<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Biathlon
SwissSki News: Ein Blick hinter die Kulissen der Schweizer Mannschaft: „Abenteuertripp“ nach Presque Isle
Suchen Biathlon Kategorie  Biathlon
04.03.2014

SwissSki News: Ein Blick hinter die Kulissen der Schweizer Mannschaft: „Abenteuertripp“ nach Presque Isle



Wer alle Zahlen richtig hat, gewinnt in der Regel den Lotto-Jackpot. In unserem Fall darf man dann problemlos in die Staaten einreisen. Oder eben auch nicht…… Die Schweizer Delegation der IBU Jugend- und Junioren WM in Presque Isle kann ein Lied davon singen. Trotz allem ist die Stimmung gut, das Wetter tief winterlich und einzelne Topergebnisse sind auch schon eingefahren.



Wie Delegationsleiter Hartwig Birrer zu berichten weiss, können ein paar verwechselte Zahlen für ganz schön viel Wirbel sorgen. „In Boston angekommen stellte sich heraus, dass einige Waffennummern nicht mit dem europäischen Feuerwaffenpass übereinstimmten. Dies bedeutete, dass Headcoach Sarah Zeiter mit den vier betroffenen Sportlern eine Nacht länger in Boston verbringen musste. Der Rest flog mit dem Trainerstaff nach Presque Isle weiter und konnte am anderen Tag mit dem ersten Training beginnen“, so Birrer. Ende gut, alles gut. Das Team ist komplett im Bundesstaat Maine angekommen, vergnügte sich mit einem Spieleabend und stimmte sich auf die Weltmeisterschaften ein.



Presque Isle, die Kleinstadt unweit der kanadischen Grenze, war schon Austragungsort eines Biathlon Weltcups. In Erinnerung davon blieb unter anderem die Einzigartigkeit der Strafrunde. Diese führt als absolutes Unikat rund um das Stadiongebäude mit Pressezentrum. Quasi als doppelte Strafe für die Athletinnen und Athleten. Während der eisige und böige Wind vor allem während der Wettkämpfe für die eine oder andere Kapriole sorgt, bescheren die tiefen Temperaturen - man misst täglich so zwischen -12 und -19 Grad - dem Technikerteam mit Steffen Kommer an der Spitze einiges an Arbeit.



Während die Sportler um Spitzenplätze fighten, begibt sich der Staff scherzhafterweise auf die Suche nach dem heimlichen Maskottchen Presque Isle, dem Elch. Zwar seien Spuren entdeckt worden, so Birrer, wirklich gesehen hätte man das Tier indes nicht. Dafür zwei Schweizer Samichläuse (Nirando Bacchetta und Lino Föhn), welche die Schweizer Junioren mächtig anfeuerten und für gute Stimmung im Stadion sorgten.



Die IBU Jugend- und Junioren WM in Presque Isle geht heute Dienstag mit dem Beginn der Einzelwettkämpfe und später den Staffeln in die zweite Phase.

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

SwissSki



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für SwissSki News: Ein Blick hinter die Kulissen der Schweizer Mannschaft: „Abenteuertripp“ nach Presque Isle
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2019 - 05.06.20 um 07:34 von Happy
Ski Alpin Kader der Saison 2020/2021 - 19.05.20 um 20:25 von Pito
R.I.P. - 18.05.20 um 12:31 von Pito
Kreditkarte für online - 14.05.20 um 16:19 von Rennr
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 30.03.20 um 17:06 von Pito
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 14.03.20 um 19:42 von Ittersbach
LiVE-CUP Woche 18 - 14.03.20 um 16:58 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 17 - 12.03.20 um 16:20 von LiVE-Cup Tippspiel

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 28650013 Monat: 21600208 Heute: 21570511 Online: 22
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472