<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Bobsport
Bob Weltcup in Igls: Zwei Änderungen im Deutschen Team und Rückkehr eininger „Nordamerika-Verweigerer“
Suchen Bobsport Kategorie  Bobsport
14.01.2011

Bob Weltcup in Igls: Zwei Änderungen im Deutschen Team und Rückkehr eininger „Nordamerika-Verweigerer“

Autor: Martin Schwarz
EVENT

Igls, 14.01.2011 – Auf der Olympiabahn am Berg Igls werden heute die Wettbewerbe zum Bob – Weltcup mit dem Rennen der Frauen eröffnet, am Samstag steht dann nach dem Herrenrennen im Zweierbob der zweite Teamwettbewerb der Saison zusammen mit den Skeletonis auf dem Programm, bevor am Sonntag wie gewohnt der Viererbobwettbewerb den Abschluss bildet. Einige bewegung gab es auch in den Starterfeldern, denn zum ersten Rennen der Saison in Europa kehren viele Athleten in den Weltcupcircus zurück, die auf die Nordamerikareise verzichtet hatten. Zurück ist auch Thomas Florschütz im Deutschen Team, der nach der Bandscheibenoperation im November wieder fit ist.

Neue Gesichter im Frauenfeld:
Nach den Deutschen Meisterschaften stellte Bundestrainer Christoph Langen das Team um und gibt nun Anja Schneiderheinze die Chance sich im Weltcup zu beweisen, die das dritte Deutsche Ticket hinter den beiden Weltcupführenden Sandra Kiriasis und Cathleen Martini erhält. Im Abschlusstraining verzichteten die beiden Favoritinnen aber auf eine Fahrt und so nutzte Anja Schneiderheinze gleich die Chance sich mit Laufbestzeit in Szene zu setzten. Zurück im Weltcup ist auch die Österreicherin Christina Hengster, die im Training auch überzeugen konnte und im letzten Lauf des Abschlusstrainings ebenfalls eine Bestzeit in den Eiskanal zauberte. Auch die Schweizerinnen meldeten sich zurück, mit Fabienne Meyer ist nun auch die zweite Dame zurück auf Weltcup-Eis, und im Training lief es bei ihr wie auch bei Sabina Hafner nicht schlecht, die Ränge vier und sechs bzw. zwei und drei im Abschlusstraining machen Hoffnung auf einen guten Wettkampf heute Nachmittag. Zu achten wird auch auf die Russin Olga Fedorova sein, die ebenfalls starke Trainingsleistungen zeigte, sowie natürlich auf die Nordamerikanerinnen, bei denen die erfahrenen Athletinnen ebenfalls auf das Abschlusstraining verzichteten. Zurück im Weltcup sind auch die Britinnen und die Rumäninnen, sowie erstmals dabei die Australierin Astrid Loch-Wilkinsson. Gemeldet hatte auch die Brasilianerin Fabiana Santos, nachdem sie aber nicht zum Training erschien kann sie auch im Wettkampf nicht starten.

