<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Nordische Kombination
Nordische Kombination: Weltcupsieger Akito Watabe siegt auch am zweiten Tag in Schonach
Suchen Nordische Kombination Kategorie  Nordische Kombination
25.03.2018

Nordische Kombination: Weltcupsieger Akito Watabe siegt auch am zweiten Tag in Schonach

Autor: Christine Kroth (Cofitine)


Wie schon gestern der Schwarzwaldpokal fand auch das Weltcupfinale in Schonach im Schwarzwald bei traumhaftem Wetter und frühlingshaften Temperaturen statt. Was aber auch heute die Bedingungen nicht so einfach machte.
Beim Weltcupfinale waren die besten 30 Athleten des Weltcups startberechtigt. Der Wettbewerb wurde in zwei Wertungssprüngen und einem 15 km Langlauf ausgetragen. Im Springen auf der Langenwaldschanze bewies der Norweger Jarl Magnus Riiber erneut sein Klasse. Zwar hatte der Österreicher Franz.Josef Rehrl mit 103 Meter die Bestweite im ersten Durchgang erzielt, doch aufgrund der Anlaufverkürzung nach 12 Springern reichte Riiber eine Weite von 101,5 Meter um sich an die Spitze zu setzen. Im zweiten Durchgang setze er dann noch einen drauf und erzielte mit 107 Meter eine Weite die nur einen Meter unter dem aktuellen Schanzenrekord lag. Dieser wird im übrigen gehalten von Aktio Watabe, der im Klassement nach den beiden Wertungsdurchgängen im Skispringen auf Platz zwei lag, gefolgt von seinem Bruder Yoshito auf Platz drei. Lokalmatador Fabian Riessle folgte auf Platz vier.
Jarl Magnus Riiber ging mit neun Sekunden Vorsprung auf Akito und 54 Sekunden auf Yoshito Watabe auf die 2,5 km lange Langlaufstrecke, die heute insgesamt sechs Mal zu bewältigen war. Der Schwarzwälder Fabian Riessle startete unter frenetischem Jubel seiner Fans mit 58 Sekunden in den letzten Langlauf der Saison.
Akito Watabe hatten den jungen Norweger bereits auf der ersten Runde eingeholt, während sein Bruder schon hier zurückfiel und den dritten Platz Riessle überlassen musste. Im weiteren Verlauf des Rennens arbeiteten der Norweger und der Japaner gut zusammen und ließen Riessle keine Chance, obwohl der zwischenzeitlich deutlich Boden gut gemacht hatte.
Im Sprint um den Sieg setzte sich Akito Watabe dann durch und siegte mit 5,1 Sekunden Vorsprung vor Jarl Magnus Riiber und 48,1 Sekunden auf Fabian Riessle, der es auf der Zielgeraden dann austrudeln ließ.
Akito Watabe hatte bereits seit letzter Woche als Gesamtweltcupsieger festgestanden, heute durfte er die große Kristallkugel in Empfang nehmen. Mit 1495 Punkten gewann er den Weltcup deutlich vor dem Norweger Jan Schmid mit 1133 Punkten und Fabian Riessle mit 1087 Punkten.
In der Nationenwertung setzte sich Norwegen gegen Deutschland durch, Österreich belegte in dieser Wertung Platz 3.
In der anschließenden Pressekonferenz äußerte sich Akito Watabe sehr glücklich betreffend seines Sieges im Gesamtweltcup. Sieben Jahre hatte der 29jährige warten müssen bis ihm dies endlich einmal gelungen ist. Es sei ein langer Weg bis hierhin gewesen mit vielen Niederlagen. Er könne das Gefühl noch gar nicht beschreiben und suchte nach den richtigen Worten. Aber trotz einer langen und harten Saison und eines kräftezehrenden Wochenendes in Schonach habe er noch genügend Power für die Abschlussparty heute Abend wie er schmunzelnd erwähnte.

Einen besonderen Moment erlebten sie Zuschauer im Langlaufstadion dann noch ganz zum Schluss. Björn Kircheisen hatte hier sein letztes Rennen bestritten und wurde von seinem Team, seiner Familie und den Fans gebührend gefeiert und verabschiedet. Das ganze Team hatte eigens AbschiedsT-Shirts anfertigen lassen mit denen sie Kircheisen, der sich einige Tränchen nicht verdrücken konnte, würdigten.




Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Akito Watabe gewinnt das Weltcup-Finale in Schonach vor Jarl Magnus Riiber
Akito Watabe gewinnt das Weltcup-Finale in Schonach vor Jarl Magnus Riiber

das Podium des Weltcupfinales komplettiert Lokalmatador Fabian Riessle
das Podium des Weltcupfinales komplettiert Lokalmatador Fabian Riessle

das Podium im Gesamtweltcup - Jan Schmid Platz zwei - Akito Watabe Platz eins - Fabian Riessle Platz drei
das Podium im Gesamtweltcup - Jan Schmid Platz zwei - Akito Watabe Platz eins - Fabian Riessle Platz drei

Akito Watabe hat den Gesamtweltcup gewonnen und präsentiert den Fotografen die große Kristallkugel
Akito Watabe hat den Gesamtweltcup gewonnen und präsentiert den Fotografen die große Kristallkugel


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Nordische Kombination: Weltcupsieger Akito Watabe siegt auch am zweiten Tag in Schonach
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2017 - 21.06.18 um 20:11 von LaWeLa
ÖSV Team - 17.06.18 um 21:03 von Pito
Wintersportfotos von Cofitine - 04.06.18 um 23:17 von Pito
Eishockey WM Tippspiel 2018 - 22.05.18 um 09:46 von stone
Kicktipp ohne Trolls - 03.05.18 um 11:25 von stone
John - 12.04.18 um 09:16 von Smithb274
Personal bests im Skifliegen - 31.03.18 um 09:55 von morioka93
Traditioneller Medaillenspiegel - 27.03.18 um 20:20 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 21154105 Monat: 14104300 Heute: 14074603 Online: 30
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472