<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Ski Alpin
Reinfried Herbst in Schladming nicht zu schlagen
Suchen Ski Alpin Kategorie  Ski Alpin
27.01.2009

Reinfried Herbst in Schladming nicht zu schlagen

Autor: Julia Heising


Schladming, 27.01.2009 - Reinfried Herbst hat den Nachtlslalom in Schladming gewonnen. Der Österreicher verwies seinen Landsmann Manfred Pranger deutlich auf den zweiten Rang. Der im Weltcup führende Kroate belegte den dritten Platz und baute damit seine Führung in dieser Wertung aus. Silvan Zurbriggen belegte als bester Schweizer Ranng 5, die DSV-Läufer schieden aus.

Herbst siegt überlegen
Nachdem die österreichischen Slalomasse in Kitzbühel noch das Podest verpasst hatten, schlugen in Schladming zumindest zwei von ihnen zurück. Der Salzburger Reinfried Herbst fuhr in beiden Durchgängen die Laufbestzeit und hatte am Ende 1,17 Sekunden Vorsprung auf seinen zweitplatzierten Teamkollegen Manfred Pranger. Beide verteidigten damit ihre Position aus dem ersten Lauf, nach dem Herbst 0,58 Sekunden vor Pranger gelegen hatte Ivica Kostelic schob sich im zweiten Lauf mit der zweitbesten Laufzeit vom fünften Rang noch auf das Podium. Der Kroate rückte dadurch in der Disziplinwertung näher an den weiterhin Führenden Franzosen Jean-Baptiste Grange heran. Auch im Gesamtweltcup baute Kostelic seine Führung aus, da sowohl Grange als auch Benjamin Raich im zweiten Lauf nach einem Einfädler ausschieden.

Viele Ausfälle im zweiten Lauf
Der zweite Lauf war vom französischen Trainer sehr selektiv gesteckt. Die ersten sechs Fahrer kamen nicht oder nur mit viel Zeitrückstand ins Ziel, ehe der erste Fahrer die entscheidenden Stellen etwas vorsichtiger anging und ohne groben Fehler das Ziel erreichte. Auch im weiteren Verlauf scheiterten mit Raich, Grange und Mario Matt einige Fahrer an der Kurssetzung und schieden aus. Zusätzlich erschwerte dichtes Schneetreiben das Renngeschehen. Ein fehlerfreier Lauf gelang fast keinem der 30 Athleten. Neben den ersten drei des Rennens zeigten vor allem Bode Miller, der Slowene Bernhard Vajdic und der Schweizer Silvan Zurbriggen, dem mit Platz 5 das zweitbeste Slalomergebnis der Saison gelang, starke Fahrten. Wie schon in den Vorjahren säumten etwa 50.000 Zuschauer den Slalomhang und sorgten damit für begeisterte Stimmung vor, während und nach dem Rennen.


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Reinfried Herbst in Schladming nicht zu schlagen
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Sport Kinderbett - 30.07.21 um 11:06 von Rennr
Live Wintersport Alternative - 26.06.21 um 12:46 von Pito
Karriereende 2019 - 16.03.21 um 16:28 von LaWeLa
"www." entfernen in der Adresse, dann klappts! - 23.11.20 um 20:40 von Happy
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 23.11.20 um 20:33 von Happy
Namensänderungen - 23.11.20 um 20:12 von Happy
R.I.P. - 18.10.20 um 10:42 von Pito
Ski Alpin Kader der Saison 2020/2021 - 19.05.20 um 20:25 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 46483747 Monat: 39433942 Heute: 39404245 Online: 52
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472