Viele gute Trainingszeiten versprechen spannende Wettkämpfe bei den Herren
Auch bei den Herren starten wieder mehr Athleten in den Weltcup, prominentester Rückkehrer ist der Schweizer Beat Hefti. Aber auch die Lettische Mannschaft mit Edgars Maskalans und Oskars Melbardis ist vor allem am Sonntag im grossen Schlitten zu beachten, auch wenn ihr Topathlet Janis Minins zur Zeit verletzt ausfällt. Auch bei den Männern kehren Grossbritannien, Rumänien und Österreich mit Jürgen Loacker zurück ins Weltcupgeschehen. Ebenso ist der Niederländer van Calker wieder dabei. Einen Wechsel gab es im Deutschen Team, wo Cheftrainer Langen nach der Deutschen Meisterschaft das Luxusproblem hatte, dass sich vier Athleten um drei Startplätze bewarben. Den Zuschlag bekamen die beiden frisch gebackenen Deutschen Meister Karl Angerer und Manuel Machata, sowie Olympia Silbermedaillengewinner Thomas Florschütz, der nach einer Bandscheibenoperation im November wieder fit ist. Zuhause bleiben muss Maximilan Arndt, der immerhin im Weltcup Rang drei belegt, womit er wohl in jeder andern Nation gesetzt wäre – aber im Deutschen Team ist das nicht genug! Insgesamt sind 23 Athleten am Start.
Aber zurück zu den bevorstehenden Wettkämpfen: Im Abschlusstraining liess nur der Amerikaner John Napier aus, so dass alle Spitzenathleten zumindest eine Zeit in die Bahn legten, doch sicherlich noch nicht alle am Start mit 100% anschoben. Am schnellsten unterwegs waren der Russe Alexandr Zubkov (Ränge 3 und 1) und Thomas Florschütz (zweimal zweiter), lediglich im ersten Lauf vom Polen Dawid Kupczyk geschlagen, der allerdings auch den ersten Lauf im grossen Schlitten fuhr. Ebenfalls vorne dabei waren Karl Angerer, Beat Hefti und der Italiener Simone Bertazzo. Manuel Machata hatte am Start etwas schwächere Zeiten und in der folge nur die zwölften Laufzeiten erzielt, wenn sie am Samstag noch den Turbo am Start finden, zählen auch sie noch zu den Favoriten um die Podestplätze. Für den grossen Schlitten am Sonntag kommen hier noch Steven Holcomb und die beiden Lettischen Bobs hinzu, die im Vierer immer stärker unterwegs sind, als im Zweier.

Zweiter Teamwettbewerb wieder eine deutsche Angelegenheit?
Der Teamwettbewerb wird nur dreimal in einer Saison ausgetragen, so auch hier in Igls und später auch an der Weltmeisterschaft. Zwei Skeletonis (ein Mann und eine Frau) sowie ein Frauenbob und ein Herrenbob gehen nacheinander auf die Strecke, die Zeiten werden addiert und bilden das Mannschaftsergebnis. Schon den ersten Teamwettbewerb in Calgary gewann die Deutsche Mannschaft mit beeindruckender Überlegenheit, und schaut man sich die bisherigen Saisonleistungen an, fragt man sich, wer hier in Igls etwas daran zu ändern vermag? Höchsten eine zweite deutsche Mannschaft vielleicht. Denn in allen vier Disziplinen hat das Deutsche Team zumindest zwei, wenn nicht mehr Athleten, die regelmässig um Siege und Podestplätze mitfahren. Keine andere Nation kann auf eine so breite Basis an Spitzenathleten zurückgreifen. Platz zwei in Calgary belegten die Kanadier vor den beiden Russischen Teams. Diese Mannschaften könnten am ehesten etwas an der Dominanz des Deutschen Teams ändern. Spannend wird auch die Frage sein, welche Nationen überhaupt an den Start gehen werden. In Calgary waren es sechs Teams aus vier Nationen.

-> Zu allen Trainingszeiten der Damen und Herren

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Bob Weltcup in Igls: Zwei Änderungen im Deutschen Team und Rückkehr eininger Nordamerika - Verweigerer
Bob Weltcup in Igls: Zwei Änderungen im Deutschen Team und Rückkehr eininger Nordamerika - Verweigerer


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Bob Weltcup in Igls: Zwei Änderungen im Deutschen Team und Rückkehr eininger „Nordamerika-Verweigerer“
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Biete, Suche - 16.09.19 um 16:12 von Pito
Sauna Baumaterial - 12.09.19 um 19:22 von Rennr
Verletztenliste Saison 2019/20 - 08.09.19 um 10:00 von Pito
Karriereende 2019 - 04.09.19 um 23:21 von LaWeLa
Suche Slalom Ski - 13.08.19 um 11:54 von Amsler
Namensänderungen - 11.08.19 um 08:45 von Happy
Tippspiel bei Kicktipp - 10.08.19 um 23:55 von Happy
R.I.P. - 31.07.19 um 01:21 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26260357 Monat: 19210552 Heute: 19180855 Online: 35
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472