<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Bobsport
Internationale Startwettkämpfe Skeleton und Bob in Oberhof (GER)
Suchen Bobsport Kategorie  Bobsport
24.09.2006

Internationale Startwettkämpfe Skeleton und Bob in Oberhof (GER)

Autor: Kurt Brun


Die Schweizer Skeleton und Bob Athletinnen und Athleten verbrachten auf der künstlich vereisten Startpiste, neben der sich im Umbau befindlichen Rodelbahn, in Oberhof einen harten einwöchigen Eisstart-Trainingskurs und schnupperten, seit einem halben Jahr Abstinenz, endlich wieder Eiskanalluft. Zum Abschluss dieses Trainings stellten sich unsere Aktiven der internationalen Konkurrenz, massen sich im Anstosswettkampf und nahmen eine Standortbestimmung in Bezug auf den bevorstehenden Welt- und Europacup Winter vor.

Zwei mal Gold im Skeleton

Dabei konnten vor allem die Schweizer Skeletonis überzeugen und sicherten Gold bei den Damen und Herren. Nachdem die 24-jährige Jessica Kilian Mitte Juli bereits die Skeleton-Start-Weltmeisterschaft in llsenburg (GER) in überlegener Manier für sich entscheiden konnte und ihren ersten Weltmeistertitel holte, konnte sie sich auch in Oberhof wieder Gold umhängen lassen. Zweite wurde Diane Maciejeski (GER) vor Kati Klinzing (GER).

Bei den Skeleton Herren sicherte sich der Schweizer Alejandro Guzmann Gold vor Misad Halilovic (GER) und Frank Kleber (GER). Der Kanadier Alejandro Guzmann hat seit diesem Frühjahr seinen Wohnsitz in der Schweiz und wird in Zukunft auch den Skeletonsport unter Schweizer Flagge ausüben. Auf dem hervorragenden vierten Rang platzierte sich Daniel Mächler (SUI). Die Schweizer Nachwuchsfahrer Nicolas Gachoud und Marc Syz waren in Oberhof auch mit dabei um vor allem Erfahrungen zu sammeln.

Die Zweierbob Konkurrenz der Damen entschied das niederländische Team Esme Kamphuis, Christel Bertens für sich vor den Deutschen Claudia Schramm, Stefanie Szczurek und dem zweiten Team aus Holland, Eline Jürg, Urta Rotzenstruik. Die Schweizerinnen Sabina Hafner und Katharina Sutter belegten den 4. Rang. Die beiden Startfrauen des Bobteam Hafner aus Frauenfeld, Katharina Sutter und Franziska Schlüchter legten beim diesjährigen legendären Unspunnenfest in Interlaken ein unkonventionelles Training ein, indem sie sich dem Steinstoss Wettkampf stellten. Dass dies nicht nur als Gaudi vorgesehen war zeigte das Resultat. Katharina Sutter gewann den Frauen Einzelwettkampf und holte sich den Meistertitel. Zusammen mit der Starterin Regula Sterki vom Bobteam Isabel Baumann und Franziska Schlüchter gewann das Schweizer Bob-Steinstoss-Trio auch die Teamwertung.

Die Zweierbob Wertung der Herren ging an André Lange, Kevin Kuske vor ihren Landsmännern Renà Spiess, Peter Riethmüller (GER) und dem Team aus den Niederlanden Edwin van Calker, Sybren Jansma. Die Schweizer Martin Galliker, Jürg Egger und Team Daniel Schmid, Raphael Fuchs belegten die Ränge 7 und 8.

Viererbob Silber für das Schweizer Team Tommy Herzog

Auch mit dem grossen Schlitten liess sich Olympiasieger André Lange, mit René Hoppe, Kevin Kuske und Martin Putze im Schlitten Gold nicht nehmen. Ganz hervorragend präsentierte sich das Schweizer Team um Thommy Herzog, der den verletzten Ivo Rüegg als Pilot ersetzte, mit Roman Handschin, Cedric Grand und Markus Lüthi an den Startbügeln sicherten sie sich die Silberne Auszeichnung. Die Bronzene Auszeichnung ging an René Spies, Jens Nohka, Thomas Prange, Alexander Metzger nach Deutschland.

Bereits im Jahr 1906 wurde die erste Bobbahn in Oberhof eingeweiht. Im Jahr 1931 wurden erstmals Weltmeisterschaften im Zweierbob ausgetragen. 1971 wurde die Rennschlittenbahn fertiggestellt, auf der 1973 erstmals die Rodel-Weltmeisterschaften ausgetragen wurden. Im Moment wird die Bahn umgebaut. Wie es ausschaut müssen die Wintersport-Fans länger als zuerst gedacht auf die umgebaute Oberhofer Rodelbahn warten. "Wir sind etwa sechs Wochen hinter dem geplanten Stand. Die Verzögerung ist erheblich und sehr ärgerlich", sagte der Präsident des Bob- und Schlittenverbandes für Deutschland (BSD), Andreas Trautvetter, in Oberhof.
Mitte November müsse die Kunsteisrinne am Thüringer Rennsteig unbedingt vereist werden, damit die für Anfang Dezember angesetzten Weltcup-Rennen der Junioren nicht in Gefahr geraten, ergänzte der Oberhofer Stützpunktchef Wolfgang Filbrich. Bis dahin sollen noch bestimmte Kurvenpassagen neu betoniert werden.
Die Oberhofer Rodelbahn wird derzeit für die Weltmeisterschaften 2008, die vom 21. bis 27. Januar stattfinden, für 5 Millionen Euro erneuert. Unter anderem wird das Profil einiger Kurven den modernen Anforderungen angepasst.


Link 1: Strartmeisterschaft Oberhof Ranglisten Skeleton und Bob
Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Jessica Kilian
Gold für die Skeleton Startweltmeisterin Jessica Kilian auch am Startwettkampf in Oberhof.

Startwettkampf in Oberhof



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Internationale Startwettkämpfe Skeleton und Bob in Oberhof  (GER)
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

Curling > Helsingborg Europameisterschaft (Herren)
16.11.2019
Curling > Helsingborg Europameisterschaft (Damen)
16.11.2019
Eisschnelllauf > Herren > Tomaszow Mazowieck (Weltcup) 5000 Meter
22.11.2019

FoRUM             50!

LiVE-CUP Woche 2 - 19.11.19 um 21:51 von LiVE-Cup Tippspiel
Namensänderungen - 17.11.19 um 22:42 von Happy
LiVE-CUP Woche 1 - 17.11.19 um 14:47 von LiVE-Cup Tippspiel
Wie komme ich zu den Forumthreads? - 17.11.19 um 12:54 von Happy
Tippspiel 2019/20 - 15.11.19 um 00:47 von Happy
NOT-LiVE-BOX - 27.10.19 um 09:22 von Pito
Karriereende 2019 - 25.10.19 um 22:05 von Happy
Markenkriege - 24.10.19 um 10:04 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26771100 Monat: 19721295 Heute: 19691598 Online: 28
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472