<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Ski Alpin
Ski Alpin Kvitfjell: Feuz feiert überraschend ersten Weltcupsieg
Suchen Ski Alpin Kategorie  Ski Alpin
11.03.2011

Ski Alpin Kvitfjell: Feuz feiert überraschend ersten Weltcupsieg

Autor: Julia Heising
EVENT | Startliste | Ergebnis | Gesamt-WC | Disziplin-WC | Liveticker

Kvitfjell, 11.03.2011 - Beat Feuz hat bei der Abfahrt in Kvitfjell überraschend seinen ersten Weltcupsieg gefeiert. Der Schweizer siegte in Norwegen knapp vor dem kanadischen Weltmeister Erik Guay und Michael Walchhofer aus Österreich. Stephan Keppler verpasste bei seinem Comeback die Weltcuppunkte.

Feuz mit Startnummer 5 zum Sieg
Der ehemalige Juniorenweltmeister Beat Feuz hat beim ersten Abfahrtsrennen in Kvitfjell seinen ersten Weltcupsieg eingefahren und damit seinen größten Erfolg gefeiert. Der 24-jährige nutzte auf dem Olympiahang von 1994 die Gunst seiner frühen Startnummer fünf und zauberte eine Zeit in den Schnee, die keiner der nachfolgenden Fahrer mehr unterbieten sollte. Am Ende lag er in 1:47,39 Minuten 0,05 Sekunden vor Erik Guay. Der Weltmeister in dieser Disziplin erzielte damit sein bestes Weltcupergebnis in dieser Saison. Auf Platz drei landete mit Michael Walchhofer der erste Topfavorit. Der Österreicher verlor 0,11 Sekunden auf den Sieger des Tages. Im Abfahrtsweltcup machte Walchhofer damit 15 Punkte auf den dort führenden Schweizer Didier Cuche gut, der heute mit 0,24 Sekuden Rückstand den fünften Rang belegte.

Keppler feiert Comeback
Stephan Keppler zeigte knapp zwei Monate nach seiner in Wengen erlittenen Knieverletzung eine ordentliche Leistung und hielt seinen Rückstand auf die Spitze in Grenzen. Am Ende stand für ihn Rang 35 zu Buche. Drittbester Schweizer war am heutigen Tage Patrick Küng, der Platz acht belegte. AUch Carlo Janka als Elfter und Silvan Zurbriggen auf Rang 14 konnten sich im Vorderfeld klassieren. Daneben gab es noch für Marc Gisin (20.), Tobias Grünenfelder (22.) und Ambrosi Hoffmann (29.) Weltcupppunkte. Romed Baumann zeigte als zweitbester ÖSV-Fahrer wie Walchhofer ein starkes Rennen und verpasste als Vierter das Podium nur knapp. Klaus Kröll belegte Rang sieben, Joachim Puchner beendete das Rennen auf Rang 15, Hannes Reichelt wurde 30. Morgen steht in Kvitfjell eine weitere Abfahrt auf dem Programm, am Sonntag findet mit dem Super G das letzte Rennen vor dem Weltcupfinale statt.

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Ski Alpin Kvitfjell: Feuz feiert überraschend ersten Weltcupsieg
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Sport Kinderbett - 30.07.21 um 11:06 von Rennr
Live Wintersport Alternative - 26.06.21 um 12:46 von Pito
Karriereende 2019 - 16.03.21 um 16:28 von LaWeLa
"www." entfernen in der Adresse, dann klappts! - 23.11.20 um 20:40 von Happy
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 23.11.20 um 20:33 von Happy
Namensänderungen - 23.11.20 um 20:12 von Happy
R.I.P. - 18.10.20 um 10:42 von Pito
Ski Alpin Kader der Saison 2020/2021 - 19.05.20 um 20:25 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 37457409 Monat: 30407604 Heute: 30377907 Online: 26
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472