<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Bobsport
Popow vor dem Weltcup-Gesamtsieg
Suchen Bobsport Kategorie  Bobsport
18.02.2007

Popow vor dem Weltcup-Gesamtsieg

Info: Bob Weltcup in Winterberg
Autor: Hans Hug


Jegweni Popow hat das überaus spannende Viererbob-Weltcup-Rennen in Winterberg mit 0,03 Sekunden Vorsprung vor Steven Holcomb für sich entschieden. Der Russe und der Amerikaner kommen allein noch als Gewinner des Gesamt-Weltcups in Frage. Vor dem Finale am kommenden Sonntag in Königssee befindet sich Popow allerdings in einer bedeutend besseren Position; er besitzt eine Reserve von 70 Punkten, die eigentlich nur ein Sturz zunichte machen kann.

Die Schweizer Teams kamen in Winterberg auch mit dem grossen Schlitten auf keinen grünen Zweig. Daniel Schmid war als Siebenter mit Abstand der beste. Der Weltmeister Ivo Rüegg wurde im für ihn enttäuschenden 10. Rang klassiert, und Martin Galliker erreichte den seinem Potenzial einigermassen gerecht werdenden 12. Platz unter 19 Teilnehmern.

Daniel Schmid machte die bescheidenen Startzeiten seines Teams mit Armin Batali sowie den von Francisco Baños übernommenden Michael Lukas und Dominik Weber dank guten Fahrten in seinem bekanntermassen schnellen Schlitten wett. Es handelt sich um jenen Bob, den der Aargauer anlässlich der WM in St. Moritz an den späteren Weltmeister Ivo Rüegg ausgeliehen hatte. Schmid blickt auf sein bisher bei Weitem bestes Viererbob-Resultat zurück. Zuvor war er dreimal 15. und zweimal 14. geworden.

Ganz im Gegensatz dazu musste Rüegg von seiner schwächsten Vorstellung des Winters Kenntnis nehmen. Der Tuggener wartete zwar mit Roman Handschin, Thomas Lamparter und Cédric Grand mit hervorragenden Leistungen in der Startspur auf, verlor aber in der Bahn wie schon oft recht viel Zeit. In der Weltcup-Gesamtwertung fiel Rüegg um einen Platz auf den 6. zurück, wogegen Schmid vom 15. auf den 11. vorrückte.

Jewgeni Popow errang im Rahmen des laufenden Viererbob-Weltcups seinen dritten Sieg nach jenen im Dezember in Park City und in Lake Placid. Die Regelmässigkeit des Russen ist frappant: Mit Ausnahme von Cortina (4.) war er stets Erster oder Zweiter.

In Winterberg absolvierten Popow und Holcomb ihre erste Fahrt exakt gleich schnell -- mit dem Bahnrekord von 55,37 notabene. Popow verbesserte überdies den Startrekord auf 5,06 Sekunden. Im zweiten Durchgang nahm der Russe seinem Widersacher 0,03 Sekunden ab. Der Rest des Feldes, angeführt vom Letten Janis Minins, büsste 0,56 Sekunden und mehr auf den Sieger ein. Zu den Geschlagenen gehörten auch Pierre Lueders (4.) sowie der Olympiasieger und Zweierbob-Weltmeister Andre Lange (5.), die an der WM hinter Rüegg Silber und Bronze gewonnen hatten.



Link 1: Rangliste Viererbob Winterberg vom 18.02.07
Link 2: Weltcupstand nach 7 von 8 Rennen
Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Daniel Schmid Viererstart



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Popow vor dem Weltcup-Gesamtsieg
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Biete, Suche - 16.09.19 um 16:12 von Pito
Sauna Baumaterial - 12.09.19 um 19:22 von Rennr
Verletztenliste Saison 2019/20 - 08.09.19 um 10:00 von Pito
Karriereende 2019 - 04.09.19 um 23:21 von LaWeLa
Suche Slalom Ski - 13.08.19 um 11:54 von Amsler
Namensänderungen - 11.08.19 um 08:45 von Happy
Tippspiel bei Kicktipp - 10.08.19 um 23:55 von Happy
R.I.P. - 31.07.19 um 01:21 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26238870 Monat: 19189065 Heute: 19159368 Online: 26
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472