<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Langlauf
ÖSV-News: Sturz von Dürr beim Dolomitensprint
Suchen Langlauf Kategorie  Langlauf
18.01.2014

ÖSV-News: Sturz von Dürr beim Dolomitensprint



Volles Haus trotz Regen am Lienzer Hauptplatz! Über 3.500 Besucher verfolgten den mehr als spannenden Dolomitensprint im Herzen der Dolomitenstadt. Die starken Österreicher um Aushängeschild Johannes Dürr waren nur durch Stürze zu stoppen. Den Sieg holte sich schließlich der Schweizer Matthias Inniger vor dem 21-jährigen Vorarlberger Dominik Baldauf und dem Deutschen Olympiastarter Michael Schnetzer.

Nach der Eröffnung des 40. Dolomitenlaufwochenendes nahmen heute 38 internationale Athleten den Dolomitensprint in der Lienzer Innenstadt in Angriff. Über die Vorläufe mussten sich die Sportler auf dem 350 Meter langen Parcours bis ins Finale kämpfen. Nachdem sich die Stars aus der Startmaschine katapultieren, folgte eine sieben Meter hohe Rampe mit entsprechendem Anstieg und abfallender Steilkurve, danach eine Schanze, die im vollen Sprinttempo zu nehmen war und vor dem Zielsprint wartete als Herausforderung und Highlight für die vielen Zuschauer noch die Spitzkehre.

Vor allem die starken U23-Athleten des ÖSV um Dominik Baldauf zeigten heute auf. Der Tiroler Markus Bader dominierte seinen Vorlauf und auch das Semifinale und kämpfte sich bis zum Finale der besten Fünf vor, ebenso wie ÖSV-Läufer Dominik Baldauf. Der Weltcupsieger Johannes Dürr, der von den Besuchern frenetisch angefeuert wurde, stolzierte förmlich durch den Vorlauf. Im Halbfinale wurde er nur durch einen Sturz aus der Bahn geworfen. "Das war bitter. Ich wollte heuer unbedingt ins Finale und eine tolle Show vor dem super Publikum abliefern. Aber leider hat es mich in der zweiten Runde erwischt. Aus der Traum vom Finale", war der Göstlinger sichtlich enttäuscht. Für den Niederösterreicher ging es noch am Abend zurück zum Höhentrainingslager nach Obertauern.

Der 25-jährige Matthias Inniger aus Adelboden feierte heute seinen ersten Saisonsieg. "Es war unglaublich. Die Saison ist bisher gar nicht nach Wunsch gelaufen, aber meine Spritzigkeit hat sich bezahlt gemacht. Baldauf war richtig stark, aber beim letzten Anstieg habe ich gemerkt, dass er langsamer wird und ich habe meine Chance gewittert", so Inniger.

Dominik Baldauf, eine der Nachwuchshoffnungen des U23-Teams, der auch in der Dürr-Gruppe mittrainiert, legte ein hohes Tempo im Finale vor. Bis zur Zielgerade lag der Vorarlberger, der morgen das 20 km-Classicrace bestreitet, in Führung, dann verließen ihn die Kräfte. "Ich war so blau und wurde von Inniger leider im Zielsprint noch geschluckt", so Baldauf. Gleich in der ersten Runde stürzte am Ende des Anstieges der Österreicher Tobias Habenicht, der bis dahin überstarke Markus Bader verlor in der zweiten Runde leider die Kontrolle über die Skier und verlor ebenso alle Chancen auf den Sieg.

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Österreichischer Skiverband



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für ÖSV-News: Sturz von Dürr beim Dolomitensprint
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Biete, Suche - 16.09.19 um 16:12 von Pito
Sauna Baumaterial - 12.09.19 um 19:22 von Rennr
Verletztenliste Saison 2019/20 - 08.09.19 um 10:00 von Pito
Karriereende 2019 - 04.09.19 um 23:21 von LaWeLa
Suche Slalom Ski - 13.08.19 um 11:54 von Amsler
Namensänderungen - 11.08.19 um 08:45 von Happy
Tippspiel bei Kicktipp - 10.08.19 um 23:55 von Happy
R.I.P. - 31.07.19 um 01:21 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26225992 Monat: 19176187 Heute: 19146490 Online: 32
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472