<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Ski Alpin
DSV-News: Weltstars trainierten im Skigebiet Oberjoch
Suchen Ski Alpin Kategorie  Ski Alpin
09.01.2014

DSV-News: Weltstars trainierten im Skigebiet Oberjoch

Autor: DSV



Neureuther, Ligety und Co im Allgäu unterwegs - von Oberjoch aufs Siegertreppchen: Die Ski-Weltelite der Männer holte sich im Skigebiet Oberjoch den Feinschliff für die weiteren Weltcup-Rennen und die Olympischen Spiele in Sotschi.

Die deutschen Ski-Asse Felix Neureuther, Fritz Dopfer und Stefan Luitz testeten am Mittwoch im Alpinen Trainingszentrum Allgäu (ATA) ebenso Form und Material wie der vierfache Ski-Weltmeister und -Olympiasieger Ted Ligety (USA). Die Ski-Stars nutzten die idealen Bedingungen auf der ATA-Strecke am Berg Iseler, die seit 2006 Bundesstützpunkt alpin und somit offizielle Trainings- und Wettkampfstätte für die Disziplinen Slalom und Riesenslalom ist.

„Dass die Ski-Weltstars aktuell bei uns trainieren, das ist natürlich für das Skigebiet Oberjoch eine tolle Sache. Vor allem aber ist es ein klares Bekenntnis für die gesamte Allgäuer Ski-Region und ein eindeutiger Fingerzeig, dass Skifahren auf Allgäuer Pisten trotz der warmen Witterung immer noch sehr gut möglich ist“, sagt Eric Enders, Geschäftsführer der Bergbahnen Hindelang-Oberjoch.
Der Hang dient unter anderem als „Trainings-Simulator“ – das Terrain bestimmen die Sportler selbst: Der in Fahrtrichtung rechte Teil für Slalom wird häufig mit Wasser, der mittlere Abschnitt mit Maschinenschnee, der linke Teil mit Naturschnee präpariert. Verantwortlich für den Trainingsstützpunkt ist der frühere Weltcup-Fahrer Florian Beck.

Die deutsche Olympia-Hoffnung Felix Neureuther hatte sich vor seinem Slalom-Sieg in Bormio am Dreikönigstag ebenfalls im Skigebiet Oberjoch vorbereitet. Vor einem Jahr zahlte sich Neureuthers Abstecher an den Nordhang in Deutschlands höchst gelegenem Ski- und Bergdorf ebenfalls aus, als er unmittelbar danach in Wengen und Kitzbühel auf die Ränge eins und zwei fuhr. Die beiden Klassiker stehen unmittelbar bevor. Weitere Termine:
Adelboden (11./12. Januar); Wengen (14. bis 19. Januar); Kitzbühel (21. bis 26. Januar); Schladming (28. Januar); Olympische Spiele in Sotschi (7. bis 23. Februar).

ATA-Trainingsstrecke Riesenslalom
- Start: 1543 Meter
- Ziel: 1193 Meter
- Höhenunterschied: 350 Meter
- Schräge Länge: 1150 Meter
- Durchschnittliche Neigung: 34 Prozent
- Größte Neigung: 49 Prozent
- Geringste Neigung: 21 Prozent

ATA-Trainingsstrecke Slalom
- Start: 1420 Meter
- Ziel: 1223 Meter
- Höhenunterschied: 197 Meter
- Schräge Länge: 580 Meter
- Durchschnittliche Neigung: 33 Prozent
- Größte Neigung: 47 Prozent


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Deutscher Skiverband



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für DSV-News: Weltstars trainierten im Skigebiet Oberjoch
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2017 - 21.06.18 um 20:11 von LaWeLa
ÖSV Team - 17.06.18 um 21:03 von Pito
Wintersportfotos von Cofitine - 04.06.18 um 23:17 von Pito
Eishockey WM Tippspiel 2018 - 22.05.18 um 09:46 von stone
Kicktipp ohne Trolls - 03.05.18 um 11:25 von stone
John - 12.04.18 um 09:16 von Smithb274
Personal bests im Skifliegen - 31.03.18 um 09:55 von morioka93
Traditioneller Medaillenspiegel - 27.03.18 um 20:20 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 21158278 Monat: 14108473 Heute: 14078776 Online: 48
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472