<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Skispringen
Martin Höllwarth zeigt Reue - Es wird Gespräche geben
Suchen Skispringen Kategorie  Skispringen
16.03.2007

Martin Höllwarth zeigt Reue - Es wird Gespräche geben

Autor: Stefan Holle


Nach der kurzfristigen Suspendierung des österreichischen Skispringers, Martin Höllwarth (Live-Wintersport berichtete), hat sich dieser nun persönlich zu Wort gemeldet. Demnach bereut der 32-jährige Mann aus dem Zillertal seine verbale Entgleisung. Deshalb möchte er umgehend das Angebot des ÖSV annehmen, und sich zu einem klärenden Gespräch zu Verfügung stellen.

"Es ist ein Fehler gewesen und ich habe damit gegen die Regeln vertoßen", entschuldigte sich der Routinier. Bereits am kommenden Dienstag soll es zu einem Treffen mit Toni Innauer, dem Direktor für den Bereich Ski-Nordisch beim ÖSV kommen. Zwischen dem neuen Co-Trainer des ÖSV, dem ehemaligen RTL-Experten Marc Nölke, und Martin Höllwarth hatte es zuletzt arge Spannungen gegeben, welche letztendlich zur vorrübergehenden Suspendierung von Martin Höllwarth geführt hatten. Deshalb möchte Höllwarth nach dem Gespräch mit Toni Innauer auch noch ein spezielles Gespräch mit Marc Nölke unter vier Augen führen.

"Ich möchte in Planica schon wieder dabei sein", lies Höllwarth gegenüber der Presse verlauten, und hofft damit auf eine schnelle Begnadigung. Für die Springen in Lillehammer und Oslo bleibt er aber defintiv suspendiert. So fern es zu einem erfolgreichen Gespräch zwischen Innauer und Höllwarth kommt, hatte der ÖSV bereits umgehend dem Tiroler in Aussicht gestellt, bereits in Planica wieder an den Start gehen zu dürfen.

Martin Höllwarth denkt im übrigen trotz seines Alters und der aufgetretenen Differenzen noch lange nicht an ein Karriereende."Vom Alter her ist das kein Problem für mich. Ich kann körperlich immer noch sehr gut mithalten", blickte der zweifache Familienvater optimistisch in die Zukunft. Insgeheim denkt er sogar darüber nach, seine Karriere bis zur WM in Liberec im Jahre 2009 fortzusetzen, so fern die anstehenden Gespräche positiv verlaufen werden.

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Martin Höllwarth
(c) Jessi Schick


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Martin Höllwarth zeigt Reue  - Es wird Gespräche geben
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2019 - 03.04.20 um 20:58 von Happy
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 30.03.20 um 17:06 von Pito
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 14.03.20 um 19:42 von Ittersbach
LiVE-CUP Woche 18 - 14.03.20 um 16:58 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 17 - 12.03.20 um 16:20 von LiVE-Cup Tippspiel
Konto mit Kreditkarte - 06.03.20 um 12:51 von Amsler
LiVE-CUP Woche 16 - 01.03.20 um 16:39 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 15 - 23.02.20 um 16:58 von LiVE-Cup Tippspiel

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 27927021 Monat: 20877216 Heute: 20847519 Online: 48
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472