<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Langlauf
Bjørgen mit zwei Siegen beim Blinkfestival der Langläufer in Sandnes - Schweizer mit Doppelsieg im Sprint
Suchen Langlauf Kategorie  Langlauf
26.07.2010

Bjørgen mit zwei Siegen beim Blinkfestival der Langläufer in Sandnes - Schweizer mit Doppelsieg im Sprint

Autor: Johann Reinhardt
Bericht: Blinkfestival in Sandnes (NOR): Birnbacher gewinnt Massenstart - auch französische Damen und Herren stark
EVENT

Sandnes, 23./24.07.2010 - Auch die Langläufer waren im norwegischen Sandnes beim traditionellen Blinkfestival zu Gast und absolvierten Testrennen. An zwei Tagen absolvierten sie ihre Wettkämpfe. Als erstes stand ein Massenstartrennen an, bevor am Samstag noch ein Sprintrennen ausgetragen wurde. Im Damenbereich gewann beide Male Marit Bjørgen. Bei den Herren siegte über 15 Kilometer Øystein Pettersen vor dem Deutschen Josef Wenzl sowie Überflieger Petter Northug. Am schnellsten sprinten konnte der Christoph Eigenmann. Auch Rang zwei bekam mit Jöri Kindschi am Ende ein Schweizer.

Bjørgen und Pettersen im Duell Mann gegen Mann nicht zu schlagen
Am Freitag absolvierten die Damen und Herren ein Massenstartrennen über 10 bzw. 15 Kilometer in der freien Technik. Für die Fans war dies besonders schön, denn es duellierten sich die momentan besten Langläufer der Welt. Unter anderem traten Marit Bjørgen, Petter Northug, Tobias Angerer und Dario Cologna die Reise nach Sandnes an. Bei den Damen gewann Bjørgen, die in diesem Jahr drei Goldmedaillen von den Olympischen Spielen mit nachhause nehmen durfte, in einer Zeit von 21:45.8 Minuten. Sie verwies ihre beiden Landsfrauen Marthe Kristoffersen und Heidi Weng auf die weiteren Podestplätze. Während Kristoffersen lediglich 1.5 Sekunden Rückstand besaß, war Weng die schnellste Athletin im Sprint einer großen Gruppe. So verpasste Silvana Bucher aus der Schweiz als Vierte nur knapp den Sprung auf das Podest. Ein gutes Mannschaftsergebnis des Alpenlandes machten Laurien van der Graaff und Bettina Gruber auf den Rängen sechs und sieben perfekt. Beide waren im Ziel zeitgleich, sodass ein Fotofinish über ihre Platzierungen entscheiden musste. Evi Sachenbacher-Stehle wurde Elfte und schrammte lediglich 0.1 Sekunden an einem Ergebnis in den Top Ten vorbei.
Im Herrenrennen gab es kein Vorbeikommen an Øystein Pettersen und somit durften die Norweger ihren zweiten Sieg feiern. Eine gute Leistung lieferte ebenfalls der deutsche Sprintspezialist Josef Wenzl ab. Mit 0.3 Sekunden Rückstand wurde er Zweiter. Zeitgleich mit Wenzl musste sich Petter Northug nur im Fotofinish geschlagen geben und nahm den dritten Platz ein. Mit einer weiteren Zehntelsekunde Abstand kam Simen Østensen über die Ziellinie. Bereits dahinter folgte mit Franz Göring der nächste Starter aus dem deutschen Team. Nach langer wettkampffreier Zeit nutzte er die Wettkämpfe um wieder in den Rhythmus zu kommen. Auch Daniel Heun gelang als Neunter der Sprung unter die Top Ten. Gleiches gelang den beiden Schweizern Valerio Leccardi und Curdin Perl. Sie belegten zeitgleich die Plätze sechs und sieben. Weiter hinten platzierten sich Tobias Angerer und Dario Cologna. Die beiden Siegläufer im Distanzbereich kamen nicht über die Ränge 17 und 20 hinaus.

-> Zum Resultat Massenstart Damen
-> Zum Resultat Massenstart Herren

Doppelsieg der Schweizer durch Eigenmann und Kindschi – Bjørgen wiederholt Erfolg vom Vortag
Im Sprintrennen am Samstag gab es einen Doppelsieg der Schweizer. Christoph Eigenmann benötigte 2:26.5 Minuten für das Finale und war damit 0.7 Sekunden schneller als sein Landsmann Jöri Kindschi. Mit diesem Erfolg hätten wohl nur die wenigsten Experten gerechnet. Rang drei nahm mit Øystein Pettersen der Sieger des Massenstartrennens ein. Auch Josef Wenzl kam bis in das Finale. Nachdem er noch sein Halbfinale vor Eigenmann gewann, musste er sich am Ende mit Rang fünf und zwei Sekunden Rückstand auf den Sieger zufrieden geben. Franz Göring schied im Halbfinale aus. Einige andere bekannte Läufer wie beispielsweise Ola Vigen Hattestad, Tobias Angerer, Dario Cologna oder John Kristian Dahl mussten schon im Viertelfinale die Segel streichen.
Bei den Damen wiederholte Marit Bjørgen ihren Sieg vom Vortag. Auch Marthe Kristoffersen kam erneut auf Rang zwei mit 0.6 Sekunden Rückstand auf Bjørgen. Zeitgleich passierten Katja Visnar (Slowenien) und Lokalmatadorin Maike Caspersen Falla die Ziellinie. Visnar besaß das bessere Ende für sich und gewann das Fotofinish, vervollständigte also das Podest. Laurien van der Graaff lief ein weiteres Mal unter die Top Ten und wurde Fünfte. Evi Sachenbacher-Stehle und Silvana Bucher kamen bis in das Halbfinale, während für Doris Trachsel schon eine Runde früher Schluss war.

-> Zum Resultat Sprint Damen
-> Zum Resultat Sprint Herren

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Bjørgen mit zwei Siegen beim Blinkfestival der Langläufer in Sandnes - Schweizer mit Doppelsieg im Sprint



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Bjørgen mit zwei Siegen beim Blinkfestival der Langläufer in Sandnes - Schweizer mit Doppelsieg im Sprint
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

Curling > Helsingborg Europameisterschaft (Herren)
16.11.2019
Curling > Helsingborg Europameisterschaft (Damen)
16.11.2019
Eisschnelllauf > Herren > Tomaszow Mazowieck (Weltcup) 5000 Meter
22.11.2019

FoRUM             50!

LiVE-CUP Woche 2 - 19.11.19 um 21:51 von LiVE-Cup Tippspiel
Namensänderungen - 17.11.19 um 22:42 von Happy
LiVE-CUP Woche 1 - 17.11.19 um 14:47 von LiVE-Cup Tippspiel
Wie komme ich zu den Forumthreads? - 17.11.19 um 12:54 von Happy
Tippspiel 2019/20 - 15.11.19 um 00:47 von Happy
NOT-LiVE-BOX - 27.10.19 um 09:22 von Pito
Karriereende 2019 - 25.10.19 um 22:05 von Happy
Markenkriege - 24.10.19 um 10:04 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26775711 Monat: 19725906 Heute: 19696209 Online: 45
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472