<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Biathlon
Kati Wilhelm besiegt olympischen Aberglauben und die Konkurrenz – Glagow Silber
Suchen Biathlon Kategorie  Biathlon
18.02.2006

Kati Wilhelm besiegt olympischen Aberglauben und die Konkurrenz – Glagow Silber

Info: Resultate
Autor: Nadine Gärtner


Kati Wilhelm aus dem thüringischen Steinbach-Hallenberg hat vor gut gefüllten Zuschauertribünen überlegen mit 1,5 Minuten Vorsprung das Verfolgungsrennen der Biathletinnen für sich entschieden. Mit toller Schießleistung bei böigem Wind verwies sie ihre Teamkollegin Martina Glagow, die von Position 17 gestartet war, und die Russin Albina Akhatova auf die Plätze. Nach dem Ausschluss von Olga Pyleva im Einzel, werden beide auch da noch Silber bzw Bronze bekommen.

Kati Wilhelm war bei schwierigen äußeren Bedingungen mit böigen Winden am Schießstand und starkem Schneegestöber heute von Anfang bis Ende die dominierende Athletin. Sie kam mit nur einem Schießfehler durch, so gut waren nur wenige. Null-Fehler-Serien gab es gar nicht. Wer mehrmals in die Runde musste, konnte seine Chancen auf Medaillen schon fast sofort begraben – wegen des vielen Neuschnees brauchten die Athletinnen heute einige Sekunden länger, um das Oval der Strafrunde zu absolvieren.

Beim letzten Schießen war Kati Wilhelm dann schon längst „ganz allein mit 100 000 Schneeflocken“ und verließ strahlend den Schießstand fast 1,5 Minuten vor der Russin, die auf der Schlussrunde noch von Martina Glagow überholt wurde. Svetlana Ishmouratova (ebenfalls Russland) konnte sich trotz zweier Strafrunden Rang 4 hinter ihrer Teamkollegin sichern.

Ein grandioses Rennen zeigte heute (nicht ganz überraschend) die Südtirolerin Michela Ponza. Mit nur einem Fehlschuss beim letzten Stehendanschlag arbeitete sich die gewohnt starke Schützin in einer ihrer Lieblingswettkampfarten von Startposition 13 auf einen tollen fünften Platz nach vorn. Überraschenderweise konnte die Grödnerin in der Schlussrunde sogar der 5 Sekunden hinter ihr liegenden Norwegerin Liv Grete Poiree in der Loipe Paroli bieten und so ihren Vorsorung auf Poiree sogar noch um einige Sekunden ausbauen.

Uschi Disl und Katrin Apel mussten 4 bzw 3 Extrarunden in Kauf nehmen und belegten am Ende die Plätze 10 und 11.

Mit dem Sieg heute konnte Rotschopf Wilhelm auch erst mal den Aberglauben der Aktiven abschütteln, dass der Fahnenträger von der Eröffnungsfeier bei den Spielen doch meist eher enttäuschend angeschnitten hat...

-> Resultat

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Kati Wilhelm - überlegene Siegerin in der Verfolgung



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Kati Wilhelm besiegt olympischen Aberglauben und die Konkurrenz – Glagow Silber
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

R.I.P. - 18.10.20 um 10:42 von Pito
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 16.10.20 um 22:45 von Happy
Karriereende 2019 - 14.10.20 um 09:14 von Happy
Namensänderungen - 11.07.20 um 23:32 von Happy
Ski Alpin Kader der Saison 2020/2021 - 19.05.20 um 20:25 von Pito
Kreditkarte für online - 14.05.20 um 16:19 von Rennr
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 14.03.20 um 19:42 von Ittersbach
LiVE-CUP Woche 18 - 14.03.20 um 16:58 von LiVE-Cup Tippspiel

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 30058094 Monat: 23008289 Heute: 22978592 Online: 31
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472