<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Interviews
Interview mit Magdalena Neuner: „Über die Linie drüber – das ist einfach ein wahnsinnig schönes Gefühl“
Suchen Interviews Kategorie  Interviews
12.09.2010

Interview mit Magdalena Neuner: „Über die Linie drüber – das ist einfach ein wahnsinnig schönes Gefühl“

Info: Weitere Sportlerinterviews und Terminplan | Biathlon Deutsche Meisterschaften Oberhof (GER)
Autor: Johann Reinhardt


Für ein Interview im Rahmen der Deutschen Meisterschaften in Oberhof stand LiVE-Wintersport.com die Doppel-Olympiasiegerin Magdalena Neuner zu Verfügung. Die sympathische Bayerin sprach mit uns über die zurückliegende Mixed-Staffel, ihre momentane Form und die noch vorhandenen Gedanken an die Olympischen Winterspiele in Kanada. Außerdem verriet sie uns, warum sie nicht in den Club der Besten fahren wird und lieber ihren Urlaub zuhause verbringt.


Bayerns Goldstaffel um Neuner
Sie haben in der Mixed-Staffel gut angefangen mit null Fehlern, mussten allerdings dann einmal in die Strafrunde. Wie sind Sie mit ihrer momentanen Form zufrieden?
Ich bin eigentlich sehr zufrieden. In der Mixed-Staffel war es läuferisch ein bisschen schwerer als im Einzel am Freitag. Mir liegt momentan eher der lange Wettkampf, weil ich einfach noch nicht so spritzig bin. Ich habe eher lange Einheiten trainiert und da liegt es halt nahe, dass die kurzen Wettkämpfe wie nun über sechs Kilometer nicht so meine sind. Im stehenden Schießen war ich halt einfach ein bisschen unkonzentriert, da hat die Spannung gefehlt. Aber trotzdem können wir mit unseren Ergebnis ganz zufrieden sein.

Andreas Birnbacher hat ihre Staffel noch auf einen zeitgleichen ersten Platz gemeinsam mit Niedersachsen geführt. Wie bewerten Sie seine Leistung?
Die Jungs haben es wirklich noch einmal herausgerissen, vor allem der Andi mit einer Wahnsinns letzten Runde. So wie es aussieht ist der Andi im Sommer momentan unschlagbar, seine 20 Goldmedaillen sprechen für sich. Auch der Michael hat ein gutes Rennen gemacht, daher denke ich, dass wir mit der Gesamtleistung unserer Mannschaft zufrieden sein können.

In Oberhof steht nun noch das Massenstartrennen an. Was nehmen Sie sich vor?
Ich denke der Massenstart ist jetzt eher wieder meines. Er geht über 12,5 Kilometer und ist wieder ein bisschen länger. Das ist eher was für mich. Bei den viermal Schießen werde ich es versuchen so zu machen wie am Freitag und Samstag und stehend auch einfach gut zu schießen.

Haben Sie im Sommertraining irgendetwas verändert, da ein neuer olympischer Zyklus begann?
Ich habe eher ein bisschen später angefangen zu trainieren und habe mir nach den Winter mehr Zeit gelassen. Aber ich habe ganz normal trainiert, also ich habe nichts verändert und auch das Material ist gleich geblieben. Ich fing dieses Jahr wieder ganz normal an, habe versucht gesund zu bleiben und gut durch den Sommer zu kommen.
Eigentlich habe ich bisher nur in Obertilliach für zehn Tage ein Trainingslager absolviert, aber sonst waren wir die ganze Zeit zuhause. Ich habe in Mittenwald trainiert.

Wie geht es für nach dem Massenstartrennen weiter?
Wir fahren nächste Woche noch nach Willingen. Dort sind noch einmal Deutsche Meisterschaften und ich möchte so viele Medaillen wie nur möglich sammeln und so gut wie möglich Laufen und Schießen. Dann haben wir eine Woche Urlaub. Manche fahren in den Urlaub irgendwo hin, aber ich bleibe zum Beispiel daheim. Anschließend geht es schon wieder weiter und wir fahren auf den Dachsteingletscher, nach Oberhof und nach Muonio. Also ist der Winter nicht mehr lange weg.


