<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Skispringen
Meister Michael Uhrmann legt mit dem bayerischen Team noch nach
Suchen Skispringen Kategorie  Skispringen
08.10.2006

Meister Michael Uhrmann legt mit dem bayerischen Team noch nach

Info: Deutsche Meisterschaften Springen / Kombi
Autor: Nadine Gärtner


Samstag, der Einzelwettkampf...
Den Deutschen Meistertitel im Spezialspringen holte sich erstmals der Team-Olympiasieger von Salt Lake City Michael Uhrmann. Der 28jährige Bayer sicherte sich den Sieg mit 138 Metern bei Sturm und Regen nach nur einem Wertungsdurchgang, da der Wettkampf bei irregulären Bedingungen wegen der wechselnden Winde abgebrochen werden musste. "Der erste Titel war überfällig. Ich fühle mich nach meinem Skiwechsel gut gerüstet für den Winter und visiere auch im Weltcup Podestplätze an", erklärte Uhrmann: "Die Bedingungen heute waren zwar sehr schwierig, aber nicht gefährlich."
Von den Wetterbedingungen profitierten schließlich Außenseiter: Der 18jährige Nico Faller, Schüler des Skiinternats Furtwangen, sprang überraschend hinter dem Rastbüchler Uhrmann auf Position 2. Als dritter Springer auf dem Podest platzierte sich der ebenfalls 18jährige Oberhofer Andreas Wank, der schon im Sommer-Grandprix ansprechende Leistungen zeigte.
Schwarzwälder Martin Schmitt konnte heute nur einen Sprung auf 111,5m und wurde damit enttäuschender 22.


Sonntag, die Entscheidung im Team...
Nach seinem Erfolg im mit schwierigen Bedingungen gezeichneten Einzelwettkampf konnte Michael Uhrmann aus Rastbüchl am Sonntag noch einen Sieg im Teamspringen nachlegen. Das Team aus Bayern, diesmal in der Besetzung Michael Neumayer, Georg Späth, Tobias Bogner und Michael Uhrmann, sicherte sich damit überlegen schon zum dritten Mal in Folge den Deutschen Meistertitel in der Mannschaftskonkurrenz. Rang 2 und 3 gingen an die Springer aus Baden-Württemberg und Thüringen.
Den Grundstock für den Sieg der Bayern legte als erster Springer der Berchtesgadener Michael Neumayer, der sich trotz gewohnt schlechterer Haltungsnoten mit zwei guten Sätzen über 130m in der ersten Springergruppe knapp vor dem Schwarzwälder Martin Schmitt behaupten konnte. Bei zweiten Springer jedes Teams verloren die Titelverteidiger durch schwächere Sprünge des letztjährigen Deutschen Meisters Georg Späth auf den in Gruppe 2 überragenden Stephan Hocke (Thüringen) an Boden, was sie anschließend durch tolle Sätze der erst 16jährigen Nachwuchshoffnung Tobias Bogner aus Berchtesgaden, der Sprünge von 134,5m und sogar im ersten Durchgang die Tagesbestweite von 143m stand und damit allein in dieser Gruppe 35 Punkte auf den zweitbesten Springer herausholte. Der neue Deutsche Meister Michael Uhrmann setzte mit 136m und 140m sowie der höchsten Tagespunktzahl unter den Einzelspringern schließlich den Schlusspunkt unter den sehr deutlichen Sieg der Bayern.

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Michael Uhrmann
Michael Uhrmann (c)NG 2001


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Meister Michael Uhrmann legt mit dem bayerischen Team noch nach
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

LiVE-CUP Woche 4 - 08.12.19 um 20:19 von LiVE-Cup Tippspiel
Wie komme ich zu den Forumthreads? - 06.12.19 um 15:56 von Pito
LiVE-CUP Woche 3 - 05.12.19 um 20:59 von LiVE-Cup Tippspiel
Markenkriege - 27.11.19 um 17:56 von stone
NOT-LiVE-BOX - 25.11.19 um 16:55 von stone
LiVE-CUP Woche 2 - 24.11.19 um 17:13 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 1 - 23.11.19 um 18:06 von LiVE-Cup Tippspiel
Namensänderungen - 17.11.19 um 22:42 von Happy

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26999333 Monat: 19949528 Heute: 19919831 Online: 26
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472