<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Nordische Kombination
SwissSki News: Denifl in Russland knapp am Podest vorbei
Suchen Nordische Kombination Kategorie  Nordische Kombination
04.01.2014

SwissSki News: Denifl in Russland knapp am Podest vorbei

Autor: ÖSV


Im ersten Bewerb auf der Normalschanze in Chaykovskiy schrammte Willi Denifl als 4. knapp am Podest vorbei. Mit Tim Hug (SUI) gab es einen Überraschungssieger, gefolgt von Björn Kircheisen auf Platz 2 (+5,7sek) und Mirsolav Dvorak (+8,3sek) auf Platz 3. Mit Lukas Klapfer als 5. (+29,9sek), Tomaz Druml als 9. (+40,4sek), Tobias Kammerlander als 10. (+42,4sek) und Lukas Greiderer als 11. (+44sek) schafften es gesamt 5 Österreicher unter die Top 11.

Nach dem Springen schaute es für Willi Denifl durch eine gute Leistung ganz nach einem Podestplatz aus, mit 130,3 Punkten ging er als 2. auf die Langlaufloipe. Lukas Klapfer konnte im Sprungdurchgang nicht sein ganzes Potential abrufen und lies mit einer Weite von 96,5 Metern (+1,29sek) wertvolle Sekunden auf der Schanze liegen. Tobias Kammerlander und Lukas Greiderer landete nach dem Springen ex aequo auf Platz 16 und starteten mit 1min 40sek Rückstand auf die Loipe.

Im Rennen herrschten mit Minus 22 Grad arktische Temperaturen, der Kälteschutz der Haut war für alle Athleten ein großes Thema. Bis zur Mitte des Rennens sah es aber ganz danach aus, dass Willi Denifl und Lukas Klapfer diese schwierigen Bedingungen nichts anhaben können. Denifl führte lange das Rennen an, ehe der Schweizer Tim Hug auf Denifl auflief. Gemeinsam machten beide Tempo, in der letzten Runde konnte Willi Denifl aber nicht mehr mit dem späteren Überraschungssieger mithalten. Einen halben Kilometer wurde Denifl dann noch von Björn Kircheisen, Miroslav Dvorak und Taylor Fletcher (USA) eingeholt. Fletcher wurde jedoch zurückgereiht, da er aus der Welle startete, er wurde nach Abzug der Sekunden Sechster. Vor ihm reihte sich als 5. der Steirer Lukas Klapfer ein, der das Tempo mit Björn Kircheisen im Rennverlauf nicht mitgehen konnte.
Erfreulich ebenso die Leistung von dem Tiroler Lukas Greiderer, der mit dem 11. Rang bei seinem gesamt erst 2. Weltcupstart seine ersten Weltcuppunkte holte.

Die weiteren Ergebnisse der Österreicher:

14. Harald Lemmerer (+1min 01sek)
17. Sepp Schneider (+1min19,4sek)
31. Franz- Josef Rehrl (+2min 22,3sek)

Stimmen:

Audiointerview Willi Denifl:




Lukas Klapfer:
"Ich habe heute einiges auf der Schanze liegen lassen und dann mit 1 Minute 30 Sekunden Rückstand ins Rennen starten war nicht optimal. Ich habe im Rennen mit Björn Kircheisen gut mithalten können, zum Schluss habe ich dann aber keine Reserven mehr gehabt. Die Platzierung passt, aber da wer definitiv noch mehr drin. Morgen wird wieder angegriffen."


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Österreichischer Skiverband



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für SwissSki News: Denifl in Russland knapp am Podest vorbei
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2019 - 03.04.20 um 20:58 von Happy
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 30.03.20 um 17:06 von Pito
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 14.03.20 um 19:42 von Ittersbach
LiVE-CUP Woche 18 - 14.03.20 um 16:58 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 17 - 12.03.20 um 16:20 von LiVE-Cup Tippspiel
Konto mit Kreditkarte - 06.03.20 um 12:51 von Amsler
LiVE-CUP Woche 16 - 01.03.20 um 16:39 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 15 - 23.02.20 um 16:58 von LiVE-Cup Tippspiel

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 27926474 Monat: 20876669 Heute: 20846972 Online: 50
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472