Forum -> Snowboard -> Selektion Snowboard Alpin Herren: Entscheid über Vorgehen nach heutigen Rennen in Kronplatz

Selektion Snowboard Alpin Herren: Entscheid über Vorgehen nach heutigen Rennen in Kronplatz

Autor Nachricht
Mediencommuniq
ué Swiss
Olympic
Association

Gast
15.01.2006 11:58

Bern, 15. Januar 2006. Mehr Athleten als Olympia-Startplätze bei den alpinen Snowboardern – diese Ausgangslage zwingt den Selektionsausschuss von Swiss Olympic zur Anwendung von Ausnahmeregelungen bei der Selektion. Das Maximum von vier Quotenplätzen wird in dieser Disziplin besetzt, allenfalls werden die Plätze in internen Trials ausgemacht. Über das Vorgehen entscheidet der Selektionsausschuss zusammen mit Swiss-Ski nach den heutigen Rennen in Kronplatz.



Im Bereich Snowboard könnte die Schweiz theoretisch 24 Athletinnen und Athleten (vier pro pro Disziplin und Geschlecht ) an die Olympischen Winterspiele vom 10. bis 26. Februar 2006 in Turin schicken. Gemäss IOC-Richtlinien werden jedoch nur 16 Athletinnen und Athleten pro Land zugelassen. Das sind je fünf Quotenplätze in den drei Disziplinen Alpin (Parallel-Riesenslalom), Boardercross und Halfpipe. Der sechzehnte Platz geht an die Disziplin mit der grössten Leistungsdichte – in den Bereich Alpin.


Aufgrund der bisherigen Resultate erfüllen im Bereich Snowboard Alpin Herren mehr Athleten die Leistungsvorgaben von Swiss Olympic als Startplätze zu vergeben sind. Der Selektionsausschuss von Swiss Olympic hat deshalb entschieden, dass vier dieser sechs Quotenplätze von den Herren, zwei von den Damen besetzt werden sollen. Ob bei den Damen sogar ein dritter Startplatz möglich ist, hängt von den Leistungen in den anderen beiden Disziplinen Boardercross und Halfpipe ab.

Gemäss Original-Selektionskonzept (siehe Kasten) besteht die Möglichkeit, allenfalls verbleibende Quotenplätze in einer internen Ausscheidung auszumachen, wenn aufgrund der bisherigen Rennresultate und der Leistungsdichte voraussichtlich mehr Athleten die Leistungsvorgaben von Swiss Olympic erfüllen als Startplätze zu vergeben sind.

Deshalb wird der Selektionsausschuss von Swiss Olympic zusammen mit Swiss-Ski heute Abend nach den Rennen in Kronplatz entscheiden, ob im Bereich Snowboard Alpin Herren interne Trials durchgeführt werden sollen.

Selektions-Reglement für Trials:

Falls in einer Disziplin mehr Athleten die Leistungsanforderung erfüllen als Startplätze zur Verfügung stehen, wird anhand der Weltcup-Resultate selektioniert, wobei Top-Resultate gegen Ende der Selektionsperiode stärker gewichtet werden.

Kann anhand der Resultate und/oder Formkurve nicht genügend klar interpretiert werden, welche Athleten sich für Turin qualifizieren, so kann die Selektion zwischen den betroffenen Athleten mittels einer internen Ausscheidung getroffen werden.

Athleten, welche sich aufgrund ihrer Ergebnisse bereits qualifiziert haben oder die wegen mangelnder Leistungsbestätigungen gar nicht in Frage kommen, nehmen an der internen Ausscheidung nicht teil. Jener Athlet der die Leistungsbestätigung zu 100 Prozent erfüllt hat, wird nicht automatisch zu der internen Ausscheidung zugelassen. Die Berechtigung zur internen Ausscheidung hängt in erster Linie vom Trainerurteil und von der Tatsache ab, dass die Resultate, respektive die Leistungskurve im Vergleich zu den anderen in Frage kommenden Athleten zu wenig klar interpretiert werden können.

Effektive Regelung Trials Parallel-Riesenslalom (PGS):

Es werden drei Zeitläufe gefahren. Die zwei besten Läufe werden gewertet und zusammengezählt. Die Startreihenfolge wird ausgelost. Im Falle eines Bindungsbruches kann der Athlet den Lauf wiederholen. Anhand der daraus resultierenden Rangierung werden die noch zur Verfügung stehenden Startplätze vergeben.

Boardercross: Entscheid nach Rennen in Leysin

In der Disziplin Boardercross wird vorläufig kein Entscheid gefällt. Zuerst sollen die Resultate der Rennen von gestern Samstag in Kronplatz sowie die daraus entstandene Situation mit den verschiedenen Formkurven genau analysiert werden. Ausserdem will der Selektionsausschuss die Rennen von kommender Woche in Leysin abwarten und erst anschliessend über die Vergabe der Quotenplätze entscheiden.

Anmerkung: Wir werden den Entscheid des Selektionsausschusses von Swiss Olympic heute Abend nach den Rennen mittels Medienmitteilung kommunizieren.

Das wird selbstverständlich auf Live-Wintersport.com wieder publiziert werden
Kurt Brun



Dieser Kommentar bezieht sich auf folgende Newsmeldung:
Boardercross: Schweizer Sieg durch Sandra Frei - Podest für Marco Huser

Antworten

Seite 1 

LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Biete, Suche - 16.09.19 um 16:12 von Pito
Sauna Baumaterial - 12.09.19 um 19:22 von Rennr
Verletztenliste Saison 2019/20 - 08.09.19 um 10:00 von Pito
Karriereende 2019 - 04.09.19 um 23:21 von LaWeLa
Suche Slalom Ski - 13.08.19 um 11:54 von Amsler
Namensänderungen - 11.08.19 um 08:45 von Happy
Tippspiel bei Kicktipp - 10.08.19 um 23:55 von Happy
R.I.P. - 31.07.19 um 01:21 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26243652 Monat: 19193847 Heute: 19164150 Online: 31
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472