<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Olympia 2018
Die Olympia-Entscheidungen vom 16. Februar: Kein Gold für Deutschland, das erste für die Schweiz, das zweite für Südkorea, das dritte für Österreich ...
Suchen Olympia 2018 Kategorie  Olympia 2018
16.02.2018

Die Olympia-Entscheidungen vom 16. Februar: Kein Gold für Deutschland, das erste für die Schweiz, das zweite für Südkorea, das dritte für Österreich ...

Info: Zeitplan | Medaillenspiegel
Autor: Felix Griep (Werfel)


Nach neun Goldmedaillen an den ersten sechs Tagen, womit die Gesamtbilanz von Sotschi 2014 bereits übertroffen wurde, blieb Deutschland am Freitag erstmals bei den Olympischen Winterspielen in Pyeongchang ohne Sieg, ja sogar ganz ohne Medaille. Dafür waren gleich drei Medaillen für die Schweiz und zwei für Österreich zu verbuchen, worunter sich dank Dario Cologna respektive Matthias Mayer auch jeweils eine goldene befand. Auch Gastgeber Südkorea durfte einmal jubeln.



Skeleton: Herren

Fast eine Woche nach dem Shorttrack-Gold von Hyojun Lim hat Gastgeber Südkorea mit Sungbin Yun seinen zweiten Olympiasieger von Pyeongchang hervorgebracht. Der 23-jährige war so überlegen, dass er in jedem der vier Läufe die Bestzeit ablieferte. Er ist zudem der erste nicht aus Europa oder Nordamerika stammende Medaillengewinner bei Olympischen Wettkämpfen im Eiskanal überhaupt. Während sich der Russe Nikita Tregubov und der Brite Dom Parsons einen packenden Zweikampf um Silber lieferten, waren für die Deutschen Axel Jungk, Christopher Grotheer und Alexander Gassner nur die Plätze sieben bis neun drin.
Pl Land Name               1. Lauf 2. Lauf 3. Lauf 4. Lauf Gesamt 
1  KOR  YUN Sungbin        50.28   50.07   50.18   50.02   3:20.55
2  OAR  TREGUBOV Nikita    +0.31   +0.43   +0.35   +0.54   +1.63  
3  GBR  PARSONS Dom        +0.57   +0.34   +0.15   +0.59   +1.65  
-> Zum vollständigen Resultat



Ski Alpin: Super-G Herren

Nach einem Sturz in der Kombination und einem enttäuschenden Ergebnis in der Abfahrt hat Matthias Mayer das Ruder herum gerissen und (nach der Abfahrt 2014) seinen zweiten Olympiasieg gefeiert. Für Österreich war es der bislang insgesamt dritte Erfolg in Pyeongchang. Der Schweizer Beat Feuz schaffte es wie 24 Stunden zuvor in der Abfahrt auf das Podium.

-> Österreicher Matthias Mayer siegt im Super-G vor dem Schweizer Beat Feuz
Pl Land Name                         Zeit   
1  AUT  MAYER Matthias               1:24.44
2  SUI  FEUZ Beat                    +0.13  
3  NOR  JANSRUD Kjetil               +0.18  
-> Zum vollständigen Resultat



Snowboard: Snowboardcross Damen

Im Snowboardcross der Damen hat sich auf souveräne Art und Weise die Italienerin Michela Moioli den Sieg gesichert, wobei sie im Vorfeld auch zu den Favoritinnen gezählt hatte. Zur großen Überraschung avancierte die gerade einmal 16-jährige Französin Julia Pereira de Sousa Mabileau, die sich im Fotofinish knapp gegen Eva Samkova durchsetzte und somit vor der Olympiasiegerin von 2014 aus Tschechien Silber holte. Alle Starterinnen aus der Schweiz und Deutschland waren bereits in den Viertelfinals ausgeschieden.
Pl Land Name                              
1  ITA  MOIOLI Michela                    
2  FRA  PEREIRA de SOUSA MABILEAU Julia   
3  CZE  SAMKOVA Eva                       
-> Zum vollständigen Resultat



