Forum -> Olympiade -> Tops und Flops

Tops und Flops

Autor Nachricht
soeren2512

28.02.2010 21:06

Was sind eure Tops und Flops?

Positiv überrascht haben mich persönlich:

Marit Björgen
Evi Sachenbacher-Stehle
Victoria Rebensburg
Felix Loch
Tae-Bum Moe
Amy Williams
Bernhard Gruber
Julia Mancuso
Tobi Angerer

Enttäuscht haben aus meiner Sicht:
Das finnische Team . Trotz Poutala, Ahonen, Olli, Määkarainen, Hautamäki, Koivuranta, Manninen, Jauhorjävi, Heikkinen, Poutiainen, Muranen, Roponen Kuitunen, Saarinen, Korpi, Autti, -Teams nur 1 Silber und 3 Bronzemedaillen, echt schwach

Kathrin Zettel
AUT Team
AUT Alpin Team Herren
GER Nordische Kombinierer
Anni Friesinger
Didier Cuche
Amelie Kober
Andreas Prommegger
GER Biathlon Team Herren
GER Skeleton Team "

Bleibende Eindrücke waren für mich sicherlich die Doppelverfolgung der Herren und die Bronzemedaille für Petra Majdic aus positiver Sicht.
Die im Allgemeinen fand ich nicht so gelungen wie in Salt Lake City oder Turin, viele Pannen, schlechtes Wetter und der traurige Tod des Rodlers
Johann
Reinhardt

28.02.2010 21:16

naja beim GER Skeleton Team musst du unterscheiden, die Damen haben ja 2 medaillen geholt.
zu enttäuschungen gehört auch bauer, sowie allgemein die russen.
Einar

28.02.2010 22:39

Klare Gewinner sind Marit Bjørgen und die Olympia-Kader aus Kanada, den USA, Deutschland und Norwegen. Auch die Schweiz ist sehr gut platziert, vor allem dank Simon Ammann, den ich ebenfalls als großen Gewinner herausstellen möchte. Zwei Starts, zwei Siege. Für mich persönlich ist auch Halvard Hanevold ein Sieger, da er nach dieser Saison aufhört, mit Staffel-Gold.
Verlierer gibt es weniger oder Enttäuschungen... es sind aber welche dabei, die nicht an ihre (zu hohen) Erwartungen heranreichen konnten. In der ersten Hälfte gehörte für mich auch Northug dazu, weil er sich selber zu sehr zum Erfolg zwingen wollte. Menschlich eine Enttäuschung ist für mich Justyna Kowalczyk.
Lukas Bauer hat zwei Bronze-Medaillen gewonnen - OK, nicht mehr, aber das ist keine Enttäuschung. Dazu hatte er die beste Etappenzeit in der Staffel und führte sie somit sensationell zu einer Medaille!

Die größten Gewinner der Spiele sind für mich mit ihren Geschichten Jeret Peterson und Petra Majdic!
Links2003

01.03.2010 00:40

Das Amelie Kober zu den Flops gehören soll kann ich einfach nicht unkommentiert lassen. Die alpinen Snowboarden haben lediglich ein einziges Rennen, man hat also nur eine einzige Chance. Wäre bei Maria Riesch nach der Abfahrt Schluss gewesen, wäre sie somit ja auch ein Flop gewesen! Und darüberhinaus ist Kober respektable 8. geworden, was wird denn immer erwartet? Bei einem K.O.-Modus kann man immer früh scheitern, so ist es den niederländischen Eisschnelllauf-Damen im Teamwettbewerb auch gegangen, rein nach Zeit hätten sie viel mehr erreichen können. Ich finde einen 8. Platz gut, zumal es miese Witterungsbedingungen waren und eine grottige Piste, die die Snowboarder bei Olympia nicht verdient hatten. Auf dem Board passieren Stürze sowieso schnell, auf der Strecke war es teilweise einfach nur Glück ob man stehen blieb oder unvermittelt wegrutschte. Daher ist meiner Ansicht nach ein 8. Platz kein Flop. Ein Ausscheiden in der Qualifikation ohne Sturz wäre einer gewesen.
Huby