Neuner, Biathletin des Jahres
Fahren Sie auch in den Club der Besten, wie die anderen deutschen Biathletinnen?
Nein, dorthin fahre ich nicht. Das liegt eigentlich hauptsächlich daran, weil da soviel Presse ist und ich da keinen Urlaub machen kann.

Welchen Stellenwert hat die Deutsche Meisterschaft für Sie?
Ich denke die Deutsche Meisterschaft ist einfach eine Leistungsprüfung. Es ist mit Sicherheit nicht zu vergleichen mit einer Weltmeisterschaft oder einen Weltcup, aber man kann sehen wo man jetzt momentan steht oder wo man noch etwas verbessern und machen muss. Ich denke es ist ein paar Monate vor dem Winter ein guter Zeitpunkt, dass man noch etwas verändern kann.

Gibt es bei Ihnen noch etwas zu verändern?
Bei mir momentan nicht. Aber andere können sich auch vergleichen uns sehen wie bin ich eigentlich oder wie stehe ich zu denen, die in Deutschland am besten sind. Es ist auch eine Qualifikation für jene, die sich für C-, B-, oder A-Kader qualifizieren müssen.

Was sind ihre Ziele für die nächste Saison?
Der Weltcup natürlich immer – der Gesamtweltcup ist ein großes Ziel. Auch eine Medaille bei Weltmeisterschaften wäre schon ganz gut.

Welche Erfahrungen haben Sie im Olympischen Dorf gemacht?
Das Olympische Dorf stellt man sich glaube ich ein bisschen anders vor. Es ist schon ein absoluter Hochsicherheitstrakt. Es wurde leider nicht ganz fertig gestellt und so gab es Container, in denen auch die Trainer gewohnt haben. Wir haben in einen kleinen Häuschen gewohnt. Es war eigentlich wie so ein kleines Dorf mit einem großen Zelt, wo alle zum Essen hingingen.

Wie gestaltete sich die Anreise zu den Wettkämpfen?
Wir waren schon einige Zeit unterwegs mit dem Bus. Wir mussten 40 Minuten vom Olympischen Dorf bis hoch fahren. In der Zeit hat man halt einfach gelesen im Bus, noch einmal die Augen zu gemacht und sich auf den Wettkampf konzentriert. Das selbe dann natürlich auch wieder zurück – die Anreise war also schon ganz schön lang.

Was ist der erste Gedanke der Ihnen einfällt, wenn Sie an den Olympiasieg zurückdenken?
Das schönste war eigentlich der Moment vor der Ziellinie, wo ich wirklich wusste, dass ich gleich Olympiasiegerin werden würde. Dann über die Linie drüber – das ist einfach ein wahnsinnig schönes Gefühl.



Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Magdalena Neuner wurde zur Biathletin des Jahres ausgezeichnet (© LiVE-Wintersport.com)
Magdalena Neuner wurde zur Biathletin des Jahres ausgezeichnet (© LiVE-Wintersport.com)

Begehrte Unterschrift: Magdalena Neuner (© LiVE-Wintersport.com)
Begehrte Unterschrift: Magdalena Neuner (© LiVE-Wintersport.com)

Bayerns Goldstaffel um Magdalena Neuner (© LiVE-Wintersport.com)
Bayerns Goldstaffel um Magdalena Neuner (© LiVE-Wintersport.com)


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Interview mit Magdalena Neuner: „Über die Linie drüber – das ist einfach ein wahnsinnig schönes Gefühl“
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2019 - 11.07.19 um 12:20 von LaWeLa
Eishockey Weltmeisterschaften Klassenübersicht - 28.05.19 um 18:14 von Pito
Aufschwung? - 28.05.19 um 10:17 von jimmyAnd
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 27.05.19 um 18:48 von Mighty
Tippspiel zur Eishockey-Weltmeisterschaft 2019 - 27.05.19 um 13:09 von Mighty
Zitate grosser Wintersport-Philosophen - 21.05.19 um 16:10 von Mighty
Tippspiel Formel 1 - 2016 - 21.05.19 um 07:52 von Karl
Formel1-Managerspiel für die wintersportlose Zeit - 28.04.19 um 04:46 von Mighty

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 25698204 Monat: 18648399 Heute: 18618702 Online: 29
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472