<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Langlauf
Roenning und Majdic gewinnen dritte Etappe der Tour de Ski – Teichmann Dritter
Suchen Langlauf Kategorie  Langlauf
03.01.2010

Roenning und Majdic gewinnen dritte Etappe der Tour de Ski – Teichmann Dritter

Autor: David Petri
Bericht: Stimmen zum Langlauf und der Nordischen Kombination in Oberhof
EVENT | Startliste | Ergebnis | Gesamt-WC | Disziplin-WC | Tour de Ski Rangliste | Liveticker | LiVE-CUP

Oberhof, 03.01.2010 – Eldar Roenning hat sich den Sieg beim Klassiksprint von Oberhof gesichert. Der Norweger siegte vor seinem Landsmann Petter Northug und Axel Teichmann. Bei den Damen sicherte sich Petra Majdic den Sieg vor Justina Kowalczyk und Aino Kaisa Saarinen.

Joensson stürzt nach starker Vorstellung – Northug und Teichmann nehmen sich Nichts
Überraschend war der Auftritt von Emi Joensson an den beiden Tagen zuvor. Der Schwede klassierte sich im Verfolgungsrennen auf Platz 12., damit zeigte er absolute Topform, denn das ein Sprinter ganz vorne mithalten konnte war nicht zu erwarten. Im Klassiksprint galt er nun also als einer der großen Favoriten und dies stellte er auch gleich in der Qualifikation unter Beweis. Deutlich schneller als der Rest des Feldes bewältigte Joensson die schwere Sprintstrecke von Oberhof. Auch in den nächsten Runden konnte keiner daran zweifeln, dass der Sieg nur über den jungen Schweden gehen würde. Doch auch der Norweger Eldar Roenning zeigte sich von Beginn an stark, nach dem zweiten Platz in der Qualifikation, hatte er auch in den weiteren Läufen keinerlei Probleme und zog souverän ins Finale ein. Von den Favoriten auf den Gesamtsieg der Tour de Ski, konnten beim Sprint allerdings nur zwei Leute wirklich überzeugen. Neben Petter Northug, der wie erwartet ins Finale lief, schaffte etwas überraschend auch Axel Teichmann den Sprung unter die besten Sechs. Nach gutem Viertelfinale hatte der Lobensteiner im Halbfinale zwar seine Schwierigkeiten, kam jedoch über die Zeitregel weiter. Neben diesen vier Athleten waren im Finale noch der Russe Alypov und der Schwede Peterson vertreten. Emil Joensson fing erneut stark an und lief das Rennen von vorne. Doch Eldar Roenning kam kurz vor dem Ziel auf mit Axel Teichmann im Schlepptau, sowie dem Russen Alypov. Dieser ging volles Risiko in der letzten Kurve und hakelte mit Joensson ein. Der Schwede stürzte und musste alle Hoffnungen auf den Sieg begraben, während Eldar Roenning diesem ungefährdet entgegenlief. Dahinter wurde Alypov eigentlich Zweiter, der Russe wurde aber im Nachhinein disqualifiziert. Dadurch belegte Petter Northug den zweiten Platz und Axel Teichmann schaffte dahinter noch den Sprung aufs Podest. Dario Cologna belegte als bester Schweizer den 10. Platz, Tim Tscharnke und Tobi Angerer wurden 23. und 24.

-> Zum Resultat der Herren
-> Zum aktuellen Gesamtstand Herren

Majdic hält Kowalczyk in Schach – Deutsche Damen enttäuschen
Das Ergebnis bei den Damen sah bereits vor dem Rennen relativ eindeutig aus. Die bisherigen Topläuferinnen der Tour de Ski, Petra Majdic, Justina Kowalczyk und Aino Kaisa Saarinen sollten sich auch im Sprint keine Blöße geben und zeigten gleich in der Qualifikation wo der Hammer hängt. Die Finnin lief die schnellste Zeit, vor der Polin und der Slowenin und auch in den weiteren Runden ließen sich die drei Favoritinnen auf den Gesamtsieg nicht ärgern. Einzig die Slowakin Alena Prochazkova konnte ein Ausrufezeichen setzen, als sie im Halbfinale Saarinen schlug und damit Ambitionen auf den Sieg anmeldete. Zuvor war Prochazkova im Viertelfinale trotz Sturz eine Runde weitergekommen, was aber natürlich viel Kraft gekostet hatte. Überraschend stark zeigte sich die Norwegerin Kristin Steira Stoermer, die eigentlich als schwache Sprinterin bekannt ist. Nach einem guten Handicapstart am Vortag zeigte sie auch im Klassiksprint auf und zog ebenfalls ins Finale ein, welches die Italienerin Arianna Follis komplettierte. Aus Deutscher Sicht verlief das letzte Rennen auf heimischem Boden bei der Tour de Ski recht mäßig, nur Kathrin Zeller und Nicole Fessel überstanden die Qualifikation. Für beide war jedoch genau wie für einige Favoritinnen bereits im Viertelfinale Endstation. Im Finale wurde schnell klar, dass der Sieg nur unter Kowalczyk und Majdic ausgemacht werden sollte. Die Polin hatte zunächst Vorteile und war am Birxsteig nach vorne. Dahinter spielte sich ein kleines Drama ab, da Alena Prochazkova am sogenannten Frankfurter Kreuz erneut auf einer Eisplatte ausrutschte und zu Sturz kam. Vorne kam Majdic nun immer stärker auf und kurz vor dem Ziel ging die Slowenin an die Spitze. Auf den letzten Metern ließ sich Majdic den Sieg nicht mehr nehmen, hinter Kowalczyk belegte Saarinen den dritten Platz.

-> Zum Resultat der Damen
-> Zum aktuellen Gesamtstand Damen

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Roenning und Majdic gewinnen dritte Etappe der Tour de Ski – Teichmann Dritter



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Roenning und Majdic gewinnen dritte Etappe der Tour de Ski – Teichmann Dritter
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2019 - 05.06.20 um 07:34 von Happy
Ski Alpin Kader der Saison 2020/2021 - 19.05.20 um 20:25 von Pito
R.I.P. - 18.05.20 um 12:31 von Pito
Kreditkarte für online - 14.05.20 um 16:19 von Rennr
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 30.03.20 um 17:06 von Pito
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 14.03.20 um 19:42 von Ittersbach
LiVE-CUP Woche 18 - 14.03.20 um 16:58 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 17 - 12.03.20 um 16:20 von LiVE-Cup Tippspiel

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 28654723 Monat: 21604918 Heute: 21575221 Online: 22
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472