Forum -> A1 Grand Prix -> Medaillenspiegel

Medaillenspiegel

Autor Nachricht
pj1

Gast
01.03.2010 10:31

Man darf ja aus jeder Statistik rauslesen was man will - aber man kanns auch übertreiben. Mir ist klar dass dies eher eine Schweizer Seite ist - aber etwas bei den Realitäten sollte man doch bleiben. 9 Medaillen vs. 15 Medaillen ist also stark vs. schwach weil von den 9 6x Gold war und auf der anderen Seite nur 4?



Und ja unsere Ski-Herren waren mies, das ändert aber nix dran dass der Rest des Teams recht stark war. Und nein Turin ist ein absolut unsinniger Vergleich, dort ist uns abolut alles gelungen - 9-7-7 eine Bilanz die wir nie annähernd erreicht haben und auch kaum mehr erreichen werden, als Vergleichspunkt heranzuziehen machen bei uns nicht mal die größten Phantasten

Dieser Kommentar bezieht sich auf folgende Newsmeldung:
Kanada gewinnt erstmals in der Geschichte Medaillenspiegel, Deutschland und Schweiz stark, Österreich schwach
Links2003

01.03.2010 13:30

Also geschrieben wurde der Artikel von einem Deutschen ;) Und über österreichische Verstärkung ihm Team würden wir uns sehr freuen ;)

Ich denke aber das Österreich nicht zufrieden ist mit den Ergebnissen, sowohl bei den Alpinen als auch beim Snowboard hat man denke ich etwas mehr erwartet im Land, oder? Daher kann man doch ruhig schreiben das sie schlechter abgeschnitten haben. Auch wenn wie du sagst beim letzten Mal halt alles optimal gelaufen ist. Und schlecht waren sie ja auch diesmal nicht.
58Divad91

01.03.2010 13:56

Über die Medaillenausbeute kann man in Österreich sicherlich mehr als zufrieden sein und ich hab ich auch nirgends gelesen/gehört, dass es nicht so ist. Und es wird bei uns sehr schnell gejammert wenn was nicht so gut ist.

16 Medaillen passen definitiv. Bei 9 würde allerdings wohl gejammert werden. Ich würd zumindest auf keinen Fall tauschen wollen.

@ Snowboard

Die werden mit den 2 Medaillen sicherlich zufrieden sein auch wenn man sich sicher auch insgeheim Gold erhofft hat. Aber man darf auch nicht vergessen dass Karls Silberne die erste Olympia Medaille im Snowboard ist die nicht Bronze ist und es vor diesen Spielen sowieso erst 2 Bronze Medaillen für Österreich gab.

@ Ski Alpin

0 Medaillen durch die Herren können natürlich nicht zufriedenstellen. Bei den Damen kann man aber sicherlich mit 1* Gold 1* Silber und 2* Bronze ganz gut leben.

---

Und 2002, also genau in der Zeit unseres Alpin Wunderteams wurden es auch "nur" 3 Goldene 4 Silberne und 10 Bronzene also genau eine Medaille mehr.

Turin war ein positiver Ausrutscher der wohl sehr sehr schwer für Österreich zu wiederholen sein wird.


pj1

01.03.2010 13:58

von 23 auf 16 ist schwach und von 14 auf 9 ist eine gute Entwicklung - sry aber die Logik leuchtet mir nicht ein.

Und ja nochmals, die Alpin-Herren waren sehr mies - und ja die sind wichtig für uns - aber nein sie sind auch nicht alles.

Entgegen landläufiger Meinung im Ausland sind wir aber nicht komplett größenwahnsinnig, 23 Medaillen hat kein Mensch erwartet - nicht mal der viel gehasste Schröcksnadel.

Warum unsere Snowboarder enttäuscht haben kann ich nicht erkennen, mir würde dass eher bei den Schweizern einfallen.

Gartenkralle

01.03.2010 18:44

@Joe Ich muss Dir zumindest teilweise recht geben. Meine Prognose für die Schweizer Delegation war 12 Medaillen... vielleicht 15 wenn's wirklich gut läuft, und 7 wenn's schlecht läuft. Der tolle Start und die Spitzenpositionen im Medaillenspiegel haben dann ein wenig den Eindruck gemacht, dass die Spiele für SUI bereits ein Erfolg sind, selbst wenn nicht mehr viel dazukommen sollte.
Einerseits muss man sicher zufrieden sein, wenn man so viele Goldmedaillen holt wie zuvor noch nie. Andererseits muss man sich durchaus auch gewisse Fragen stellen, wenn man in Sotchi 2014 nicht untergehen will. Ein Simon Ammann beispielsweise wird dort wahrscheinlich nicht mehr dabei sein.

Gut, die Sache mit dem Sturz von Cologna im 50er war einfach Riesenpech. Wäre er dort in jeder Runde ausser der letzten gestürzt, hätte er trotzdem noch eine Medaille holen können. Sowas kann aber halt immer mal passieren, auch im dümmsten Moment.

Dass Podlatchikov in der Halfpipe Bronze geholt hätte, wenn der finnische Kampfrichter eine ähnliche Note wie die anderen gezückt hätte, braucht eigentlich auch nicht diskutiert zu werden. Subjektive Einschätzungen muss man in solchen Sportarten zwangsläufig akzeptieren. Nächstes Mal haben wir vielleicht mehr Glück diesbezüglich.

