<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Ski Alpin
Gold für Ligety im Riesenslalom, Schörghofer gewinnt Bronze
Suchen Ski Alpin Kategorie  Ski Alpin
18.02.2011

Gold für Ligety im Riesenslalom, Schörghofer gewinnt Bronze

Autor: Julia Heising
EVENT | Startliste | Ergebnis | Liveticker | LiVE-CUP

Garmisch-Partenkirchen 18.02.2011 - Ted Ligety ist erstmals Weltmeister im Riesenslalom. Der US-Amerikaner gewann die Entscheidung in Garmisch-Partenkirchen vor dem Franzosen Cyprien Richard sowie dem Österreicher Philipp Schörghofer. Carlo Janka war auf Rang sieben bester Schweizer, Fritz Dopfer sorgte auf Rang 15 für das beste Resultat der einheimischen Athleten.

Ligety vergoldet Saison
Nach drei Riesenslalomsiegen in diesem Winter hat sich Ted Ligety auch den WM-Titel in der dieser Disziplin gesichert. Der US-Amerikaner lag in Garmisch-Partenkirchen zur Halbzeit - wenngleich noch in Schlagdistanz zu Platz eins - auf Rang vier, war in diesem aber schneller als die unmittelbare Konkurrenz und sicherte sich in 2:10,56 Sekunden den ersten WM-Titel seiner Karriere. Dahinder landete mit nur 0,08 Sekunden der Franzose Cyprien Richard, der sich in der Entscheidung mit der zweitbesten Laufzeit von Rang sieben aufs Podest fuhr. Bronze ging an die zuletzt stark durch Verletzungen gebeutelten Österreicher: Philipp Schörghofer sprang für die verletzten Raich, Hirscher und Reichelt in die Bresche und sicherte sich mit 0,43 Sekunden Rückstand auf Ligety die Bronzemedaille.

Dopfer bester Deutscher
Für das beste Ergebnis der deutschen Herren sorgte Fritz Dopfer als 15. Eine Talentprobe legte auch der erst 18-jährige Stefan Luitz ab. Mit hoher Nummer fuhr er sich noch auf Rang 17 vor, im Finale verhinderte nur ein großer Fehler eine bessere Platzierung als Rang 29. ZU fehlerhaft unterwegs war auch Lokalmatador Felix Neureuther, der letztlich nicht über den 34. Platz hinauskam. Zweitbester Österreicher war Romed Baumann als Elfter, Björn Sieber und Stephan Görgl belegten die Plätze 22 bzw 23. Bester Schweizer war Carlo Janka, der als Titelverteidiger angetreten war. Er beendete das Rennen unmittelbar vor Didier Cuche auf Position acht, Junior Justin Murisier fuhr mit zweitbester Laufzeit im Finale auf den 13. Endrang nach vorn, während Marc Berthod und Sandro Viletta sich als 21. und 24. klassierten.

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Gold für Ligety im Riesenslalom, Schörghofer gewinnt Bronze
Gold für Ligety im Riesenslalom, Schörghofer gewinnt Bronze


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Gold für Ligety im Riesenslalom, Schörghofer gewinnt Bronze
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Sport Kinderbett - 30.07.21 um 11:06 von Rennr
Live Wintersport Alternative - 26.06.21 um 12:46 von Pito
Karriereende 2019 - 16.03.21 um 16:28 von LaWeLa
"www." entfernen in der Adresse, dann klappts! - 23.11.20 um 20:40 von Happy
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 23.11.20 um 20:33 von Happy
Namensänderungen - 23.11.20 um 20:12 von Happy
R.I.P. - 18.10.20 um 10:42 von Pito
Ski Alpin Kader der Saison 2020/2021 - 19.05.20 um 20:25 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 45546141 Monat: 38496336 Heute: 38466639 Online: 48
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472