<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Snowboard
ÖSV-News: ÖSV-Boarder quer über den Globus verteilt
Suchen Snowboard Kategorie  Snowboard
18.12.2013

ÖSV-News: ÖSV-Boarder quer über den Globus verteilt

Autor: ÖSV


In den kommenden Tagen sind die ÖSV-Boarder gleich an vier verschiedenen Schauplätzen im Einsatz. Die Freestyler fahren bei einem Slopestyle in Copper Mountain (USA) ebenso um Weltcup-Punkte wie die Snowboardcrosser in Lake Louise (CAN). Für einige der heimischen Parallelasse geht es am morgigen Donnerstag bei der Winter-Universiade in Monte Bondone (ITA) um Medaillen.

Am Wochenende stehen zudem zwei Europacup-Parallelslaloms als Generalprobe für die WM 2015 am steirischen Lachtal auf dem Programm.

Slopestyle-Weltcup in Copper Mountain:

ÖSV-Freestyle-Headcoach Stefan Cerwenka bietet in Colorado neben den Standardkräften Adrian Krainer, Mathias Weißenbacher und Anna Gasser auch die Rookies Roland Hörtnagl und Alois Lindmoser auf. Nicht mit dabei ist hingegen Clemens Schattschneider, der noch an den Folgen seines Anfang November erlittenen Schlüsselbeinbruchs laboriert. Das Teilnehmerfeld ist aufgrund der Tatsache, dass in Copper Mountain die vorletzte Möglichkeit besteht, um sich in der Qualifikation für die Olympischen Spiele in Sotschi in eine gute Position zu bringen, hochkarätig besetzt. Der Wettbewerb erhält auch deshalb zusätzliche Brisanz, da die Veranstalter versucht haben, das Setup des Olympia-Kurses in Russland nachzubauen.

"Die Qualifikation ist hier schon eine große Hürde. Ein kleiner Ausrutscher und du bist weg vom Fenster. Sollte ich es ins Finale schaffen, dann ist dort alles möglich", misst der Salzburger Mathias Weißenbacher bereits der Qualifikation besonders große Bedeutung bei.

Der Kärntner Adrian Krainer hat noch etwas mit den Nachwirkungen einer Schulterverletzung zu kämpfen, die er sich Mitte November im Stubaital zugezogen hat: "Ich werde kurzfristig entscheiden, ob ich meine härtesten Tricks zeigen werde. Ich habe mir vorgenommen, einen sauberen Run hinterzubringen und dabei speziell auf die Weite und den Style der Tricks zu achten."

Während bei den Damen die Kärntnerin Anna Gasser trotz einer Knöchelblessur am Start sein wird, ist der Niederösterreicher Clemens Schattschneider noch nicht soweit fit, um bereits in Copper Mountain wieder in das Weltcup-Geschehen eingreifen zu können."Die Schulter ist noch nicht ganz stabil, daher muss ich mich noch etwas in Geduld üben. Das fällt mir aber nicht leicht, deshalb hoffe ich, dass ich in zwei Wochen wieder auf dem Board stehen kann", so Schattschneider.

ÖSV-Aufgebot für Copper Mountain:
Damen (1): Anna Gasser (K).
Herren (4): Adrian Krainer (K), Roland Hörtnagl (T), Alois Lindmoser, Mathias Weißenbacher (beide S).

Programm für Copper Mountain:
Donnerstag, 19.12.2013:
17.45 Uhr MEZ: Qualifikation Herren
Freitag, 20.12.2013:
21.00 Uhr MEZ: Qualifikation Damen
Sonntag, 22.12.2013:
19.00 Uhr MEZ: Finale Damen und Herren



SBX-Weltcup in Lake Louise (CAN):

Markus Schairer ist mit dem Heimsieg in Schruns perfekt in die Olympia-Saison gestartet. Der Vorarlberger ist daher voller Selbstvertrauen nach Lake Louise gereist, wo der Snowboardcross-Weltcuptross am Freitag und Samstag erstmals gastiert. Im Gegensatz zum Saisonauftakt im Montafon, wo in 6er-Heats gefahren wurde, werden in Kanada 4er-Heats an den Start gehen.

ÖSV-Aufgebot für Lake Louise:
Damen (2): Susi Moll (V), Maria Ramberger (NÖ).
Herren (4): Hanno Douschan (K), Christopher Fischer (NÖ), Alessandro Hämmerle, Markus Schairer (beide V).

Programm für Lake Louise:
Freitag, 20.12.2013:
18.45 Uhr MEZ: Qualifikation Herren
21.40 Uhr MEZ: Qualifikation Damen
Samstag, 21.12.2013:
21.30 Uhr MEZ: Finale der Top 32 Herren und der Top 16 Damen



Universiade in Monte Bondone und EC Lachtal:

Nach der Goldmedaille im Snowboardcross durch den Kärntner Hanno Douschan geht es morgen für ein rot-weiß-rotes Quartett bei der Universiade in Monte Bondone (ITA) im Parallelriesenslalom um Edelmetall. Bei den Damen zählen die Burgenländerin Julia Dujmovits und die Kärntnerin Sabine Schöffmann zu den heißen Medaillenkandidatinnen. Bei den Herren gehören der Steirer Sebastian Kislinger und der Kärntner Alexander Payer, der am vergangenen Wochenende mit Platz zwei beim Weltcup-PSL in Carezza groß aufgezeigt hat, zu den Favoriten.

Am Samstag und Sonntag ist dann das steirische Lachtal Schauplatz von zwei Europacup-Parallelslaloms, an denen mit Ausnahme von Siegfried Grabner, Benjamin Karl und Andreas Prommegger das komplette ÖSV-Weltcupteam teilnehmen wird. Die Final-Entscheidungen bei Damen und Herren beginnen an beiden Tagen jeweils um 12.00 Uhr.

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Österreichischer Skiverband



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für ÖSV-News: ÖSV-Boarder quer über den Globus verteilt
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

Eisschnelllauf > Damen > Minsk (Weltcup) 3000 Meter
15.11.2019
Curling > Helsingborg Europameisterschaft (Herren)
16.11.2019
Eisschnelllauf > Damen > Minsk (Weltcup) 500 Meter
16.11.2019

FoRUM             50!

Tippspiel 2019/20 - 15.11.19 um 00:47 von Happy
LiVE-CUP Woche 1 - 27.10.19 um 14:02 von LiVE-Cup Tippspiel
NOT-LiVE-BOX - 27.10.19 um 09:22 von Pito
Karriereende 2019 - 25.10.19 um 22:05 von Happy
Markenkriege - 24.10.19 um 10:04 von Pito
Verletztenliste Saison 2019/20 - 24.10.19 um 09:59 von Pito
LiVE-CUP Woche 2019/20 1 - 23.10.19 um 19:29 von Pito
Tippspiel bei Kicktipp - 23.10.19 um 12:21 von Ittersbach

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26715810 Monat: 19666005 Heute: 19636308 Online: 25
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472