<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Biathlon
Österreichisches Team auf Sponsorensuche
Suchen Biathlon Kategorie  Biathlon
30.08.2006

Österreichisches Team auf Sponsorensuche

Autor: Nadine Gärtner


Dopingskandale ziehen immer große Nachwirkungen nach sich - meist müssen auch Unschuldige stark darunter leiden...

So nun auch in Österreich: Nach dem Dopingskandal im österreichischen Team während der Olympischen Winterspiele in Turin im Februar diesen Jahres, bei dem im Mannschaftshotel Medikamente und Utensilien zum Eigenblutdoping gefunden worden waren, und dem anschließenden Karriereende der unter Dopingverdacht stehenden Österreicher Wolfgang Rottmann und Wolfgang Perner steht das verbliebene österreichische Team mit Cheftrainer Alfred Eder vor einem Neuanfang. Man sucht nach wie vor nach einem Hauptsponsor für das Team - bislang vergeblich. Finanzielle Einbußen waren nach dem Rückzug zweier wichtiger Sponsoren nach den Spielen die Folge und auch in der Öffentlichkeit hat man keinen leichten Stand:

"Die Situation ist nicht einfach. Denn als Trainer glaubt dir in der Öffentlichkeit keiner mehr", meinte Eder und fügte hinzu: "Wenn etwas vorliegt, soll es endlich auf den Tisch. Für alle, die nichts gemacht haben, ist es besser, wenn ein Schlussstrich gezogen wird."

Nach den neuesten Ankündigungen der Turiner Staatsanwaltschaft könnte es am 27.September soweit sein, dass endlich Ermittlungsergebnisse offengelegt werden.

Sowohl Chefcoach Eder wie auch Schießtrainer Hörl hatten mit dem Gedanken gespielt, den 'Hut drauf zu hauen' und zurückzutreten. Aber der Biathlonsport liegt beiden zu sehr am Herzen, so dass sie nun mit ihrem Team einen Neuanfang starten. "Ich habe mir gedacht, jetzt erst recht", meinte Hörl.

Neue Führungsperson im Team wird der 30jährige Murauer Christoph Sumann sein, der außer Perner und Rottmann die besten Weltcupränge einlief. Mit zum Team gehört auch der 23jährige Simon Eder, Sohn des Cheftrainers und ehemaliger Junioren-Weltmeister, der in den vergangenen zwei Jahren oft durch Krankheiten gestoppt wurde und nun auf den Durchbruch hofft. Neben den weltcuperfahrenen Ludwig Gredler, Daniel Mesotitsch, Fritz Pinter und Hans-Peter Foidl sind auch die Brüder Julian (19) und Tobias Eberhard (21) für Weltcupeinsätze vorgesehen.

Nach Schießtests und verschiedenen Trainingskursen werden die Athleten Anfang Oktober auf dem Dachsteingletscher in der Ramsau erstmals wieder Schneekontakt haben.

Fehlt nur noch ein neuer Hauptsponsor, der die verbliebenen, offenbar 'sauberen' Athleten, in der kommenden Saison unterstützen soll...

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Biathlon Österreich



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Österreichisches Team auf Sponsorensuche
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2018 - 18.10.18 um 19:21 von Happy
Kicktipp ohne Trolls - 18.10.18 um 07:35 von stone
Tippspielkalender 2018/19 - 14.10.18 um 22:53 von Happy
R.I.P. - 30.07.18 um 10:29 von morioka93
Karriereende 2017 - 26.07.18 um 22:26 von Happy
ÖSV Team - 17.06.18 um 21:03 von Pito
Wintersportfotos von Cofitine - 04.06.18 um 23:17 von Pito
Eishockey WM Tippspiel 2018 - 22.05.18 um 09:46 von stone

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 22339500 Monat: 15289695 Heute: 15259998 Online: 36
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472