<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Ski Alpin
Aksel Lund Svindal siegt in letzter Abfahrt vor Miller und Fill – Walchhofer holt Abfahrtsweltcup
Suchen Ski Alpin Kategorie  Ski Alpin
15.03.2006

Aksel Lund Svindal siegt in letzter Abfahrt vor Miller und Fill – Walchhofer holt Abfahrtsweltcup

Info: Ski Alpin Weltcup Are Abfahrt Herren
Autor: Nadine Gärtner


Im schwedischen Are, dem Austragungsort der alpinen Ski-WM 2007, findet ab heute das Saisonfinale der laufenden Alpinsaison statt. Für das saisonfinale in den jeweiligen Disziplinen haben sich die Top25 der Disziplinenwertung, die sogenannten 400-Punkte-Fahrer im Weltcup und der Juniorenweltmeister (Christopher Beckmann, USA) qualifiziert. Die schwedische Kleinstadt, die wie von der FIS für die WM gewünscht nur einen Zielbereich für alle Strecken hat (wie schon 2001 in St. Anton) hat eine sehr interessante und selektive Abfahrtsstrecke zu bieten, was zu einem interessanten Rennen führte.

Am besten mit der schwierigen Strecke zurecht kam der 23jährige Norweger Aksel Lund Svindal, der mit dem Sieg heute nach dem SuperG-Erfolg in Lake Louise seinen ersten Abfahrtssieg feierte. Mit niedriger Startnummer legte er eine sehr gute Zeit vor, die auch die Angriffe der richtigen „Abfahrtscracks“ überstehen sollte. Auf Rang 2 verwies der Norweger das amerikanische Enfant terrible Bode Miller, der in dieser Saison mehr durch seine Aussagen als durch tolle sportliche Leistungen für Furore sorgte. Dritter wurde der 23jährige Südtiroler Carabinieri Peter Fill aus Kastelruth, der bei Olympia nur Rang 19 belegte.

Didier Cuche, der in seiner Karriere bereits 2 Weltcupsiege zu Buche stehen hat, bei Olympia aber die interne Qualifikation verpasste, wurde heute trotz eines Riesenfehlers noch guter 8. Der Schweizer kam in einem engen Teilstück von der Ideallinie ab, fuhr wie in einer Halfpipe den hochplanierten Hang hoch und verlor so viel Zeit. Teamkollege Didier Defago stürzte fast noch am Zielsprung, rettet sich aber akkrobatisch noch auf beiden Skiern ins Ziel und belegt Rang 5. Tobias Grünenfelder schied nach einem Fahrfehler aus, Bruno Kernen wurde 10.

Der Altenmarkter Olympia-Zweite Michael Walchhofer sicherte die kleine Kristallkugel für den Abfahrtsweltcup. Sein heute enttäuschender 11. Platz fiel nicht mehr ins Gewicht, da sein schärfster Verfolger, Teamkollege Fritz Strobl, der direkt vor ihm ins Rennen ging, mindestens hätte Dritter werden müssen, um überhaupt noch eine Chance zu haben. Strobl belegte am Ende als bester Österreicher Rang 4., seine Teamkollegen platzierten sich im geschlagenen Feld.

Auch Gröden-Sieger Marco Büchel aus Liechtenstein und US-Amerikaner Daron Rahlves, der seine starke Frühform nicht bis zu den Olympischen Spielen kompensieren konnte, nutzten ihre Minimalchance nicht und konnten so dem Österreicher die Kristallkugel nicht mehr entreißen.

Auch zwei schwerere Stürze waren bei diesem Saisonfinale noch zu verzeichnen. Olympiasieger Antoine Deneriaz stürzte am Russi-Sprung schwer. Er landete auf einem Bein, flog in die Fangzäune und überschlug sich mehrfach, wobei er sogar seinen Helm verlor. Er blieb aber offenbar unverletzt.

Nicht so viel Glück hatte der Österreicher Klaus Kröll. Bei dem 25jährigen, der bei Olympia noch in der internen österreichischen Qualifikation seinen Freund und Zimmerkollegen Andreas Buder ausstach und dann 21. wurde, lösten sich nach seinem Sturz nicht seine Ski, so dass er sich offenbar eine Knieverletzung zuzog und mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen werden musste.

Um 12:30 Uhr findet die letzte Abfahrt der Damen ebenfalls in Are statt.




Resultat Abfahrt Herren Are
 1  SVINDAL Aksel Lund    NOR   1:42.40  
 2  MILLER Bode           USA   1:42.60  
 3  FILL Peter            ITA   1:42.70  
 4  STROBL Fritz          AUT   1:42.88  
 5  DEFAGO Didier         SUI   1:43.05  
 6  AAMODT Kjetil Andre   NOR   1:43.06  
 7  RAHLVES Daron         USA   1:43.37  
 8  CUCHE Didier          SUI   1:43.42  
 9  BERTRAND Yannick      FRA   1:43.58  
 10 KERNEN Bruno          SUI   1:43.59  
 11 WALCHHOFER Michael    AUT   1:43.61  
 12 MICKEL Finlay         GBR   1:43.62  
 13 GHEDINA Kristian      ITA   1:43.66  
 14 MAIER Hermann         AUT   1:43.69  
 15 GRUBER Christoph      AUT   1:43.71  
 16 BUECHEL Marco         LIE   1:43.82  
 17 BUDER Andreas         AUT   1:43.83  
 18 SCHIFFERER Andreas    AUT   1:45.37  
 19 BECKMANN Christopher  USA   1:46.47  


Did not finish 1st run :
KROELL Klaus (AUT), DENERIAZ Antoine (FRA), NYMAN Steven (USA), GRUENENFELDER Tobias (SUI)

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Aksel Lund Svindal gewinnt seine erste Weltcupabfahrt



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Aksel Lund Svindal siegt in letzter Abfahrt vor Miller und Fill – Walchhofer holt Abfahrtsweltcup
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2019 - 23.06.19 um 23:05 von Happy
Eishockey Weltmeisterschaften Klassenübersicht - 28.05.19 um 18:14 von Pito
Aufschwung? - 28.05.19 um 10:17 von jimmyAnd
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 27.05.19 um 18:48 von Mighty
Tippspiel zur Eishockey-Weltmeisterschaft 2019 - 27.05.19 um 13:09 von Mighty
Zitate grosser Wintersport-Philosophen - 21.05.19 um 16:10 von Mighty
Tippspiel Formel 1 - 2016 - 21.05.19 um 07:52 von Karl
Formel1-Managerspiel für die wintersportlose Zeit - 28.04.19 um 04:46 von Mighty

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 25474029 Monat: 18424224 Heute: 18394527 Online: 27
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472