Aber wenn die Damen nur eine einzige Bronzemedaille holen, muss man schon analysieren, ob Frauensport vielleicht in unserem Land zu wenig gefördert wird.

Wenn im Teamsprint Cologna den vielleicht besten Tag seines Lebens erwischt, und dann nicht mal die Qualifikation übersteht, weil man ihm einen Partner zuteilt, auf den die Strecke absolut nicht zugeschnitten war, dann hat man hier schlicht und einfach eine Medaillenchance in den Sand gesetzt.

Im nationalen Curling sind die Teams, die unser Land bei Olympia vertreten haben, der Konkurrenz enteilt. Im internationalen Vergleich wird der Kampf um die Medaillen selbst für diese Teams immer härter. In Sotchi wird es wohl selbst im unwahrscheinlichen Fall, dass Ott, Eggler, Stöckli und Co. noch dabei sein werden, keine Medaille geben, wenn bis dahin nicht professionellere Strukturen geschaffen werden. Wer "nebenbei" noch 100% arbeiten muss, kann sich nicht genügend auf seinen Sport konzentrieren, um in Zukunft noch eine Chance zu haben.

In Sportarten, die zum ersten Mal olympisch sind, holen wir traditionell immer mindestens einmal Gold. Toll, super, wunderbar... aber warum lassen wir uns diesen Vorsprung auf die Konkurrenz ebenso traditionell wieder nehmen und landen im Mittelfeld, sobald eine Sportart zum zweiten oder dritten Mal olympisch und somit auch finanziell attraktiver ist und anderso halt professioneller betrieben wird? Das sollte bei aller berechtigter Freude auch einmal hinterfragt werden.

Und im Bob-"Team" ist offensichtlich der totale Knatsch ausgebrochen, wie sich jetzt im Nachhinein herausgestellt hat. Anscheinend wurde Heftis Anschieber Lamparter gegen beider Willen Rüegg zugeteilt, um "den besten Piloten und den besten Anschieber im selben Schlitten zu haben". Hefti hat Rüegg dann telefonisch angeboten, für ihn im Viererbob anzuschieben, als Rüegg sich gerade als Studiogast in einer Live-Sendung befand und zähneknirschend zustimmen "musste". Handschin, der sich vier Jahre lang auf das grosse Ziel Olympia vorbereitet hatte, musste weichen, denn "auf Einzelschicksale kann keine Rücksicht genommen werden". Es wird sogar gemunkelt, Heftis Angebot zielte nur darauf ab, Rüegg eins auszuwischen, weil man ihm Lamparter weggenommen hat. Welche dieser Aussagen jetzt wirklich wahr sind und welche nicht, darüber kann im Moment wohl nur spekuliert werden. Tatsache ist aber, dass von Seiten der Verantwortlichen wie auch der Athleten selbst nicht olympiawürdig gearbeitet wurde. Möglicherweise hätten die Schweizer zwar auch sonst keine Medaille geholt... aber wenn der einzige Grund dafür gewesen wäre, dass die anderen halt an diesen beiden Tagen besser waren, würde ich das akzeptieren. Aber so muss ich letztlich sagen, dass trotz der insgesamt eigentlich erfreulichen Bilanz nicht alles gut war, was die Schweizer Delegation angeht.

Trotzdem ist es halt "leider" so, dass von Österreichs Delegation von vornherein mehr Medaillen erwartet werden dürfen als von den Schweizern. So gesehen ist es eigentlich ein Riesenkompliment an die Ösis, wenn man eine Ausbeute von 16 Medaillen als schwach bezeichnet, während man schon anerkennend mit dem Kopf nickt, wenn die Schweiz 9 Medaillen verbucht. Das heisst ja dann, dass Österreich von Haus aus mindestens doppelt so stark wie die Schweiz sein müsste.
paulizei

Gast
01.03.2010 19:46

Bei den Schweizern darf man aber auch nicht vergessen das ihr Aufgebot größer denn je war und sich auf Augenhöhe mit dem von Deutschland befand. Daher denke ich das man insgeheim schon mehr erwartet hat auch wenn sicherlich Deutschland noch nicht schlagbar ist für die Schweiz.
Gartenkralle

01.03.2010 21:45

@paulizei Andererseits darf man wiederum nicht vergessen, dass bei SUI weder die Eishockeymannschaft der Herren noch die der Damen zu den Medaillenkandidaten gehörten. Und wenn man sich all diese Spieler/innen mal wegdenkt, sieht die Delegation doch schon etwas überschaulicher aus.

Antworten

Seite 1 

LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2017 - 28.06.18 um 01:12 von LaWeLa
ÖSV Team - 17.06.18 um 21:03 von Pito
Wintersportfotos von Cofitine - 04.06.18 um 23:17 von Pito
Eishockey WM Tippspiel 2018 - 22.05.18 um 09:46 von stone
Kicktipp ohne Trolls - 03.05.18 um 11:25 von stone
John - 12.04.18 um 09:16 von Smithb274
Personal bests im Skifliegen - 31.03.18 um 09:55 von morioka93
Traditioneller Medaillenspiegel - 27.03.18 um 20:20 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 21379120 Monat: 14329315 Heute: 14299618 Online: 28
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472