<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Bobsport
Feierliche Eröffnung des neuen Haus des Sports in Ittigen bei Bern
Suchen Bobsport Kategorie  Bobsport
16.09.2007

Feierliche Eröffnung des neuen Haus des Sports in Ittigen bei Bern

Info: Bildergalerie
Autor: SBSV


Am Freitag Abend ist das neue Haus des Sports in Ittigen BE offiziell eingeweiht worden. 300 Gäste, darunter zahlreiche Olympiasieger, genossen spektakuläre Unterhaltung und feierten das neue Zuhause des Schweizer Spitzensports.

Die neue Schaltzentrale des Schweizer Sports wurde durch den Basler Regierungsrat und Präsident der Stiftung Haus des Sports, Peter Schönenberger, eröffnet. Mit ihm feierten Bundesrat Samuel Schmid und Jörg Schild Präsident von Swiss Olympic.

Bereits im März 2007 sind Swiss Olympic und die Mitgliedverbände swiss badminton, Swiss Cycling, Swiss Ice Skating, Swiss Sailing und der Schweizerische Judo & Ju-Jitsu Verband von der Laubeggstrasse 70 in Bern ins Talgutzentrum nach Ittigen umgezogen. Im neuen Haus des Sports (ehemaliges UBS-Gebäude) sind heute neben Swiss Olympic bereits 11 Sportarten, darunter auch der Schweizerische Bobsleigh-, Schlitten- und Skeleton Sportverband (SBSV), und das sportmedizinische Zentrum mit gesamthaft gegen 150 Arbeitsplätzen vertreten.

Unter den Gästen aus Sport, Wirtschaft und Politik, die bei der Eröffnung das Haus des Sports bis unter das Dach füllten, waren viele bekannte Gesichter zu entdecken. Unter anderen konnte Peter Schönenberger, Präsident der Stiftung Haus des Sports, der das Haus gehört, gleich neun Olympiasieger an der Eröffnung begrüssen. Gekommen waren Karl Frei (Turnen Ringe), Vreni Schneider (Ski), Daniela Meuli, Gian Simmen (beide Snowboard), Sonny Schönbächler (Skiakrobatik), Gotfried Diener, Reto Götschi, Edy Hubacher (Bob) und Daniel Müller (Curling im Team Hürlimann).

Zu den Höhepunkten des Eröffnungsabends gehörte die waghalsige Akrobatiknummer, die drei Artistinnen der Gruppe «Öff Öff» im Innenhof des Haus des Sports zeigten. Die Gäste, die sich auf die sechs Stockwerke verteilt hatten und das Spektakel wie von den Balkonen eines Opernhauses verfolgen konnten, wurden anschliessend Zeuge von Daniela Meulis Kletterkünsten. Die Snowboard-Olympiasiegerin holte sich eine goldene Plakette mit ihrem Namen von der 15 Meter hohen Kletterwand, die sie im Rahmen des offiziellen Eröffnungsakts in der «Hall of Fame» anbrachte. Damit sind nun alle 290 Schweizer Olympiamedaillen-Gewinner seit 1896 an dieser Ehrenwand verewigt. Gesichert wurde Meuli bei ihrem Kletterakt von Bundesrat Samuel Schmid und Swiss-Olympic-Präsident Jörg Schild. Die Aktion verdeutlichte symbolisch, wie der öffentlich-rechtliche und der privatrechtliche Sport gemeinsam die Athletinnen und Athleten unterstützen bei der Erreichung ihrer hochgesteckten Ziele.

Der Ittiger Gemeindepräsident Beat Giauque gab sich zuversichtlich, dass bald auch ein Ittiger Gesicht die Ehrenwand mit allen Olympia-Medaillengewinnern im Haus des Sports zieren wird und meinte damit den Radfahrer Fabian Cancellara. Dieses Ziel bereits erreicht hat Vreni Schneider, die fünf Mal auf der Ehrenwand verewigt ist.

Aber auch der SBSV darf sich rühmen gleich mit 33 Plaketten auf der Ehrenwand vertreten zu sein. Mit 10 Gold 9 Silber und 14 Bronz Olympiamedaillen ist der SBSV, neben den Skiteams, er Zuverlässigste Medaillen Lieferant.

Den Medaillensegen eröffnete 1924 das Bobteam Eduard Scherrer/Alfred Neveu/Alfred Schläppi/Heinrich Schläppi in Chamonix / FRA und das 10 Gold fügte Maya Pedersen mit mit dem Olympiasieg im Skeleton in Turin 2006 hinzu.

So wie die Filmgrössen in Los Angeles mit einem Stern auf dem «Hollywood Walk of Fame» geehrt werden, so sind nun auch alle bisherigen 80 Schweizer Olympiasiegerinnen und Sieger in Ittigen auf dem Walk of Fame, der vom Bahnhof Ittigen über die Passarele bis zum Haus des Sportes führt, geehrt worden.

Weitere Bilder der Eröffnungsfeier finden sie hier






Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Haus des Sports
Das neue Haus des Sports in Ittigen

Plakette Olympia Vierer 1956
Plakette des Olympia Viererbob Goldmedaillen Gewinnen von Cortina d'Ampezzo ITA 1956

Gottfried Diener
Ehrfürchtig kniet der 81-jährige Gottfried Diener, vor der Plakette auf dem Walk of Fame

Kurt Brun Gottfried Diener
Kurtt Brun im Gespräch mit Gottfried Diener, Viererbob Weltmeister 1954 und 1955. Olympiasieger 1956


[Weitere Bilder]

Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Feierliche Eröffnung des neuen Haus des Sports in Ittigen bei Bern
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

Eisschnelllauf > Damen > Minsk (Weltcup) 3000 Meter
15.11.2019
Curling > Helsingborg Europameisterschaft (Herren)
16.11.2019
Eisschnelllauf > Damen > Minsk (Weltcup) 500 Meter
16.11.2019

FoRUM             50!

Test - 08.11.19 um 17:55 von Happy
Tippspiel 2019/20 - 31.10.19 um 18:22 von Happy
LiVE-CUP Woche 1 - 27.10.19 um 14:02 von LiVE-Cup Tippspiel
NOT-LiVE-BOX - 27.10.19 um 09:22 von Pito
Karriereende 2019 - 25.10.19 um 22:05 von Happy
Markenkriege - 24.10.19 um 10:04 von Pito
Verletztenliste Saison 2019/20 - 24.10.19 um 09:59 von Pito
LiVE-CUP Woche 2019/20 1 - 23.10.19 um 19:29 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26703495 Monat: 19653690 Heute: 19623993 Online: 18
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472