<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Skispringen
Thomas Morgenstern auch in Kuopio in Quali vorn - Sturzpech bei DSV-Adlern
Suchen Skispringen Kategorie  Skispringen
06.03.2006

Thomas Morgenstern auch in Kuopio in Quali vorn - Sturzpech bei DSV-Adlern

Info: Skispringen Weltcup Kuopio
Autor: Nadine Gärtner


Nach Station 1 der Nordland-Tournee in Lahti am vergangenen Wochenende zog der Skisprungtross nun weiter ins etwa 300km nordöstlich inmitten der finnischen Seenplatte gelegene Kuopio.

Den weitesten Sprung in der Qualifikation konnte der 24jährige Norweger Bjoern Einar Romoeren stehen, der in dieser Saison allerdings ziemlich wechselhaft springt. Nach seinen 129m (Schanzerekord 135,5m) wurde der Anlauf für die Besten erneut verkürzt, nachdem man auch direkt vor den vorqualifizierten Springer schon eine halbe Luke tiefer gegangen war. Der Villacher Thomas Morgenstern entschied auch in Kuopio wieder die Quali für sich – er sprach zwar 0,5m kürzer als der Norweger, bekam aber die besseren Noten. Auch der in dieser Saison nicht zu einstiger Topform auflaufende Pole Adam Malysz konnte heute mit Rang 3 in der Qualifikation überzeugen. Auch der 21jährige Innsbrucker Andi Kofler konnte wieder einen guten Sprung zeigen und platzierte sich dank besserer Noten knapp vor dem aus Kuopio stammenden Janne Happonen, der gestern in Lahti seinen ersten Weltcupsieg feiern konnte.

Für Simon Ammann scheinen die Olympischen Spiele in Turin eine Trendwende eingeläutet zu haben. Seitdem ist er in seinen Leistungen sehr stabil geworden und landete als bester Schweizer heute mit 126m auf Rang 8, Andreas Küttel wurde 11.

Die DSV-Adler hatten heute mit großem Sturzpech zu kämpfen. Schwarzwälder Martin Schmitt kam nach einer Unachtsamkeit nach 116m im Auslauf zu Sturz. Noch schlimmer erwischte es Berchtesgadener Michael Neumayer, dessen Sprung sehr weit gegangen wäre, wenn er nicht bei 123,5m unsanft vorzeitig gelandet wäre. Mitten im Flug löste sich aus seinem linken Skischuh der Clip, mit dem Schuh und Ski durch ein Band verbunden sind und er stürzte ohne Vorwarnung aus der Vorlage heraus auf den Hang. Außer Prellungen blieb er offenbar unverletzt. Sowohl Schmitt als auch Neumayer können morgen aufgrund der 90%-Regelung (90% der besten gesprungenen Weite) im Wettkampf als 51. und 52. Starter teilnehmen. Auch Michael Uhrmann (124m), Georg Späth (120,5m) und Stephan Hocke mit 113m konnten sich für den Wettkampf qualifizieren. Lediglich Maximilian Mechler schied mit indiskutablen 81m erneut aus.

Für die österreichischen Adler sind morgen außerdem noch Andreas Widhölzl, Martin Koch, Martin Höllwarth, Manuel Fettner und Daniel Lackner qualifiziert, für die Schweizer Michael Möllinger und Guido Landert.

Janne Ahonen, der in den letzten Springen nicht überzeugen konnte, verzichtet auf den Weltcup in Kuopio. Ihm liegt die Schanze nicht, so dass es in seiner derzeitigen Form für ihn sowieso keinen Sinn macht, dort anzutreten. Er trainiert zur Zeit in Lahti und wird in Norwegen wieder dabei sein.



