<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Skispringen
Informationen und Aufgebote zu den Weltcups in Hinterzarten (GER) und Engelberg (SUI)
Suchen Skispringen Kategorie  Skispringen
19.12.2013

Informationen und Aufgebote zu den Weltcups in Hinterzarten (GER) und Engelberg (SUI)

Autor: DSV


Für den Weltcup in Engelberg hat Herren-Bundestrainer Werner Schuster die folgenden sieben Athleten nominiert:

- Richard Freitag (SG Nickelhütte Aue)
- Severin Freund (WSV DJK Rastbüchl)
- Karl Geiger (SC Oberstdorf)
- Marinus Kraus (WSV Oberaudorf)
- Michael Neumayer (SK Berchtesgaden)
- Andreas Wank (WSV Oberhof 05)
- Andreas Wellinger (SC Ruhpolding)

Damen-Bundestrainer Andreas Bauer hat für den Heimweltcup in Hinterzarten zwölf Atheltinnen nominiert:

- Katharina Althaus (SC Oberstdorf)
- Gianina Ernst (SC Oberstdorf)
- Melanie Faißt (SV Baiersbronn)
- Luisa Görlich (WSV 08 Lauscha)
- Ulrike Gräßler (Vogtländischer Skiclub)
- Anna Häfele (SC Willingen)
- Anna Rupprecht (SC Degenfeld)
- Juliane Seyfarth (WSC 07 Ruhla)
- Ramona Straub (Skiclub Langenordnach)
- Carina Vogt (SC Degenfeld)
- Svenja Würth (SV Baiersbronn)
- Veronika Zobel (SC 1906 Oberstdorf)


AKTUELLE STATEMENTS

Werner Schuster, Bundestrainer Herren

"Wir haben die Tage nach dem Weltcup in Titisee einen Trainingsblock in Oberstdorf eingeschoben. Neben Materialtests konnten wir dienstags und mittwochs bei guten Bedingungen an der Sprungtechnik arbeiten und uns den Feinschliff vor der Tournee holen. Beim Weltcup in Engelberg wollen wir an die guten Saisonleistungen anknüpfen."

Severin Freund
"Ich freue mich auf das Wochenende in Engelberg vor allem vor dem Hintergrund, dass meine Sprünge zusehends konstanter werden. Insgesamt ist das Feld enger zusammengerückt und deshalb muss man eine absolute Top-Leistung abrufen, möchte man ganz vorne mitspringen. Nach dem Training in Oberstdorf passt es jetzt gut, noch einmal einen Wettkampf vor der Tournee zu springen."

Andreas Bauer, Bundestrainer Damen
"Wir haben in Lillehammer einen sehr guten Saisonauftakt hingelegt. Wenn sich vier Springerinnen mit einem Durchschnittsalter von gerade mal 18 Jahren unter den besten 12 platzieren, und sogar noch ein Podestplatz dabei herausspringt, kann man mehr als zufrieden sein. Es war schon toll, dass sich die jungen Damen so in Szene setzen konnten. Das hat ihnen und der gesamten Mannschaft Selbstvertrauen gegeben.

Jetzt heißt es beim Heimweltcup in Hinterzarten, an diese Leistungen anzuknüpfen. Ein Wettkampf vor heimischem Publikum, wo vielleicht auch noch die Familie und Freunde live dabei sind, ist immer etwas Besonderes - allerdings verspüren die Athletinnen dann auch schon mal mehr Druck als sonst. Wenn sie sich davon aber nicht beeinflussen lassen und abrufen, was sie im Stande sind, zu zeigen, dann hätte diese junge Mannschaft einen ganz großen Schritt nach vorne gemacht.

Die Schanze in Hinterzarten ist schon etwas besonderes, da sie noch ein älteres Profil besitzt und eine andere Flugkurve hat, als die meisten Anlagen. Darauf müssen sich die Springerinnen einstellen. Da das seine Zeit braucht, haben wir in dieser Woche noch zwei Einheiten in Hinterzarten absolviert.

Dabei hat auch Ulrike Gräßler wieder gute Sprünge zeigen können. Sie war durch ihre Blinddarm-OP im Herbst gehandicapt, kommt aber immer besser in Schwung. Es gefällt mir zu sehen, dass wir es zu Beginn der Saison geschafft haben, uns breiter aufzustellen und sich die Last, die Carina Vogt als beste Aktive der vergangenen Saison tragen musste, nun auf mehreren Schultern verteilt."

Svenja Würth
"Ich freue mich sehr auf den Heimweltcup in Hinterzarten. Es ist immer schön, die Familie und Freunde um sich zu haben, man fühlt sich einfach zu Hause. Außerdem habe ich in Hinterzarten bisher mit meine besten Ergebnisse erzielt. Die Schanze liegt mir und da es meine Heimschanze ist, kenne ich sie natürlich sehr gut. Am Montag habe ich dort noch zwei Sprungeinheiten absolviert, mit denen ich zufrieden gewesen bin.

Man muss sich ziemlich gut auf die Sprunganlage in Hinterzarten einstellen, denn sie ist im Gegensatz zu vielen anderen Schanzen nicht sehr harmonisch. Sie hat einen eher scharfen Radius mit einem recht steilen Anlauf. Da die meisten Anlagen, auf denen wir sonst springen, einen längeren und flacheren Anlauf haben, heißt es im Schwarzwald achtgeben, damit man den Absprung gut trifft.

Mit meinem Start in die Saison bin ich zufrieden. Nachdem ich im Sommer mit dem Knie Probleme hatte und das Training nicht immer wie geplant durchziehen konnte, war ich doch positiv überrascht, dass ich in Lillehammer schon so weit vorne mithalten konnte. Der Wettkampf hatte ein hohes Niveau und man musste schon gute Sprünge zeigen, um zum besten Dutzend zu gehören. Das habe ich, denke ich, auch wenn es noch keine Top-Sprünge waren. Es ist noch Luft nach oben.

Insgesamt sind wir mannschaftlich stark aufgetreten und konnten gleich beim Start in die olympische Saison Selbstvertrauen tanken. Das wollen wir auch in Hinterzarten wieder zeigen."


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Deutscher Skiverband



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Informationen und Aufgebote zu den Weltcups in Hinterzarten (GER) und Engelberg (SUI)
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Biete, Suche - 16.09.19 um 16:12 von Pito
Sauna Baumaterial - 12.09.19 um 19:22 von Rennr
Verletztenliste Saison 2019/20 - 08.09.19 um 10:00 von Pito
Karriereende 2019 - 04.09.19 um 23:21 von LaWeLa
Suche Slalom Ski - 13.08.19 um 11:54 von Amsler
Namensänderungen - 11.08.19 um 08:45 von Happy
Tippspiel bei Kicktipp - 10.08.19 um 23:55 von Happy
R.I.P. - 31.07.19 um 01:21 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26251994 Monat: 19202189 Heute: 19172492 Online: 27
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472