<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Eiskunstlauf
Eiskunstlauf-Grand Prix: Strahlender Sieg für deutsches Paar in Moskau. Gold auch für Japan und die USA
Suchen Eiskunstlauf Kategorie  Eiskunstlauf
26.11.2011

Eiskunstlauf-Grand Prix: Strahlender Sieg für deutsches Paar in Moskau. Gold auch für Japan und die USA

Autor: Heike Oberfeuchtner (H.O.)
EVENT

Moskau, 26.11.2011 - Mit dem Cup of Russia, der ebenso wie in den Jahren zuvor in Moskau stattfand, endete an diesem Wochenende die Grand Prix-Serie der Internationalen Eiskunstlauf-Union. Es war also die letzte Gelegenheit, sich fürs Grand Prix-Finale in zwei Wochen zu qualifizieren. Das gelang etwa den US-Amerikanern Meryl Davis/Charlie White mit ihrem Sieg im Eistanzen und der Japanerin Mao Asada, die sich bei den Damen durchsetzte. Eine denkbar knappe Entscheidung fiel im Männer-Wettbewerb, letztlich zugunsten des Japaners Yuzuru Hanyu. Im Paarlaufen feierten die Deutschen Aliona Savchenko und Robin Szolkowy ihren zweiten Grand Prix-Sieg.

Savchenko/Szolkowy mit bislang bestem Auftritt der Saison
Zwar waren Aliona Savchenko und Robin Szolkowy durch Platz eins bei Skate America und Platz drei bei der NHK Trophy bereits fürs Finale qualifiziert, um Wettkampfpraxis zu sammeln entschlossen sie sich aber zur Teilnahme an einem dritten Grand Prix. Eine im wahrsten Sinne des Wortes goldrichtige Entscheidung, denn sie trugen in Moskau nicht nur einen souveränen Sieg davon, sie hatten auch Gelegenheit zur Revanche an Yoko Kavaguti und Alexander Smirnov, den Cup-of-Russia-Titelverteidigern, denen sie sich in Japan vor zwei Wochen geschlagen geben mussten. Diesmal hatte die Russen den Welt- und Europameistern Savchenko/Szolkowy, die eine in den Schwerpunktelementen fehlerfreie Kür boten, nicht genug entgegenzusetzen und verblieben auf Rang zwei mit insgesamt über 10 Punkten Rückstand. Ebenso wie die Deutschen hatten sie sich allerdings zuvor schon die Finalteilnahme gesichert. Bronze ging an die italienischen Meister Stefania Berton und Ondrej Hotarek, die zum ersten Mal überhaupt beim Grand Prix auf dem Podium standen.

-> Zum Resultat Kurzprogramm Paare
-> Zum Resultat Kür und Endstand Paare

Asada hält zwei Russinnen in Schach
Im Dameneinzelwettbewerb konnten die russischen Gastgeber zwar zwei Medaillen verbuchen, zur goldenen reichte es aber auch hier nicht. Die ehemalige Weltmeisterin Mao Asada ging sowohl aus dem Kurzprogramm wie aus der Kür als Stärkste hervor, obgleich die Japanerin hinterher angab, erst bei 50% ihres eigentlichen Leistungsvermögens zu sein. Gelegenheit dieses ganz abzurufen wird die 21-Jährige demnächst wieder im Grand Prix Finale haben, für das sie sich ebenso qualifiziert hat wie die Russin Alena Leonova, die Platz zwei im Kurzprogramm, in der Kür und somit auch insgesamt belegte. Ihre Landsfrau, die amtierende Juniorenweltmeisterin Adelina Sotnikova erreichte in beiden Wettkampfteilen Rang drei.

-> Zum Resultat Kurzprogramm Damen
-> Zum Resultat Kür und Endstand Damen

Fernandez als erster Spanier im Finale
Bei den Männern wurde die Reihenfolge des Kurzprogramms in der Kür mächtig durcheinandergewirbelt. Der US-Amerikaner Jeremy Abbott übernachtete auf Platz eins, scheiterte im langen Programm aber an den besonders punkteträchtigen Schwerpunktelementen vierfacher Toeloop und dreifacher Axel. Mit der nur fünftbesten Leistung fiel er auf Platz drei zurück, allerdings sprang als Trost die Finalqualifikation heraus. Historisches gelang Javier Fernandez, der als erster Spanier überhaupt ins Finale einzog. Nach dem Kurzprogramm war der 20-Jährige zwar nur auf vier gelegen, er steigerte sich aber – ganz entgegen seiner sonstigen Gewohnheit – in der Kür deutlich und eroberte mit der höchsten Benotung zugleich die Silbermedaille. Um ein Haar hätte es gar zur goldenen gereicht, wenn nicht der Japaner Yuzuru Hanyu den besseren Ausgangswert gehabt und noch 3 Hunderstel (!) von seinem Vorsprung gerettet hätte. Der Tscheche Michal Brezina war Dritter nach dem Kurzprogramm, blieb aber letztlich ohne Medaille.

-> Zum Resultat Kurzprogramm Herren
-> Zum Resultat Kür und Endstand Herren

Weaver/Poje zum dritten Mal Grand Prix-Zweite
Der Cup of Russia endete mit der Entscheidung im Eistanzen und einem überdeutlichen Sieg von Meryl Davis und Charlie White. Die Weltmeister, die auch ihren Heim-Grand Prix Skate America gewonnen hatten und somit ungeschlagen ins Finale einziehen, waren sowohl im Kurztanz wie in der Kür eine Klasse für sich. 18 Punkte weniger reichten den Kanadiern Kaitlyn Weaver und Andrew zu Platz zwei und ebenfalls zur Finalqualifikation. Die Vorjahressieger Ekaterina Bobrova und Dmitri Soloviev mussten sich vor heimischem Publikum diesmal mit Rang drei begnügen.

-> Zum Resultat Kurztanz Eistanz
-> Zum Resultat Kür und Endstand Eistanz

Das Grand Prix-Finale, bei dem jeweils die sechs Besten aus allen vier Disziplinen antreten, findet vom 8. bis 11. Dezember im kanadischen Québec statt.


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Eiskunstlauf-Grand Prix: Strahlender Sieg für deutsches Paar in Moskau. Gold auch für Japan und die USA
Eiskunstlauf-Grand Prix: Strahlender Sieg für deutsches Paar in Moskau. Gold auch für Japan und die USA


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Eiskunstlauf-Grand Prix: Strahlender Sieg für deutsches Paar in Moskau. Gold auch für Japan und die USA
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Free galleries - 27.05.17 um 20:17 von erincu3
Free adult galleries - 27.05.17 um 08:03 von chandraza18
Public pictures - 24.05.17 um 18:02 von meghanju4
generous web site hugeanalslut.com - 24.05.17 um 16:03 von Cecilmor
Pictures from venereal networks - 24.05.17 um 03:38 von rosemarybh16
My new website - 24.05.17 um 00:22 von pearlkf16
Delivered grown-up galleries - 23.05.17 um 14:17 von eddiebe4
Unshackle galleries - 23.05.17 um 12:05 von jasminesx1

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 16568057 Monat: 9518252 Heute: 9488555 Online: 27
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472