Forum -> Nordische Kombination -> Stockwechsel von Ackermann regelkonform?

Stockwechsel von Ackermann regelkonform?

Autor Nachricht
Tim Natzschka

Gast
30.12.2006 16:09

Respekt erstmal an eure zügige Berichterstattung. Ich wäre sehr interessiert, hier mitzuwirken, aber dazu meld ich mich nochmal.

Zum eigentlichen Problem:
Ronny Ackermann verliert ca. bei KM 10 an der steilen Wand (Ruhpolding) einen Stock. Felix Gottwald war ihm wohl (wieder mal) draufgetreten. Ackermann fuhr die darauffolgende Abfahrt mit nur einem Stock und ließ sich danach einen Neuen reichen.
In der darauffolgenden Runde wirft er diesen wieder weg und lässt sich abermals einen anderen Stock geben. Abgesehen davon, dass es wahrscheinlich wieder der "unverletzte" ursprüngliche Skistock war, ist es meiner Meinung nachzuprüfen, ob das nun regelkonform ist.

Ursprünglich war es so, dass nach Stock- oder Skibruch dieser nur jeweils einmal ausgetauscht werden durfte. Nach den spezifizierten Regeln des Forum Nordicum (ein Paar Ersatzski dürfen eingesetzt werden) hat sich das etwas gewandelt. Meine Frage: Darf ein Sportler (egal ob Biathlon, Langlauf oder NoKo - wahrscheinlich gibt es Unterschiede) inzwischen Stöcke wechseln, wie er lustig ist?
Leider habe ich in den Richtlinien der FIS keine Anhaltspunkte finden können. Vielen Dank für die Mithilfe!

Dieser Kommentar bezieht sich auf folgende Newsmeldung:
Hannu Manninen feiert ersten Saisonsieg - Deutsche stark
Urs

30.12.2006 16:16

Doch. Das sollte regelkonfrom sein. das ist bei den Langläufern oder Biathleten normal.
Diesen winter ist es meines Wissens nach sogar erlaubt während eines Rennens die Ski zu wechseln!!!
Tim Natzschka

Gast
30.12.2006 16:45

Okay - ich habe mich bei einem Biathlontrainer erkundigt und der hat mir bestätigt, dass es wohl keine speziellen Regelungen zum Stocktausch gibt. Die Skistöcke werden vor und nach dem Rennen NICHT kontrolliert (wie es z.B. bei den Skiern und Waffen... gemacht wird). Somit wird der Austausch von Stöcken ähnlich behandelt wie z.B. der Austausch von Mützen, Brillen etc.
Das heißt: Alles was im Rahmen und nachvollziehbar ist, wird solange nicht geahndet, wie es fair gegenüber den anderen Sportlern ist.

Man kann Stöcke also so oft wechseln, wie man möchte, sollte aber nicht durch unnötige Stockwechsel nachfolgende Sportler behindern oder sich damit einen unlauteren Vorteil verschaffen - ausgenommen Materialbruch.
Annette

Gast
30.12.2006 18:47

Wenn ein Stock (noch dazu durch Einwirkung anderer!) zu Bruch geht, hat der Betreffende dadurch ja nur Nachteile und keinen Vorteil, warum sollte er ihn also nicht wechseln dürfen? Ich denke, dass Ronny ohne den Stockbruch möglicherweise noch weiter vorn landen und Haseney, der bis zuletzt mal wieder nur im Windschatten gefahren ist, noch hätte abhängen können!
Tim Natzschka

Gast
30.12.2006 19:02

Dir ist aber auch klar, dass ein Stockwechsel (falls der Stock nicht gebrochen ist) auch einen Sportler unfairerweise bevorteilen könnte. Und das war vielleicht beim zweiten Stockwechsel der Fall, ohne Herrn Ackermann einen bösen Willen zu unterstellen.

Ich weiß nicht ob wir das gleiche Rennen gesehen haben, aber Sebastian Haseney hat sich zunächst an Ackermann herangekämpft und danach mit ihm zusammen die Spitze erobert. Warum sollte Haseney nicht von dem Disput zwischen Gottwald und Ackermann profitieren. Tut mir leid, aber da sollte Kollege Ackermann besser das Ziel vor Augen haben, als die Auseinandersetzung auf der Strecke.

Nicht falsch verstehen: Ich halte viel von Ronny Ackermann, aber er hat nach dem Aufschluss von Manninen und Gottwald die Beine hochgenommen und versucht in der Abfahrt zu taktieren. Und das ist meiner Meinung nach nicht fighten bis zum Ziel sondern viel eher warten auf den Zielspurt. Da schau ich lieber Sport, als Schach!

Das ist aber eine Meinungsäußerung und hat nix mit dem Artikel zu tun. Sorry!
pick

30.12.2006 21:26

du hast absolut recht, taktische geplänkel sorgen oft für unmut, anderseits muss natürlich jeder athlet in erster linie das resultat im auge behalten und wenn ackermann sich dadurch eine chance für eine bessere platzierung ausrechnet ist das natürlich legitim.

zum thema stockwechsel meine ich das es inzwischen erlaubt ist einen stock mehrmals auszutauschen. die genauen regeln habe ich aber nicht vorliegen. ob man aber einen "undefekten" stock aaustauschen darf, weiss ich nicht.
Annette

Gast
30.12.2006 22:24

Hallo,

Soweit ich den Kommentator verstanden habe, hat Ackermann den Stock ein 2. Mal getauscht, weil der 1.Ersatzstock zu lang war.
Es war also in jedem Fall eine weitere Behinderung, sowohl der zu lange Stock wie auch der 2fache Tausch.
Wenn Pohl und Kindermann kein Problem darin sehen, sondern nur erklären, was passiert ist, verstehe ich nicht, warum man schon wieder jemand versucht, Acker aus dem Vorfall einen Strick zu drehen. Aber das ist ja allgemein so üblich, in allen Foren. Dabei sollten sich die betreffenden Leute lieber fragen, wo die Kombi in Deutschland heute wäre, ohne Ackermanns Erfolge...! Allgemein gesprochen, nicht persönlich!
Euere HP ist übrigens wirklich sehr gut und informativ! :-)

Guten Rutsch!
Annette

Antworten

Seite 1 

LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Karriereende 2017 - 28.06.18 um 01:12 von LaWeLa
ÖSV Team - 17.06.18 um 21:03 von Pito
Wintersportfotos von Cofitine - 04.06.18 um 23:17 von Pito
Eishockey WM Tippspiel 2018 - 22.05.18 um 09:46 von stone
Kicktipp ohne Trolls - 03.05.18 um 11:25 von stone
John - 12.04.18 um 09:16 von Smithb274
Personal bests im Skifliegen - 31.03.18 um 09:55 von morioka93
Traditioneller Medaillenspiegel - 27.03.18 um 20:20 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 21386945 Monat: 14337140 Heute: 14307443 Online: 33
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472