<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Langlauf
Schwedische Teams gewinnen Sprintstaffeln - Deutsche Damen auf 5., Herren auf 4
Suchen Langlauf Kategorie  Langlauf
14.02.2006

Schwedische Teams gewinnen Sprintstaffeln - Deutsche Damen auf 5., Herren auf 4

Info: Olympische Spiele Turin - 4.Wettkampftag
Autor: Jörg Schröder und Sebastian Würz


Auch im zweiten Wettbewerb der Langläufer ging das Deutsche Team leer aus. Beim Teamsprint der Herren verpassten der Oberhofer Andreas Schlütter und der Frankenhainer Jens Filbrich als Vierte eine Medaille aber nur knapp. Den Sprint im klassischen Stil auf der 1,3 Kilometer langen Strecke, die von jedem Läufer jeweils drei Mal durchlaufen werden musste, gewannen schließlich die Schweden mit Thobias Frederiksson und Björn Lind. In einem fulminanten Zielsprint setze sich Björn Lind in beeindruckender Manier gegen den Norweger Tor Arne Hetland durch, dessen Teamkollegen zwischen durch immer wieder mit starken Attacken das Feld auseinander gelaufen hatte, jedoch die Gegner nicht entscheidend distanzieren konnte. Bronze sicherte sich das russische Dui Ivan Alypow und Wassili Rotchew.

Absolut nicht zufrieden waren die Deutschen Herren, obwohl sie den Ausfall von Axel Teichmann zu verkraften hatte, der bei der letzten WM Silber in dieser Disziplin gewonnen hatte. Entscheidenden Boden verloren die Deutschen, als ein Finne Filbrich in die Skienden stieg und dieser daraufhin fast über die Streckenbegrenzung stürzte. Danach war ein großes Loch zu den drei Spitzenduos gerissen, welches man unter starkem Krafteinsatz noch einmal schließen konnte, diese Kraft fehlte jedoch am Schluss. Schlütter war nach dem Rennen tief enttäuscht: „Ich bin sauer. Ich habe versucht, das Loch zuzufahren, aber es hat mich zu viele Körner gekostet. Ich habe Holz gewonnen. Vierte Plätze habe ich genug.“

Deutsche Damen belegen Platz 5
Bei den Damen hatte Bundestrainer Jochen Behle ebenfalls umgestellt. Neben der gesetzten Viola Bauer durfte Evi Sachenbacher-Stehle nach dem Ende ihrer Schutzsperre anstelle der erwarteten Claudia Künzel an den Start gehen. Dabei bot vor allem Sachenbacher ein tolles Rennen. Mehrmals konnte die Startläuferin Löcher wieder zu laufen, die ihre Teamkollegin leider immer wieder reißen lassen musste. So konnte Bauer am Ende als Schlussläuferin nicht in den Kampf um die Medaillen eingreifen. Bauer räumte nach dem Rennen ihre kleine Schwäche am heutigen Tag ein: „Ich habe mich nicht gut gefühlt. Es war nicht der Tag, den man sich unbedingt wünscht.“ Sachenbacher freute sich ungemein, das sie nun ihren ersten Wettbewerb bei der Olympiade absolvieren konnte und bezeichnete es als ein versöhnliches Ende der Wirrungen der letzten Tage.

Das Finale der der besten 10 Teams gewannen die beiden Schwedinnen Anna Dahlberg und Lina Andersson im Schlusssprint gegen die sehr stark auftretenden Beckie Scott und Sarah Renner aus Kanada, die sich auch von einem Stockbruch nicht aus der Ruhe bringen ließen, Bronze ging an die Finninen Aino Kaisa Saarinen und Virpi Kuitunen. Vor allem Andersson hatte im Halbfinale geschwächelt und auch in ihrer ersten Runde im Finale alles andere als stark gewirkt. Am Ende überraschte sie aber ihre Konkurrentinnen und wurde in Ziel von ihrer Teamkollegin auf Händen getragen.


Am heutigen Tag hatte sich Jochen Behle eine Medaille gewünscht um etwas Ruhe ins Team zu bekommen nach den Querelen um Sachenbacher und den etwas missglückten Start in die Olympischen Spiele beim Verfolgunsgrennen. Daraus wurde nichts. Etwas enttäuscht war er so nach dem Rennen: „Bei den Herren wäre eine Medaille überraschend gewesen. Das war in Ordnung. Bei den Damen habe ich etwas mehr erwartet.“ Dabei lobte er aber ausdrücklich die Leistungen von „Fibs“ und „Evi“.

Schweizer und Österreicher nicht im Finale
Johannes Eder und Jürgen Pinter aus Österreich sowie die Schweizer Christoph Eigenmann und Reto Burgermeister erreichten den Endlauf nicht. Im Halbfinale, in dem sie gemeinsam mit den Deutschen standen, konnten sie sich nicht durchsetzen.


Endergebnis Teamsprint Damen über 6x0,8km im klassischen Stil, 14.02.2006:
1    SWE   Dahlberg/Andersson         16:36.9         
2    CAN   Renner/Scott               16:37.5         
3    FIN   Saarinen/Kuitunen          16:39.2         
4.   NOR   Gjømle/Bjørgen             16:48.1   
5.   GER   Sachenbacher-Stehle/Bauer  17:03.5   
6.   RUS   Rotcheva/Sidko             17:08.5         
7.   ITA   Follis/Paruzzi             17:24.8      
8.   JPN   Natsumi/Fukuda             17:27.6      
9.   KAZ   Jatskaja/Kolomina          17:42.8      
10.  USA   Wagner/Randall             18:04.9  
 
Endergebnis Teamsprint Herren über 6x0,8km im klassischen Stil, 14.02.2006:: 
1    SWE  T. Fredriksson/Lind     17:02.9      
2    NOR  Svartedal/Hetland       17:03.5      
3    RUS  Alypov/Rotchev          17:05.2   
4.   GER  Filbrich/Schlütter      17:14.0      
5.   FIN  Kurttila/Pyykönen       17:21.5   
6.   KAZ  Chebotko/Koschevoy      17:25.1   
7.   POL  Kreczmer/Krezelok       17:26.3   
8.   SVK  Bajcicak/Batory         17:30.9   
9.   ITA  Schwienbacher/Di Centa  17:31.3   
10.  CZE  Kozisek/Koukal          17:49.6 



Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Heute konnte Evi Sachenbacher-Stehle ihre Olympiakleidung endlich mal im Wettkampf tragen
Evi Sachenbacher-Stehle


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Schwedische Teams gewinnen Sprintstaffeln - Deutsche Damen auf 5., Herren auf 4
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

Ski Alpin > Gesamtweltcup Damen
28.10.2017
Ski Alpin > Gesamtweltcup Herren
29.10.2017
Skispringen > Gesamtweltcup Herren
19.11.2017

FoRUM             50!

LiVE-CUP Woche 5 - 11.12.17 um 00:00 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 6 - 10.12.17 um 17:11 von LiVE-Cup Tippspiel
Wintersportfotos von Cofitine - 10.12.17 um 16:24 von Pito
Zitate grosser Wintersport-Philosophen - 10.12.17 um 12:04 von Pito
Kicktipp ohne Trolls - 09.12.17 um 20:43 von Beethoven
Fehlende Athelten Tippspielliste - 08.12.17 um 12:34 von Gringofcb
Verletzte Wintersportler AKTUELL - 06.12.17 um 23:20 von Pito
Olympia 2018 - 05.12.17 um 22:36 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 18923748 Monat: 11873943 Heute: 11844246 Online: 45
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472