<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Eiskunstlauf
Stéphane Lambiel holt Silber bei der Eiskunstlauf EM - Silvio Smalun bester Deutscher
Suchen Eiskunstlauf Kategorie  Eiskunstlauf
21.01.2006

Stéphane Lambiel holt Silber bei der Eiskunstlauf EM - Silvio Smalun bester Deutscher

Info: Eiskunstlauf EM Lyon
Autor: Jörg Schröder


Stépahane Lambiel aus der Schweiz gewinnt bei den Europameisterschaften in Lyon die Silbermedaille. Mit einer starken Vorstellung in der Kür verbesserte sich der erst 20 Jahre alte letztjährige Vierte noch vom Dritten auf den zweiten Platz. Genau zum richtigen Zeitpunkt funktionierte endlich auch mal wieder sein Dreifach-Axel-Sprung, mit dem er schon den ganzen Winter Probleme hat. Dazu stand er zwei Vierfach-Toeloop-Sprünge ohne größere Probleme. Auch ansonsten gelang ihm eine tolle Vorstellung zu Nigel Kennedys Version von Antonio Vivaldis "Vier Jahreszeiten", die von den Preisrichtern entsprechen belohnt wurde, so dass nach Kür und Kurzprogramm auf der Habenseite von Lambiel 228,17 Punkte zu Buche stehen, was eine persönliche Bestmarke bedeutet. Vor allem seine künstlerische Leistung überzeugte die Richter und das Publikum, in dem zahlreiche Schweizer für Lautstarken Applaus schon während der Kür sorgten. Im letzten Jahr war Lambiel schon überraschend Weltmeister geworden, dieses Jahr schaffte er sogar zwei Punkte mehr als bei seinem damalige Erfolg.

Nicht zu schlagen war aber der Titelverteidiger und große Favorit, der auch erst 23 Jahre alte Jewgeni Pluschenko aus Russland. Er zeigte in beiden Wettkämpfen die mit Abstand besten Leistungen und hatte am Ende mehr als 16 Punkte Vorsprung auf den ersten Schweizer Medaillengewinner bei Europameisterschaften seit 25 Jahren. Ebenfalls noch ganz jung mit seinen 21 Jahren ist der einheimische und somit von den Fans am stärksten gefeierte Brian Joubert. Heute wurde er von Lambiel noch auf den dritten Platz verdrängt, dennoch schaffte es der Franzose bei seiner fünften EM erneut auf das Siegerpodest.

Der zweite Schweizer Starter, der erst 19-jährige Jamal Othman aus Bern, konnte sich in der Kür noch auf den 21. Rang verbessern, verfehlte damit aber deutlich die Qualifikationskriterien des Verbandes, Rang 12 sowie 160 Punkte, deutlich.


Lindemann enttäuscht, Smalun überrascht
In diesem Winter holte er sich zum fünften Mal den deutschen Meistertitel und war mit großen Hoffnungen in die Europameisterschaften gestartet, nach dem er im letzten Jahr die Silbermedaille gewinnen konnte. Doch nach dem schon die ganze Saison nicht nach Wunsch gelaufen war, enttäuschte Lindemann auch bei der EM auf der ganzen Linie, sich selbst am allermeisten. Mit jeweils 10. Plätzen in der Kür und im Kurzprogramm reichte es am Ende gar nur zu Platz 12.
Nach dem wenig verheißungsvollen Start war das Selbstbewusstsein beim Dortmunder weg und so startete er heute schon sehr verhalten und mit einigen Fehlern in die Kür zur Filmmusik „The Big Bounce“. Der große Knall wurde es aber eher im negativen Sinne. Einen Vierfach-Sprung riskierte er erst gar nicht, heute kommt man ohne diesen aber nicht mehr zu vorderen Platzierungen. „Beim Training heute Morgen fehlte mir schon das Selbstbewusstsein“ berichtete ein trauriger Lindemann hinterher. „Aber ich habe versucht zu kämpfen, das hat man glaube ich auch gesehen“. Die Trainerin des 25-jährigen Urteile knallhart: „Die Enttäuschung ist grenzenlos, das ist ein sehr schlechtes Ergebnis", sagte Ilona Schindler. "Stefan war nach dem Kurzprogramm so geschockt, dass er sich nicht wieder berappelt hat“.
Bis zu den olympischen Spielen kommt noch viel Arbeit auf das Gespann zu, will man dort vorne mitlaufen.

Sehr zufrieden konnte dagegen Silvio Smalun sein. Der deutsche Vize- Meister Silvio Smalun aus Oberstdorf erreichte die beste Platzierung seiner Laufbahn. Er zeigte eine solide Kür, für die er die 9. beste Benotung bekam, was nach Addition von Kurzprogramm und Kür zu Rang 8. reichte. Damit hatte niemand gerechnet, zunächst wollte man Smalun erst gar nicht mit zur EM nehmen. „Das war ganz ordentlich", kommentierte der Informatik-Student seine Leistung, dennoch waren das eventuell seine letzten Europameisterschaften, denkt er doch über das Aufhören nach, zumal er sehr enttäuscht über den Verband ist: „Diese Saison war mit dem Studium nebenbei schon sehr anstrengend. Ich bekam auch kaum Rückendeckung vom Verband“. Smaluns Stärke ist vor allem seine Ausdrucksstärke, die von den Preisrichtern auch deutlich hervorgehoben wurde.

