<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Bobsport
Chefcoach Raimund Bethge ist der erste Gewinner bei Turin 2006
Suchen Bobsport Kategorie  Bobsport
07.02.2006

Chefcoach Raimund Bethge ist der erste Gewinner bei Turin 2006

Autor: Kurt Brun


Zehn Wochen nach seinem schweren Unfall am 30. November 2005 in Cesana, als Raimund Bethge beim Training von einem australischen Zweierbob umgefahren wurde und dabei komplizierte Brüche an beiden Beinen erlitten hatte, die mehrere Operationen nach sich zogen, befindet sich der deutsche National Coach auf dem Weg der Besserung.

Raimund Bethge hat den Kampf gegen das Schicksal und die Uhr gewonnen und ist seinem persönlich gesetzten Ziel, an den Olympischen Bob-Wettkämpfen in Turin vor Ort mit dabei zu sein, ein großes Stück näher gekommen.

«Ich bin zwar noch nicht komplett wieder hergestellt, aber ich habe schon deutliche Fortschritte gemacht», sagte Bethge.

Noch ist Raimund Bethge, der seit 16 Jahren Baumeister der deutschen Erfolge ist, bei seiner Fortbewegung auf Krücken angewiesen. Alleine schon die Anwesenheit ihres Chefs gibt der deutschen Mannschaft in Turin einen zusätzlichen Motivationsschub. «Er ist der Chef und er gehört vor Ort, wenn es auch nur irgendwie geht. Zudem gibt er Sicherheit, denn er ist im Team der Stratege. Die anderen Trainer machen zwar auch eine hervorragende Arbeit, doch Raimund ist der Kopf», betonte Sportdirektor Stefan Krauß vom Bob- und Schlittenverband für Deutschland (BSD), der bereits in Turin ist.

Bis zur Abreise, die er mit dem Skeleton Team geplant hat, wird der 58-jährige Bethge seinen Rehabilitationsprozess in Bad Wiessee fortsetzen und weiter hart an seinen körperlichen Zustand arbeiten. «Ich will keine Belastung für die Mannschaft sein», hatte er zuletzt immer wieder unterstrichen. "Ich absolviere täglich von 8 bis 18 Uhr mein Reha-Programm", sagte Bethge. Drei Wochen hatte er in der Klinik am Tegernsee für seine Rückkehr an die Bobbahn gearbeitet.

Selbst vom Krankhaus aus hatte Bethge die Fäden immer voll in der Hand. «Die Entscheidungen sind in Absprache mit den Disziplintrainern ohnehin alle über das Krankenbett gelaufen», sagte Bethge.
«Seine Ruhe und seine Ausstrahlung sind ganz wichtig. Gerade wenn die erste Nervosität bei den Athleten aufkommt, müssen wir jede Art von Hektik vermeiden», sagte der dreimalige Bob-Olympiasieger und Trainer Meinhard Nehmer, der seit dem Unfall täglich mit seinem ehemaligen Bremser telefonierte.

Welche Empfindungen Raimund Bethge, der seit 1990 durch seine aktiven Sportlerinnen und Sportler bereits 102 Medaillen bei Olympischen Spielen und internationalen Meisterschaften gewonnen hat, bei seiner Rückkehr an dem Unglücksort bewegen werden, weiss er noch nicht.
Morgen Mittwoch fällt die endgültige Entscheidung gemeinsam mit den Ärzten. "Ich bin vorsichtig optimistisch, weiss es aber wirklich noch nicht hundertprozentig. Entschieden wird am Mittwoch nach der Abschlussuntersuchung", sagte Bethge. Nach dem Crash auf der Olympiapiste von Cesana kann der Berchtesgadener den rechten Fuß wieder belasten und auf Krücken gehen. Bei einer positiven Entscheidung würde er am Freitag aus der Reha-Klinik in Bad Wiessee entlassen, mit seinem Vertreter Wolfgang Hoppe am Sonntag nach Turin reisen und in den Bereichen Bob und Skeleton wieder als Cheftrainer fungieren.

Raimund Bethge als Fahnenträger der deutschen Delegation ?

Bei den großen Diskussionen, wer nun die Fahne beim Einmarsch der deutschen Delegation in Turin tragen soll und den diversen Absagen wie durch Georg Hackl und Uschi Diesl stellt sich die Frage warum nicht Raimund Bethge ?

Bethge hat den ersten harten Kampf für die 20. Olympischen Spiele 2006 gewonnen uns ist somit der erste Sieger.

Warum nicht Bethge im Rollstuhl vor der deutschen Delegation mit hoch erhobener Fahne ? Das wäre ein Tribut an all die vielen Trainer Funktionäre und Helfer im Hintergrund jedes einzelnen Aktiven, die es erst ermöglichen, dass die Sportler und Teams solche Spitzenleistungen erbringen können die schlussendlich mit Medaillen gekrönt werden.

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Raimund Bethge



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Chefcoach Raimund Bethge ist der erste Gewinner bei Turin 2006
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2019 - 03.04.20 um 20:58 von Happy
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 30.03.20 um 17:06 von Pito
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 14.03.20 um 19:42 von Ittersbach
LiVE-CUP Woche 18 - 14.03.20 um 16:58 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 17 - 12.03.20 um 16:20 von LiVE-Cup Tippspiel
Konto mit Kreditkarte - 06.03.20 um 12:51 von Amsler
LiVE-CUP Woche 16 - 01.03.20 um 16:39 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 15 - 23.02.20 um 16:58 von LiVE-Cup Tippspiel

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 27912360 Monat: 20862555 Heute: 20832858 Online: 52
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472