Ergebnis Qualifikation
1      Thomas Morgenstern    AUT  128.5m  131.8     Q   
2      Bjoern Einar Romoeren NOR  129.0m  130.2     Q   
3      Adam Malysz           POL  127.5m  130.0     Q   
4      Andreas Kofler        AUT  127.0m  129.6     Q   
5      Janne Happonen        FIN  127.5m  129.0     Q   
6      Jakub Janda           CZE  127.0m  127.6     Q   
7      Andreas Widhoelzl     AUT  125.5m  126.9     Q   
8      Simon Ammann          SUI  126.0m  126.3     Q   
9      Roar Ljoekelsoey      NOR  124.5m  125.1     Q   
10     Lars Bystoel          NOR  124.5m  124.6     Q   
11     Andreas Kuettel       SUI  124.5m  124.1     Q   
12     Matti Hautamaeki      FIN  123.5m  123.3     Q   
13     Takanobu Okabe        JPN  127.0m  123.1     Q   
14     Harri Olli            FIN  124.0m  122.7     Q   
15     Sigurd Pettersen      NOR  124.5m  121.6     Q   
16     Noriaki Kasai         JPN  123.0m  120.9     Q   
16     Jernej Damjan         SLO  123.0m  120.9     Q   
18     Michael Uhrmann       GER  124.0m  120.2     Q   
19     Martin Koch           AUT  123.0m  119.9     Q   
20     Tami Kiuru            FIN  122.5m  119.5     Q   
21     Martin Hoellwarth     AUT  121.5m  118.7     Q   
22     Manuel Fettner        AUT  121.5m  117.7     Q   
23     Denis Kornilov        RUS  121.5m  117.2     Q   
24     Daiki Ito             JPN  121.0m  116.8     Q   
25     Kamil Stoch           POL  121.5m  116.7     Q   
26     Dmitry Vassiliev      RUS  121.0m  116.3     Q   
27     Tommy Ingebrigtsen    NOR  122.5m  116.0     Q   
28     Georg Spaeth          GER  120.5m  114.4     Q   
29     Primoz Peterka        SLO  120.0m  114.0     Q   
30     Morten Solem          NOR  119.0m  112.2     Q   
31     Rok Benkovic          SLO  118.5m  111.8     Q   
32     Risto Jussilainen     FIN  119.0m  110.7     Q   
33     Michael Moellinger    SUI  117.5m  109.5     Q   
34     Jan Matura            CZE  118.0m  109.4     Q   
35     Jens Salumae          EST  117.5m  109.0     Q   
36     Maksim Anisimov       BLR  118.0m  108.9     Q   
37     Jussi Hautamaeki      FIN  117.5m  108.0     Q   
38     Joonas Ikonen         FIN  116.0m  106.3     Q   
39     Rok Urbanc            SLO  116.0m  104.8     Q   
40     Daniel Lackner        AUT  115.5m  103.9     Q   
41     Borek Sedlak          CZE  115.5m  102.9     Q   
42     Ildar Fatchullin      RUS  114.0m  102.7     Q   
43     Sebastian Colloredo   ITA  114.0m  102.2     Q   
44     Tsuyoshi Ichinohe     JPN  114.5m  102.1     Q   
45     Stephan Hocke         GER  113.0m  98.9      Q   
46     Robert Mateja         POL  113.5m  98.8      Q   
47     Ondrej Vaculik        CZE  112.5m  98.0      Q   
48     Guido Landert         SUI  112.0m  97.6      Q   
49     Jure Sinkovec         SLO  110.5m  95.4      Q   
50     Radik Zhaparov        KAZ  109.5m  93.6      Q   
50     Alan Alborn           USA  109.5m  93.6      Q   
52     Hyun-Ki Kim           KOR  109.5m  92.6          
53     Stefan Hula           POL  109.0m  92.2          
54     Dmitry Ipatov         RUS  109.0m  91.7          
55     Anders Bardal         NOR  108.5m  90.8          
56     Martin Mesik          SVK  108.5m  90.3          
57     Akira Higashi         JPN  108.5m  89.3          
58     Jaan Juris            EST  107.0m  88.6          
59     Stefan Read           CAN  106.5m  86.7          
60     Johan Erikson         SWE  107.5m  86.5          
61     Michael Neumayer      GER  123.5m  86.3      q   
62     Martin Schmitt        GER  116.0m  84.8      q   
63     Petr Chaadaev         BLR  106.5m  84.7          
64     Gregory Baxter        CAN  105.5m  83.9          
65     Heung-Chul Choi       KOR  104.0m  82.2          
66     Andrea Morassi        ITA  102.5m  79.0          
67     Clint Jones           USA  100.5m  74.4          
68     Andreas Aren          SWE  100.5m  73.9          
69     Ivan Karaulov         KAZ  89.0m   46.2          
70     Maximilian Mechler    GER  81.0m   30.3          


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Thomas Morgenstern erneut Qualisieger



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Thomas Morgenstern auch in Kuopio in Quali vorn - Sturzpech bei DSV-Adlern
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

LiVE-CUP Woche 5 - 15.12.19 um 17:44 von LiVE-Cup Tippspiel
Tippspiel 2019/20 - 11.12.19 um 20:42 von Happy
Wie komme ich zu den Forumthreads? - 10.12.19 um 15:52 von Happy
LiVE-CUP Woche 4 - 08.12.19 um 20:19 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 3 - 05.12.19 um 20:59 von LiVE-Cup Tippspiel
Markenkriege - 27.11.19 um 17:56 von stone
NOT-LiVE-BOX - 25.11.19 um 16:55 von stone
LiVE-CUP Woche 2 - 24.11.19 um 17:13 von LiVE-Cup Tippspiel

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 27052026 Monat: 20002221 Heute: 19972524 Online: 45
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472