Ski Alpin: Slalom Damen

Zur großen Überraschung hat Mikaela Shiffrin im Slalom nicht nur ihren Olympiasieg aus dem Jahr 2014 nicht wiederholen können, die US-Amerikanerin blieb sogar ganz ohne Medaille. Zum Bronzerang, den die vor allem im zweiten Durchgang sehr starke Österreicherin Katharina Gallhuber für sich beanspruchte, fehlten Shiffrin acht Hundertstel und sie wurde Vierte. Noch knapper fiel die Entscheidung um Gold aus, wobei die Schwedin Frida Hansdotter sich letztlich um fünf Hundertstel gegen die Schweizerin Wendy Holdener durchsetzen konnte, die nach dem ersten Lauf noch 0,20 Sekunden Vorsprung aufgewiesen hatte. Aus Österreich kamen mit Bernadette Schild und Katharina Liensberger, die Siebte und Achte wurden, noch zwei weiteren Top10-Platzierte.
Pl Land Name                       1. Lauf 2. Lauf Gesamt 
1  SWE  HANSDOTTER Frida           49.09   49.54   1:38.63
2  SUI  HOLDENER Wendy             48.89   49.79   +0.05  
3  AUT  GALLHUBER Katharina        50.12   48.83   +0.32  
-> Zum vollständigen Resultat



Langlauf: 15 km F Herren

Eigentlich hatte Langlauf-Star Dario Cologna der Schweiz schon am vorigen Sonntag die erste Goldmedaille dieser Winterspiele bescheren wollen, wurde im Skiathlon aber nur Sechster. Im Rennen über 15 km Freistil holte er dies nun mit einer in allen Belangen überlegenen Vorstellung nach.

-> Dario Cologna holt über 15 km Freistil das erste Schweizer Gold in Pyeongchang
Pl  Land Name                      Zeit   
1   SUI  COLOGNA Dario             33:43.9
2   NOR  KRUEGER Simen Hegstad     +18.3  
3   OAR  SPITSOV Denis             +23.0  
-> Zum vollständigen Resultat



Eisschnelllauf: 5000 m Damen

Nachdem die Herren gestern eine Goldmedaille an Kanada abgegeben hatten, sind die Niederlande im Eisschnelllauf dank Esmee Visser wieder in die Erfolgsspur zurückgekehrt. Im längsten Damen-Rennen über 5000 m verwies die 22-Jährige die tschechische Olympiasiegerin von 2010 und 2014 Martina Sablikova knapp auf den zweiten Platz und brachte ihrem Land das sechste Gold in Pyeongchang. Deutschlands Claudia Pechstein kam nicht über Platz acht hinaus.
Pl Land Name                   Zeit   
1  NED  VISSER Esmee           6:50.23
2  CZE  SABLIKOVA Martina      +1.62  
3  OAR  VORONINA Natalia       +3.75  
-> Zum vollständigen Resultat



Freestyle: Aerials

Zwar gelang es Alla Tsuper nicht, ihren Sieg von Sotschi 2014 im Aerials-Wettkampf zu wiederholen und sie landete im Finale nur auf dem vierten Platz, aber ihre Nachfolge trat immerhin eine Landsfrau an. Hanna Huskova holte vor zwei Chinesischen Freestylerinnen Gold, wobei sich Xin Zhang ihr nur um weniger als einen Punkt geschlagen geben musste.
Pl Land name                     Punkte
1  BLR  HUSKOVA Hanna            96.14 
2  CHN  ZHANG Xin                95.52 
3  CHN  KONG Fanyu               70.14 
-> Zum vollständigen Resultat




Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Die Olympia-Entscheidungen vom 16. Februar: Kein Gold für Deutschland, das erste für die Schweiz, das zweite für Südkorea, das dritte für Österreich ...



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Die Olympia-Entscheidungen vom 16. Februar: Kein Gold für Deutschland, das erste für die Schweiz, das zweite für Südkorea, das dritte für Österreich ...
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

Snowboard > Boardercross Herren > Cervinia (Weltcup)
21.12.2018
Snowboard > Boardercross Damen > Cervinia (Weltcup)
21.12.2018
Ski Freestyle > Skicross Damen > Innichen (Weltcup)
21.12.2018

FoRUM             50!

LiVE-CUP Woche 5 - 17.12.18 um 20:59 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 6 - 17.12.18 um 19:38 von LiVE-Cup Tippspiel
Biete Generalkarte für Biathlon Weltcup Nove Mesto 2018 - 15.12.18 um 13:43 von Pito
Karriereende 2018 - 12.12.18 um 20:52 von LaWeLa
Quotenkiller Hochzeit ? - 10.12.18 um 21:16 von Ittersbach
Namensänderungen - 10.12.18 um 08:24 von Happy
Tippspielkalender 2018/19 - 09.12.18 um 23:33 von Happy
LiVE-CUP Woche 4 - 09.12.18 um 19:01 von LiVE-Cup Tippspiel

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 23116733 Monat: 16066928 Heute: 16037231 Online: 52
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472