<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Eishockey
Der „ehrhoffte“ Heimdreier wurde zur Wirklichkeit - Pinguine Sieg im Straßenbahn Derby!
Suchen Eishockey Kategorie  Eishockey
01.10.2012

Der „ehrhoffte“ Heimdreier wurde zur Wirklichkeit - Pinguine Sieg im Straßenbahn Derby!

Info: Bildergalerie
Info: Ralf Schmitt (Text & Fotos)


Krefeld 30.09.2012

Krefeld Pinguine – Düsseldorfer EG 2:1 (1:0, 1:1, 0:0)

Im zweiten Heimspiel der Saison 2012/2013 landeten die Krefeld Pinguine ihren ersten Heimdreier. Da ausgerechnet gegen den Erzrivalen aus Düsseldorf. Vor 6572 Zuschauern lief ein wohltuend faires Match über die Bühne des Königpalastes, zu dem auch die vier „Gestreiften“ durch eine großzügige Spielleitung ihren Teil beitrugen.

Ein Spiel der Premieren sicherte den Schwarz-Gelben die wichtige volle Punktzahl. Christian Ehrhoff erzielte in seinem zweiten Heimspiel im Krefelder Dress die 1:0 Führung und war auch sonst bester Akteur der Gastgeber. Der blutjunge Patrick Klöpper erzielte mit dem Siegtor sein erstes DEL Tor, wobei ihm Mannschaftskamerad Martin Schymainski den Puck als Erinnerung sicherte.
Krefeld hatte am Freitag in Augsburg nach hartem Kampf im Penaltyschiessen zwei Punkte eingefahren, die DEG im Derby bei den Haien in Köln erst nach Verlängerung die Segel streichen müssen. Krefeld musste verletzungsbedingt auf den Slowenen Mitja Robar und Roland Verwey verzichten, beide mit Bänderverletzungen im Knie zum zuschauen verurteilt. Der junge Marc Schaub rückte dafür in die vierte „Bambini“ Reihe mit Orendorz und Kretschmann und Kyle Sonnenburg komplettierte die dritte Reihe.

Das Match begann wie gewohnt, Krefeld legte los wie die Feuerwehr und kam in der zweiten Minute gleich zur Führung durch eben besagten Christian Ehrhoff. Einen präzisen „No Look“ Pass von Francois Methot verwandelte er mit einem satten Handgelenksschuss. Der gute Goepfert im DEG Gehäuse sah die Scheibe erst, als er sie aus dem Netz holte. Robert Goepfert im Übrigen bester Mann in Rot/Gelb.
Ihm hatten es seine Vorderleute zu verdanken, dass im Verlauf des ersten Abschnittes nicht mehr Unheil passierte. In der Folge traf Vasiljevs mit einem verdeckten Schuss noch Alu. Weitere große Möglichkeiten zum Torerfolg, ließen beide Teams nicht zu, eben weil ihre Arbeit in der Defensive konzentriert war.

Der zweite Abschnitt begann mit einer großen Möglichkeit für den Ice- Fighter Martin Schymainski, der jedoch knapp verzog. Nach 23 Minuten dann der Weckruf auf Düsseldorfer Art, Verteidiger Drew Paris zog aus halblinks ab und die Scheibe landete abgefälscht im Winkel des Pinguine Tores.
Scott Langkow im Tor war absolut die Sicht versperrt.
Was dann folgte war die stärkste Phase der DEG. Krefeld getroffen und aus dem Rhythmus, kam erst gegen Drittelende wieder richtig in die Partie.
Denn Patrick Klöpper zog mit einem Pass von Vasiljevs auf und davon und brachte das Spielgerät irgendwie auch am verdutzten Robert Goepfert vorbei. Die Krefeld Pinguine hatten die Partie nun gänzlich im Griff und kamen durch Ehrhoff, Vasiljevs und Voakes noch zu Chancen. Letztlich brachte es keine Änderung am Spielstand nach Drittel zwei.