Mit Platz 8 schaffte Smalun das, was beispielsweise Annette Dytrt oder den Geschwistern Beier/Beier nicht gelang: Die sportliche Qualifikation für Olympia. Da aber dem deutschen Eiskunstlaufverband nur ein Startplatz in Turin zu steht und dieser schon frühzeitig an Stefan Lindemann vergeben wurde, nützt ihm das nichts.


Enklassement Herren bei der Eiskunstlauf-EM in Lyon, 21.01.2006:
1  Evgeni PLUSHENKO             RUS    245.33   
2  Stephane LAMBIEL             SUI    228.87   
3  Brian JOUBERT                FRA    222.95   
4  Frederic DAMBIER             FRA    200.16   
5  Ilia KLIMKIN                 RUS    197.42   
6  Alban PREAUBERT              FRA    190.18   
7  Kevin VAN DER PERREN         BEL    182.32   
8  Silvio SMALUN                GER    181.73   
9  Gheorghe CHIPER              ROM    181.51   
10 Tomas VERNER                 CZE    178.26   
11 Ivan DINEV                   BUL    177.18   
12 Stefan LINDEMANN             GER    176.70   
13 Sergei DAVYDOV               BLR    170.51   
14 Kristoffer BERNTSSON         SWE    167.37   
15 Sergei DOBRIN                RUS    165.63   
16 Anton KOVALEVSKI             UKR    164.49   
17 Gregor URBAS                 SLO    162.95   
18 Viktor PFEIFER               AUT    159.27   
19 Karel ZELENKA                ITA    158.96   
20 Adrian SCHULTHEISS           SWE    149.10   
21 Jamal OTHMAN                 SUI    148.85   
22 Roman SEROV                  ISR    148.10   
23 Ari-Pekka NURMENKARI         FIN    137.11   
24 Aidas REKLYS                 LTU    128.51   
                                
Nicht im Finale der besten 24:  
25 John HAMER                   GBR    FNR        
26 Zoltan TOTH                  HUN    FNR      
27 Michael CHROLENKO            NOR    FNR      
28 Przemyslaw DOMANSKI          POL    FNR      
29 Trifun ZIVANOVIC             SCG    FNR        
30 Igor MATSIPURA               SVK    FNR        
31 Zeus ISSARIOTIS              GRE    FNR        
32 Alper UCAR                   TUR    FNR        
33 Boris MARTINEC               CRO    FNR        
34 Adrian MATEI                 ROM    FNR        
35 Yediel CANTON                ESP    FNR   

Ergebnis Kür Männer bei der Eiskunstlauf-EM in Lyon, 21.01.2006:
1  Evgeni PLUSHENKO      RUS 162.53   
2  Stephane LAMBIEL      SUI 154.14   
3  Brian JOUBERT         FRA 145.10   
4  Ilia KLIMKIN          RUS 133.32   
5  Frederic DAMBIER      FRA 128.95   
6  Ivan DINEV            BUL 122.88   
7  Kevin VAN DER PERREN  BEL 122.34   
8  Alban PREAUBERT       FRA 121.10   
9  Silvio SMALUN         GER 117.85   
10 Stefan LINDEMANN      GER 116.00   
11 Gheorghe CHIPER       ROM 115.05   
12 Anton KOVALEVSKI      UKR 114.62   
13 Sergei DAVYDOV        BLR 113.81   
14 Tomas VERNER          CZE 112.13   
15 Gregor URBAS          SLO 109.96   
16 Kristoffer BERNTSSON  SWE 109.69   
17 Sergei DOBRIN         RUS 108.53   
18 Karel ZELENKA         ITA 105.98   
19 Viktor PFEIFER        AUT 101.38   
20 Jamal OTHMAN          SUI 99.48    
21 Roman SEROV           ISR 98.05    
22 Adrian SCHULTHEISS    SWE 94.91    
23 Ari-Pekka NURMENKARI  FIN 85.97    
24 Aidas REKLYS          LTU 82.39    


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Stéphane Lambiel holt Silber bei der Eiskunstlauf EM - Silvio Smalun bester Deutscher
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

Curling > Helsingborg Europameisterschaft (Herren)
16.11.2019
Curling > Helsingborg Europameisterschaft (Damen)
16.11.2019
Eisschnelllauf > Herren > Tomaszow Mazowieck (Weltcup) 5000 Meter
22.11.2019

FoRUM             50!

LiVE-CUP Woche 2 - 19.11.19 um 21:51 von LiVE-Cup Tippspiel
Namensänderungen - 17.11.19 um 22:42 von Happy
LiVE-CUP Woche 1 - 17.11.19 um 14:47 von LiVE-Cup Tippspiel
Wie komme ich zu den Forumthreads? - 17.11.19 um 12:54 von Happy
Tippspiel 2019/20 - 15.11.19 um 00:47 von Happy
NOT-LiVE-BOX - 27.10.19 um 09:22 von Pito
Karriereende 2019 - 25.10.19 um 22:05 von Happy
Markenkriege - 24.10.19 um 10:04 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26757084 Monat: 19707279 Heute: 19677582 Online: 15
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472