01.03.2010 02:59

Ich denke, dass man zu den flops auch lindsey vonn zählen kann, wenn nicht sogar muss, da sie, in sportlicher hinsicht, "nur" eine goldmedallie gewonnen hat, es also nicht die olympischen von vonncouver waren und neben der piste erst von unheimlichen schienbeinschmerzen geplagt wird un dann doch direkt gold in der abfahrt gewinnt, und dann ihrer teamkollegin die chance vielleicht um eine medallie nimmt. Im ernst.. Ich finde es unsportlich, wenn man 10 minuten bleibt, nur weil man sich am finger verletzt hat und so den ganzen wettkampf aufhält. Wer weiß.. Vielleicht wäre, bei der siegerehrung "ohh say can you see..." anstatt "einigkeit und recht und freiheit.." erklungen, wenn sie sofort aufgestanden wär.
wieso tut sie das alles? Bei vielen anderen hätte ich gesagt, dass daran liegt, dass sie im mittelpunkt stehen wollen, aber vonn.. Sie steht doch im mittelpunkt! Also auf die frage fehlt mir immernoch ne antwort.
ausserdem frag ich mich, wieso sie überhaupt im riesenslalom an den start gegangen ist!?
sie hat 0 chancen da, wieso schont sie sich dann nicht für den rest der weltcup saison und lässt eine andere us_dame olympialuft schnuppern?
58Divad91

01.03.2010 08:32

du weißt aber schon dass die Lindsey mit absoluter Zwischenbestzeit ausgeschieden ist oder?

Beim Sturz hat sie sich nicht nur den Finger gebrochen sondern sich auch fast mit dem Knie ko geschlagen. Da saß der Schock sicher tief. Außerdem ist sie auch keine 10 Minuten gelegen.

Dass sie wegen Mancuso liegen geblieben ist halt ich sowieso für nen großen Blödsinn.
hnogs

01.03.2010 14:37

Stephanie Beckert ist für mich ausgesproch positiv in Erscheinung getreten und das gerade Mal mit 21 Jahren. Wenn Stephanie Beckert so weiter macht, wird sie eine der erfolgreichsten deutschen Wintersportlerin.
soeren2512

01.03.2010 16:25

@Links

Deshalb schrieb ich ja auch für mich persönlich
Jeder sieht dies ja anders.

Auch wenn es nur 1 Rennen gibt fand ich die leistung von der quali enttäuschend, das achtelfinale hat sie auch nur mit glück überstanden und nach den dauersiegen und überlegenen Fahrten in den letzten beiden Jahren fand ich die leistung als enttäuschend ;-)
Gartenkralle

01.03.2010 21:21

Flops (obwohl man immer auch das Positive sehen muss):

- das Whistler Sliding Center, obwohl es sich im Laufe der Spiele von einer Todesfalle via die Zwischenstadien "katastrophal", "lausig" und "fragwürdig" auf den letzten Wettkampftag hin auf "grösstenteils fahrbar" verbessern konnte... schade, jetzt, wo die Bahn fast fertig gebaut ist, sind die Spiele vorbei...

- diverse Pannen beim Eisschnelllaufen, obwohl diese gegen Ende der Spiele nicht mehr "alle Tage wieder" vorkamen

- teilweise das Wetter, obwohl ich mir das angesichts der Vorberichterstattung schlimmer vorgestellt hätte (so à la Ski-WM in Morioka, falls da zufällig jemand von euch schon geboren war ;) )

- diverse Sicherheitsmängel, obwohl Petra Majdic diesen eine Spezialauszeichnung zu verdanken hat

- dass man Tina Bachmann in keinem einzigen Rennen eingesetzt hat, obwohl... nein, dafür gibt es keine Entschuldigung

