<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Ski Alpin
SwissSki News: Janka rettet Schweizer Ehre - Neureuther triumphiert
Suchen Ski Alpin Kategorie  Ski Alpin
11.01.2014

SwissSki News: Janka rettet Schweizer Ehre - Neureuther triumphiert

Autor: SwissSki


Felix Neureuther darf in Adelboden in einer neuen Disziplin jubeln. Er gewinnt nach fünf Siegen in Slaloms und einem in einem City-Event erstmals im Weltcup einen Riesenslalom.



Der Deutsche, der nach dem ersten Lauf mit 1,32 Sekunden Rückstand noch Siebter war, setzte sich mit einem Zehntel Vorsprung vor dem französischen Halbzeitleader Thomas Fanara und 0,19 Sekunden vor dem Österreicher Marcel Hirscher durch. Neureuther bescherte Deutschland den ersten Riesenslalom-Sieg auf oberster Stufe seit 1973 und Max Riegers einzigem Weltcup-Triumph in Mont Saint-Anne (Ka).



Pech hatte in Adelboden Ted Ligety. Der Amerikaner, Dritter nach dem ersten Lauf, erwischte am Nachmittag einen Schlag, worauf es ihm den linken Ski löste. Damit setzte es für Riesenslalom-Weltmeister Ligety in diesem Winter in seiner Spezialdisziplin bereits den zweiten Nuller nach demjenigen in Val d'Isère ab.



Dass das gesamte Schweizer Team keinen Nuller schrieb, war einzig Carlo Janka zu verdanken. Der Bündner kam allerdings vor fast 30'000 Zuschauern am "Chuenisbärgli" auch nicht über den 20. Platz hinaus. Auf Überraschungssieger Neureuther büsste er 2,24 Sekunden ein. Vom 26. Zwischenrang konnte sich Janka im Finaldurchgang am Nachmittag mit drittbester Laufzeit noch um sechs Positionen verbessern. Wäre der Riesenslalom-Olympiasieger von 2010 eine halbe Sekunde schneller gefahren, hätte er sich immerhin in den ersten zehn klassiert - das dürfte ungefähr der Differenz entsprechen, die sich Janka im ersten Lauf mit einem schweren Fehler eingehandelt hatte.



Kein Glück hatte am Morgen Gino Caviezel. Der Bündner büsste im ersten Lauf 4,38 Sekunden auf Fanara ein, womit er 32. wurde. Zur Teilnahme am Final der Top 30 fehlten Caviezel nur 0,17 Sekunden. Sandro Jenal, Justin Murisier, Elia Zurbriggen und Weltcup-Debütant Daniele Sette verloren am Morgen fünf Sekunden und mehr, Marc Berthod und Thomas Tumler schieden aus.



Adelboden. Weltcup-Riesenslalom der Männer: 1. Felix Neureuther (De) 2:34,60. 2. Thomas Fanara (Fr) 0,10. 3. Marcel Hirscher (Ö) 0,19. 4. Alexis Pinturault (Fr) 0,32. 5. Leif Kristian Haugen (No) 1,24. 6. Manfred Mölgg (It) 1,36. Ferner: 20. Carlo Janka (Sz) 2,24. - Ausgeschieden: Ted Ligety (USA).



Nicht für den 2. Lauf qualifiziert: 32. Gino Caviezel (Sz) 4,38. 38. Sandro Jenal (Sz) 5,10. 41. Justin Murisier (Sz) 5,17. 44. Elia Zurbriggen (Sz) 5,61. 49. Daniele Sette (Sz) 6,60. - Ausgeschieden: u.a. Thomas Tumler (Sz), Marc Berthod (Sz), Bode Miller (USA), Kjetil Jansrud (No).



Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

SwissSki



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für SwissSki News: Janka rettet Schweizer Ehre - Neureuther triumphiert
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Tippspiel - 18.10.19 um 17:17 von Yoko
Allerlei - 17.10.19 um 19:26 von Pito
geheimsache doping - esikalter betrug - 17.10.19 um 19:08 von stone
Tippspiel bei Kicktipp - 17.10.19 um 19:08 von stone
Markenkriege - 10.10.19 um 21:12 von Pito
R.I.P. - 06.10.19 um 23:34 von Pito
Karriereende 2019 - 30.09.19 um 00:03 von LaWeLa
Sauna Baumaterial - 12.09.19 um 19:22 von Rennr

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26470301 Monat: 19420496 Heute: 19390799 Online: 15
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472