<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Eisschnelllauf
Eisschnelllauf: Koreanische Sprint-Siege bei Sprint-WM, Bronze für Jenny Wolf
Suchen Eisschnelllauf Kategorie  Eisschnelllauf
17.01.2010

Eisschnelllauf: Koreanische Sprint-Siege bei Sprint-WM, Bronze für Jenny Wolf

Autor: Sebastian Würz
EVENT

Obihiro, 17.01.10 Die Südkoreanerin Sang-Hwa Lee bei den Damen und ihr Landsmann und Teamkollege Kyou-Hyuk Lee bei den Herren sind die neuen Sprint-Weltmeister im Eisschnelllauf. Jenny Wolf gewann die Bronzemedaille.

Lee erfolgreich, Wolf mit Reserven

In Abwesenheit eines Teils der Weltelite waren die Südkoreaner bei der Sprint-WM im japanischen Obihiro nicht zu schlagen. Souveräne Siegerin bei den Damen war Sang-Hwa Lee, die in allen vier Einzelrennen einen Platz unter den besten sechs erreichte. Besonders hervorzuheben ist dabei Lees Erfolg im ersten 500m Rennen über Jenny Wolf. In 38,19sec war die Südkoreanerin 12 Hundertstel schneller als Deutschlands Goldhoffung für Vancouver, die die WM aus dem vollen Training heraus bestritt. Im zweiten 500m Rennen drehte Wolf den Spieß um und war 13 Hundertstel schneller als die Südkoreanerin. Passable 1000m Rennen für Wolfs Verhältnisse sicherten ihr schließlich die Bronzemedaille hinter der Japanerin Sayuri Yoshii, die beide 1000m Rennen gewann. Moniques Angermüller musste ihre Ambitionen in der Gesamtwertung bereits nach einem Sturz im ersten 500m Rennen begraben, untermauerte als zweite im ersten Einzelrennen über 1000m allerdings ihre Medaillenambitionen über diese Strecke bei den Olympischen Spielen. Heike Hartmann klassierte sich lediglich im Hinterfeld. Judith Hesse gab nach dem ersten Tag aus.

-> Zu allen Resultaten
-> Zum Endstand der Damen

Zwei Südkoreaner vorne

Gleich einen Doppelerfolg konnten die Südkoreaner bei den Herren feiern. Kyou-Kyuk Lee setzte sich vor Kang-Seok Lee und dem Japaner Keiichiro Nagashima durch. Der Sieger dominierte dabei die 1000m Distanz und gewann beide Einzelrennen in 1:09,44min bzw 1:09,60min. Nagashima sicherte sich den Sieg im ersten 500m Rennen, Kang-Seok Lee im Zweiten. Für ein erfreuliches Einzelergebnis aus deutscher Sicht sorgte der Berliner Samuel Schwarz, der im ersten 1000m Rennen Dritter wurde und dafür eine "kleine" Bronzemedaille für die Einzelstrecke gewann. Durch einen kapitalen Fehler im zweiten 1000m Rennen, bei dem er viel Zeit verlor, verspielte Schwarz allerdings die bis zu diesem Zeitpunkt mögliche Top acht Platzierung in der Gesamtwertung. So reichte es nur für Rang 16. Bester Deutscher war Nico Ihle als 13.

-> Zu allen Resultaten
-> Zum Endstand der Herren

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Eisschnelllauf: Koreanische Sprint-Siege bei Sprint-WM, Bronze für Jenny Wolf
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Sport Kinderbett - 30.07.21 um 11:06 von Rennr
Live Wintersport Alternative - 26.06.21 um 12:46 von Pito
Karriereende 2019 - 16.03.21 um 16:28 von LaWeLa
"www." entfernen in der Adresse, dann klappts! - 23.11.20 um 20:40 von Happy
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 23.11.20 um 20:33 von Happy
Namensänderungen - 23.11.20 um 20:12 von Happy
R.I.P. - 18.10.20 um 10:42 von Pito
Ski Alpin Kader der Saison 2020/2021 - 19.05.20 um 20:25 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 46439364 Monat: 39389559 Heute: 39359862 Online: 43
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472