- die Resultate diverser Athlet(inn)en... von denen, die noch nicht genannt wurden, muss man insbesondere Helena Jonsson erwähnen. Gerade sie schätze ich als eine Sportlerin ein, die viel zu stark ist, um bei einer solchen Anzahl von Einsätzen keine einzige Medaille nach Hause bringen zu können

- dass die Schweiz im Eishockey kein Gold geholt hat, ist wiederum nicht zu entschuldigen und wird für Krueger Konsequenzen haben


Tops:

- Was an Olympische Winterspielen an sich top ist? Hmm... alles vielleicht? Mal im Ernst, gibt's was Besseres in Sachen Sport?

- Die Art und Weise, wie das deutsche Damen-Team Eisschnelllauf-Gold geholt hat, finde ich klasse. Darüber wird man noch in Jahren sprechen.

- Erfolge von Leuten wie Petra Majdic, Anja Paerson oder Joannie Rochette, die man aufgrund besonderer Umstände in der Form nicht erwarten durfte

- Doping war bis auf einige harmlosere Ausnahmen eigentlich nur in ZDF-Hintergrundberichten ein Thema

- Aber all dies wird natürlich überstrahlt von der Anwesenheit von TINA MAZE inklusive zweier Silbermedaillen


sebastian

01.03.2010 21:27

Quote:
schade, jetzt, wo die Bahn fast fertig gebaut ist, sind die Spiele vorbei...



Zynisch, aber leider wahr.
Gartenkralle

02.03.2010 19:17

Da fällt mir gleich noch ein weiterer kleiner Flop ein: Dass Damen-Skispringen immer noch nicht olympisch war. Einen guten Grund dafür gibt es eigentlich nicht... ich meine, gefährlicher als Rodeln, Bob, Skeleton oder Langlauf-Sprint-Quali wär das nicht gewesen.

Ausserdem hätte man den Austragungsort nicht wegen einer Lindsey in "Vonncouver" umbenennen müssen, sondern hätte ihn wegen einer anderen Lindsey gleich lassen können, wie er ist... und vielleicht hätte Lindsey Van die Spiele ja tatsächlich dominiert.

Warum ich aber wirklich darauf gekommen bin... habt ihr den Bericht über den Damen-COC in Japan schon gelesen? Und habt ihr da zufällig das Bild von Ulrike Grässler bemerkt?
Dann seid ihr sicher jetzt auch wütend, dass man uns solche Mädels ganz bewusst vorenthalten hat.
maloMedved

02.03.2010 19:49

nur leider ist die Dichte da nicht groß genug - das wären die Medaillen an Iraschko, Grässler und Sagen ja schon vorher verteilt...
sebastian

02.03.2010 20:21

Zumindest ist die Dichte bei den Skispringerinnen größer als im Frauen-Eishockey.

Antworten

Seite 1 

LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

> Gesamtweltcup Damen
28.10.2017
> Gesamtweltcup Herren
29.10.2017
Rodeln > Gesamtweltcup Herren
19.11.2017

FoRUM             50!

Karriereende 2017 - 17.01.18 um 11:18 von Happy
LiVE-CUP Woche 11 - 15.01.18 um 22:21 von LiVE-Cup Tippspiel
Verletzte Wintersportler AKTUELL - 15.01.18 um 15:38 von soeren2512
LiVE-CUP Woche 10 - 14.01.18 um 15:33 von LiVE-Cup Tippspiel
Ewige Rangliste - 08.01.18 um 00:09 von STATISTIK
Ewiger Medaillenspiegel - 07.01.18 um 18:18 von STATISTIK
LiVE-CUP Woche 9 - 07.01.18 um 15:36 von LiVE-Cup Tippspiel
LiVE-CUP Woche 8 - 07.01.18 um 15:33 von LiVE-Cup Tippspiel

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 19435503 Monat: 12385698 Heute: 12356001 Online: 28
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472