: Probleme mit der Höhe in Davos und Rogla

Info: Alle Berichte von Christoph Eigenmann
Autor: Christoph Eigenmann


Hallo Langlauf-Fans,

Der Sprint in Düsseldorf ist gut gelaufen, in Davos und Rogla bekam ich allerdings sehr große Probleme mit der Höhe. Nach Düsseldorf begann eine sehr strenge Peridode mit der ganzen Reiserei. Wir sind sehr spät nach Hause gekommen und sind dann direkt weiter in die Höhe nach Davos gefahren. Ich hatte einfach die ganze Zeit ein wenig Mühe und habe mich immer müde gefühlt. Ich bin einfach nicht so richtig in Fahrt gekommen und dazu war es ein ziemlich langer Sprint, eine Art Distanzsprint. Das heißt von der Zeit und vom Streckenprofil her war der Sprint nicht so attraktiv. In Davos ist es drei Minuten nach hinten gegangen sowie drei Minuten nach vorne, es gab fast keine Kurven und nicht so viele spannende Sachen. Das ist mir dann nicht so entgegen gekommen. Die interne Olympiaqualifikation habe ich bei den Rennen in Düsseldorf und Kuusamo schon erreicht. Daher war der Fahrplan vom Trainer und von mir klar, wir machen das Höhentraining und gehen nach Davos sowie Rogla, bleiben dort 14 Tage und bestreiten die zwei Wettkämpfe. Klar wäre ich lieber schneller gelaufen, aber durch die Höhe und die lange Streck in Davos, wie auch in Rogla, war einfach nicht mehr möglich. Das sieht man dann auch am Podest in Rogla, dass war fast ein Distanzrennen, da Tobi Angerer in der Klassischen Technik an die zweite Position lief. Ich denke schon, dass ich nach der Weihnachtspause wieder in die Halbfinals laufen kann. Düsseldorf war ein gutes Rennen, ich war in einer guten Position. Man hat es auch im Teamsprint gesehen, als wir mit Rang vier nur knapp am Podest vorbei waren. Jetzt gibt es eine kurze Wettkampfpause, das heiß keine Weltcuprennen. Ich werde jetzt ein paar kleine Rennen bestreiten, auch Distanzrennen. Ich werde dann in das Weltcupgeschehen mit Januar in Otepää wieder eingreifen. Die Strecke ist dort sehr schön, vor zwei Jahren war ich fünfter im Prolog. Man hat drei Aufstiege und eine tolle Zielgerade. Es ist sehr abwechslungsreich und mein Ziel sind die Halbfinalläufe. Ich bin nun zu Hause bei meiner Familie und werde auch Weihnachten dort verbringen. Zwischen Weihnachten und Neujahr werde ich dann, wie eben schon erwähnt, einige kleine Rennen laufen. Die kann ich dann von zu Hause aus bestreiten. Neujahr werde ich auch wieder bei meiner Familie sein.


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Christoph Eigenmann
Christoph Eigenmann


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Christoph Eigenmann: Probleme mit der Höhe in Davos und Rogla
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2019 - 05.06.20 um 07:34 von Happy
Ski Alpin Kader der Saison 2020/2021 - 19.05.20 um 20:25 von Pito
R.I.P. - 18.05.20 um 12:31 von Pito
Kreditkarte für online - 14.05.20 um 16:19 von Rennr
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 30.03.20 um 17:06 von Pito
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 14.03.20 um 19:42 von Ittersbach
LiVE-CUP Woche 18 - 14.03.20 um 16:58 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 17 - 12.03.20 um 16:20 von LiVE-Cup Tippspiel

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 28654432 Monat: 21604627 Heute: 21574930 Online: 22
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472