<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Eiskunstlauf
Eistänzer Virtue/Moir schaffen Double aus Olympia- und WM-Sieg. Davis/White gewinnen Kür und Silber in Turin
Suchen Eiskunstlauf Kategorie  Eiskunstlauf
27.03.2010

Eistänzer Virtue/Moir schaffen Double aus Olympia- und WM-Sieg. Davis/White gewinnen Kür und Silber in Turin

Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)
EVENT | Ergebnis | Liveticker

Turin, 27.03.10 - Nach Gold bei Olympia haben sich die kanadischen Eistänzer Tessa Virtue und Scott Moir nun auch bei der Weltmeisterschaft den obersten Podestplatz erkämpft. Aufgrund ihrer Siege im Pflicht- und Originaltanz genügte ihnen ein zweiter Platz in der Kürwertung, um sich in der Endabrechnung mit knappem Vorsprung an der Spitze zu behaupten. Silber ging wie schon in Vancouver an die US-Amerikaner Meryl Davis und Charlie White, die die beste Kür des Abends liefen. Ähnlich wie den neuen Weltmeistern erging es den Italienern Federica Faiella und Massimo Scali, die die Kür zwar gegen die Franzosen Pechalat/Bourzat verloren, sich aber dennoch dank ihres Vorsprungs vor jenen auf Platz drei behaupten konnten.

Virtue/Moir stolpern, retten jedoch Gold vor fehlerfreien Davis/White
Tessa Virtues und Scott Moirs Auftritt zu Klängen aus Mahlers fünfter Symphonie war beinahe ebenso strahlend wie vor Kurzem in Vancouver – doch ein kleiner Stolpler von Moir in der Twizzle-Passage brachte diesmal den Ausschlag zugunsten der US-amerikanischen Meister Meryl Davis und Charlie White, die erneut eine perfekte, in den Hebungen und Twizzeln extrem temporeiche Performance (Musik: „Phantom der Oper“) hinlegten. Mit wenigen Zehnteln Vorsprung im Technischen – die „B-Note“ fiel bei gleichwohl bei Virtue/Moir höher aus – gewannen Davis/White die Kürwertung vor den Kanadiern, denen sie schon im Grand-Prix-Finale deren einzige Saisonniederlage hatten zufügen können. Dieses Szenario sollte sich in Turin jedoch nicht wiederholen, denn von Virtues und Moirs Vorsprung aus Golden Waltz und Originaltanz blieb noch genug übrig – ein ganzer Punkt und vier Zehntel, um genau zu sein -, um in der Endabrechnung nach Olympia- auch WM-Gold sicherzumachen (224.43 Punkte gegenüber 223.03). Die dreifachen kanadischen Meister, erst 20 und 22 Jahre alt, waren 2006 bereits Weltmeister bei den Junioren; 2008 gewannen sie bei der Senioren-WM Silber, im Vorjahr Bronze. Für Davis und White, die von demselben Trainergespann trainiert werden, war es hingegen die erste WM-Medaille.

Faiella/Scali bescheren Gastgebern Bronze
Von ihrem Vorsprung aus den vorhergegangenen Wettkampfteilen profitierten auch Federica Faiella und Massimo Scali, die vor heimischem Publikum Filmmusik von Nino Rota bezaubernd interpretierten und komplizierte Schrittpassagen und Hebungen zeigten, bevor sie in der Twizzle-Passage patzten. Aufgrund eines höheren technischen Werts wurden somit die Franzosen Nathalie Pechalat und Fabian Bourzat, die ein munteres, clowneskes Programm aufs Eis legten, Dritte in der Kür vor den Italienern. Insgesamt aber erzielten die EM-Silbermedaillengewinner und Olympia-Fünften Faiella/Scali 197.85 Punkte, dreieinhalb mehr als Pechalat/Bourzat, die somit wie bei der EM mit Rang vier vorliebnehmen mussten.

Weitere Platzierungen
Die Geschwister Sinead Kerr und John Kerr aus Großbritannien, genauer gesagt Schottland, verteidigten in der Kür den im OD eroberten fünften Platz. Sie hatten am Ende mit acht Punkten Vorsprung einen deutlichen Abstand zu den Israelis Alexandra und Roman Zaretsky, die gleichwohl als Sechste ihr bislang bestes WM-Resultat einfuhren. Die Österreicher Kira Geil und Dmitri Matsjuk beendeten ihren Ausflug nach Turin als zwanzigstes von 27 Paaren.
Zur Kür waren nur noch 19 Paare statt der zugelassenen 20 angetreten, da die EM-Dritten Jana Khokhlova und Sergei Novitski nach dem Originaltanz verletzungsbedingt ihren Rückzug erklärt hatten. Ihre russischen Landsleute, die Vorjahressieger und Olympia-Bronzemedaillengewinner Oksana Domnina und Maxim Shabalin, hatten von vornherein auf den Versuch der Titelverteidigung verzichtet.

-> Zum Resultat Eistanzen Pflichttanz
-> Zum Resultat Eistanzen Originaltanz
-> Zum Resultat Eistanzen Kür

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Eistänzer Virtue/Moir schaffen Double aus Olympia- und WM-Sieg. Davis/White gewinnen Kür und Silber in Turin, 2010
Eistänzer Virtue/Moir schaffen Double aus Olympia- und WM-Sieg. Davis/White gewinnen Kür und Silber in Turin, 2010


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Eistänzer Virtue/Moir schaffen Double aus Olympia- und WM-Sieg. Davis/White gewinnen Kür und Silber in Turin
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

Eisschnelllauf > Damen > Minsk (Weltcup) 3000 Meter
15.11.2019
Curling > Helsingborg Europameisterschaft (Herren)
16.11.2019
Eisschnelllauf > Damen > Minsk (Weltcup) 500 Meter
16.11.2019

FoRUM             50!

Test - 08.11.19 um 17:55 von Happy
Tippspiel 2019/20 - 31.10.19 um 18:22 von Happy
LiVE-CUP Woche 1 - 27.10.19 um 14:02 von LiVE-Cup Tippspiel
NOT-LiVE-BOX - 27.10.19 um 09:22 von Pito
Karriereende 2019 - 25.10.19 um 22:05 von Happy
Markenkriege - 24.10.19 um 10:04 von Pito
Verletztenliste Saison 2019/20 - 24.10.19 um 09:59 von Pito
LiVE-CUP Woche 2019/20 1 - 23.10.19 um 19:29 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26714313 Monat: 19664508 Heute: 19634811 Online: 22
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472