Der entscheidende Abschnitt begann mit einem Paukenschlag. Ehrhoff spielte mal wieder einer seiner harten flachen Pässe vor das Tor der Gäste, Pietta änderte die Richtung der Scheibe und die prallte vom Innenpfosten wieder ins Feld zurück.
Der geforderte Videobeweis der KEV Spieler brachte nicht den gewünschten Effekt, denn die Schiedsrichter versagten dem „Tor“ zu Recht die Anerkennung. Voakes, Akdag, Schymainski und Methot hätten in der Folge das Ergebnis verbessern können, zumal Düsseldorf nun seinem Spiel mit drei Reihen kräftemässig Tribut zollen musste und in den letzten Minuten stehend KO wirkte.
Als „Düssi“ Verteidiger Marc-Anthony Zanetti seinem Team einen Bärendienst erwies und für 2+2 Minuten die Strafbank besuchte, war der Heimsieg der Seidenstädter eigentlich nur noch Formsache. Krefelds Powerplay bis auf eine Chance von Pietta aber mangelhaft. Der Nationalstürmer umkurvte DEG Goalie Goepfert, aber auch das Gäste Tor…. So blieb es bei der knappen Führung seiner Farben.
Auch die Herausnahme von Goepfert zu Gunsten eines sechsten Feldspielers auf Seiten der DEG, änderte am Endergebnis nichts mehr.
Die drei Punkte blieben auf der richtigen Seite des Rheines!

Krefeld hat an diesem Wochenende mit fünf Punkten aus beiden Spielen, genug Selbstvertrauen getankt, um am nächsten Dienstag, beim nächsten Heimspiel, dem Meister aus Berlin erfolgreich die Stirn zu bieten.
Die Schützling von Rick Adduono stehen nach sechs Spieltagen bei neun Punkten, was eigentlich nicht jeder Kenner der Szene erwartet hatte.

Scorer:
1.Drittel
1:0 ( 2.) Christian Ehrhoff (Francois Methot, Martin Schymainski)
2.Drittel
1:1 (23.) Drew Paris (Justin Bostrom, Carl Ridderwall)
2:1 (30.) Patrick Klöpper (Herberts Vasiljevs, Dusan Milo)
3. Drittel
keine Tore

Schiedsrichter:
HSR 1: Alfred Hascher (Miesbach)
HSR 2: Stefan Vogl (Thanning)
LSR 1: Andreas Kowert
LSR 2: Robert Schelewski

Strafen:
Krefeld Pinguine 6 Minuten, 3 Strafen
Düsseldorfer EG 12 Minuten, 6 Strafen

Zuschauer: 6572

Beste Spieler:
Robert Goepfert (Düsseldorfer EG)
Christian Ehrhoff (Krefeld Pinguine)
Sinan Akdag (Krefeld Pinguine)


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Jubel eines Premieren Torschützen in der DEL!
Jubel eines Premieren Torschützen in der DEL!

Kyle Sonnenburg(KEV) und Travis Turnbull (DEG)
Kyle Sonnenburg(KEV) und Travis Turnbull (DEG)

Pietta sucht die Scheibe
Pietta sucht die Scheibe

Wie sie sehen, sehen sie NICHTS! Das 2-1 der Pinguine durch Klöpper.
Wie sie sehen, sehen sie NICHTS! Das 2-1 der Pinguine durch Klöpper.


[Weitere Bilder]

Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Der „ehrhoffte“ Heimdreier wurde zur Wirklichkeit - Pinguine Sieg im Straßenbahn Derby!
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

sensor web site - 20.08.17 um 18:28 von KennethHaw
301 Moved Permanently - 17.08.17 um 09:51 von LelandBes
can you buy domperidone over the counter in the uk - 10.08.17 um 14:00 von Arigoruw
domperidone prices in canada - 04.08.17 um 10:56 von Arawokiy
domperidone uk over the counter - 02.08.17 um 19:26 von Agabuyuc
autoplaza mexico<br /> - 30.07.17 um 20:34 von wraverianet
how much does domperidone cost in australia - 29.07.17 um 20:55 von Amozogui
Karriereende 2017 - 26.07.17 um 22:00 von Happy

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 17591684 Monat: 10541879 Heute: 10512182 Online: 60
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472