<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Langlauf
Intrige gegen norwegische Wintersportler - Finnische Polizei: Kein Doping!
Suchen Langlauf Kategorie  Langlauf
29.11.2006

Intrige gegen norwegische Wintersportler - Finnische Polizei: Kein Doping!

Autor: Christian "Einar" Døring


Noch am Wochenende wurden in Kuusamo die Wettkämpfe in den Disziplinen Skilanglauf, Skispringen und Nordische Kombination ausgetragen. Ein paar Tage später fand man eine mysteriöse Plastiktüte auf einem Rastplatz nicht weit vom Wettkampfort entfernt.
Die ewige Frage stellt sich: War Doping im Spiel?

Die finnische Polizei konnte jedoch sofort Entwarnung geben. Die gefundenen Substanzen standen nicht auf der Liste de WADA. Fakt ist aber, dass die Utensilien benutzt wurden. Es wurden Magnesiumpräparate, Spritzen und Ampullen sichergestellt. Blut klebte noch an den Gegenständen, die in einem "Statoil"-Beutel in einem Abfalleimer entsorgt wurden.
Dieser Beutel kam aus Norwegen, wo die Ölfirma Statoil ansässig ist. Nach widersprüchlichen Angaben, steht aber fest, dass Statoil auch Tankstellen in Finnland - und nicht nur Norwegen - hat. Natürlich drängt sich da die Frage auf, ob die Norweger in dem Fall verwickelt sind. Die Aussagen der Polizei und von Sportchef Åge Skinstad scheinen aber die Unschuld zu beweisen.
"Wir haben diese Straße, an der dieser Rastplatz liegt, gar nicht befahren. Es kann also gar keiner unserer Athleten gewesen sein, der diesen Beutel dort hingelegt hat." Vielmehr sprechen mehrere Indizien gegen eine Schuld der Norweger. Ausgerechnet in einer norwegischen Tüte wurden die Utensilien gefunden - zu offensichtlich für Skinstad.

Unterstützung erhält er von der finnischen Polizei. "Es sah fast so aus, als ob diese Tüte dort absichtlich platziert worden war. So offensichtlich lag sie auf allen anderen Sachen im Abfalleimer!", so ein Sprecher. Wer würde die Utensilien auch so der Öffentlichkeit preisgeben?
"Würde ich in Norwegen eine Tüte mit solchen Sachen finden und auf dieser Tüte steht der Name eines bekannten Möbelgeschäftes - dann würde ich auch nicht gleich die Schweden verdächtigen!", meint Age Skinstad.

Es bleibt aber ein bitterer Beigeschmack, denn es ist eindeutig, dass die Utensilien im gebrauchten Zustand waren: "Es kann ein Athlet gewesen sein - es kann kein Athlet gewesen sein!", so der Sprecher der finnischen Polizei.
Im Zweifelsfalle für den Angeklagten...

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Intrige gegen norwegische Wintersportler - Finnische Polizei: Kein Doping!
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Ski Alpin Kader der Saison 2020/2021 - 19.05.20 um 20:25 von Pito
R.I.P. - 18.05.20 um 12:31 von Pito
Karriereende 2019 - 15.05.20 um 22:37 von Happy
Kreditkarte für online - 14.05.20 um 16:19 von Rennr
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 30.03.20 um 17:06 von Pito
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 14.03.20 um 19:42 von Ittersbach
LiVE-CUP Woche 18 - 14.03.20 um 16:58 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 17 - 12.03.20 um 16:20 von LiVE-Cup Tippspiel

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 28622604 Monat: 21572799 Heute: 21543102 Online: 26
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472