<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Skeleton
Maya Pedersen gewinnt die Skeleton Goldmedaille !
Suchen Skeleton Kategorie  Skeleton
16.02.2006

Maya Pedersen gewinnt die Skeleton Goldmedaille !

Info: Bildergalerie
Autor: Kurt Brun


Die erste Goldene für die Schweiz.

Die zweifache Weltmeisterin Maya Pedersen,die für den Zürcher Bob Club startet, gewinnt wie erwartet beim Damen Skeleton-Wettbewerb, nach zwei Durchgängen verdient die Goldmedaille.

Im wichtigsten Rennen dieser Saison, womöglich ihrer Karriere, auf der sehr anspruchsvollen Olympia Bahn in Cesana Pariol, zeigte Pedersen was sie kann und was in ihr steckt. Die 33-jährige Schweizerin, die in Norwegen wohnt und mit dem Skeletonpiloten Snorre Pedersen verheiratet ist zeigte eine Skeleton Demonstration ganz besonderer Güte, wie aus dem Lehrbuch Sie holt alles was überhaupt zu holen war, zwei Laufbestzeiten neuer Bahnrekord 59.64 und mit 123.1 auch noch den Geschwindigkeitsrekord. Maya Pedersen blieb als einzige der 15 Mitstreiterinnen unter der magischen ein Minuten Laufzeit Grenze.

Auch in der Reprise spielte Maya Pedersen die erste Geige. Die Eistemperaturen von minus 5 Grad kamen der Favoriten entgegen, die wiederum Laufbestzeit in den Eiskanal legte und ihren Vorsprung noch weiter auf 1.23 Sekunden ausbaute. An dieser Leistung hat auch der Ehemann von Maya, Snorre Pedersen, einen grossen Anteil. Nicht nur die Leistungen und Erfolge wurden gesteigert seit Snorre Bahntrainer der Schweizerinnen ist sondern auch seine technischen Fähigkeiten und Tüfteleien was das Material betrifft, zeigen Auswirkungen. Also eine Familiengoldmedaille für die Pedersens.

Auf den Silberrang konnte sich die Britin Shelly Rudman vorarbeiten. Nach dem ersten Lauf lag Rudman noch an vierter Position profitierte dann im Finallauf von Patzern der deutschen Diana Sartor und auch von der hochgehandelten Mellisa Hollinsworth, die auf den Bronzeplatz zurückgefallen ist. Die deutsch Diana Sartor, Dritte im Weltcup Gesamtklassement, die 2002 in Salt Lake City auf den vierten Rang fahren konnte, beendet auch ihre zweite Olympiade auf dem vierten Rang und verpasst einen Podestplatz um nur 27 Hundertstel Sekunden.

Die im Vorfeld als schärfste Konkurrentin von Pedersen gehandelte Kanadierin. Mellisa Hollingsworth-Richards, die den Gesamtweltcup für sich entscheiden konnte, machte zu viele Fehler in der Bahn und konnte nicht direkt in den Kampf um Gold eingreifen. Ihr Rückstand auf Gold beträgt bereits 1.58 Sekunden.

Pedersen konnte in diesem Weltcupwinter 4 von 7 Rennen für sich entscheiden, Lake Placid, Sigulda, St.Moritz und Altenberg, während die Kanadierin nur zwei Siege verbuchen konnte Calgary und Königssee.

Die Teamkameradin von Pedersen, Tanja Morel fuhr auf den 7. Zwischenrang. Sie verlor im zweiten Durchgang einen Platz, ist aber sicher glücklich ihr angestrebtes Ziel einen Diplomrang erreicht zu haben.

Anja Huber aus Deutschland scheint ihren bösen Sturz in Kurve 17/18 beim Abschlusstraining vom Mittwoch gut weggesteckt zu haben. Huber erlitt dabei ein Schleudertrauma der Halswirbelsäule sowie mehrere Prellungen und Hausabschürfungen. In Lauf eins fuhr Huber, mit einem ganz und gar nicht optimalen Lauf auf den 10 Rang. Im zweiten Lauf zeigte sie dass sie mehr kann und fuhr auf den 8. Zwischenplatz, der auch noch ein Olympisches Diplom bedeutet.

Die Dritte Schweizerin, die sich freuen kann ist die zu Hause gebliebene Jessika Kilian. Die junge hoffnungsvolle Pilotin, deren Ziel die nächsten Olympischen Spiele in Vancouver 2010 sein werden, hält immer noch den Startrekord von 4.95, den sie am 20. Januar 2005 in Cesana aufgestellt hatte. Diese Marke konnte von keiner der Olympia-Starterinnen unterboten werden. Wenn es Jessika Kilian gelingt Sponsoren zu finden werden wir in Zukunft sicher auch von ihr einiges zu hören und sehen bekommen.

Rangliste mit Start- und Zwischenzeiten


Ergebnis
1       SUI   PEDERSEN Maya                   59.64    1  0       
                                              1:00.19  1  0       
Total:                                        1:59.83     0.00    

2       GBR   RUDMAN Shelley                  1:00.57  4  0.93    
                                              1:00.49  2  0.3     
Total:                                        2:01.06     +1.23   

3       CAN   HOLLINGSWORTH-RICHARDS Mellisa  1:00.39  3  0.75    
                                              1:01.02  3  0.83    
Total:                                        2:01.41     +1.58   

4       GER   SARTOR Diana                    1:00.29  2  0.65    
                                              1:01.40  5  1.21    
Total:                                        2:01.69     +1.86   


5       ITA   ZANOLETTI Costanza              1:00.99  8  1.35    
                                              1:01.18  4  0.99    
Total:                                        2:02.17     +2.34   

6       USA   UHLAENDER Katie                 1:00.87  6  1.23    
                                              1:01.43  6  1.24    
Total:                                        2:02.30     +2.47   

7       SUI   MOREL Tanja                     1:00.85  5  1.21    
                                              1:01.65  9  1.46    
Total:                                        2:02.50     +2.67   

8       GER   HUBER Anja                      1:01.12  10 1.48    
                                              1:01.44  7  1.25    
Total:                                        2:02.56     +2.73   

9       NOR   BJERKE Desiree                  1:00.92  7  1.28    
                                              1:01.70  10 1.51    
Total:                                        2:02.62     +2.79   

10      CAN   ALCOCK Lindsay                  1:01.26  12 1.62    
                                              1:01.59  8  1.4
Total:                                        2:02.85     +3.02   

11      RUS   TRUNOVA Svetlana                1:01.23  11 1.59    
                                              1:01.83  11 1.64    
Total:                                        2:03.06     +3.23   

12      NZL   CORCORAN Louise                 1:01.06  9  1.42    
                                              1:02.03  12 1.84    
Total:                                        2:03.09     +3.26   

13      AUS   STEELE Michelle                 1:01.26  12 1.62    
                                              1:02.21  14 2.02    
Total:                                        2:03.47     +3.64   

14      JPN   NAKAYAMA Eiko                   1:01.82  14 2.18    
                                              1:02.10  13 1.91
Total:                                        2:03.92     +4.09   

15      POL   WOLOWIEC Monika                 1:02.31  15 2.67    
                                              1:02.99  15 2.8
Total:                                        2:05.30     +5.47   
        


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Maya Pedersen gewinnt Olympia Gold im Skeleton
Maya Pedersen gewinnt Olympia Gold im Skeleton

Maya Pedersen Olympia Siegerin
Eine jubelnde Olympia Siegerin nach zwei Bilderbuch Fahrten durch den Olympischen Eiskanal

Maya und Snorre Pedersen
Eins strahlender Coach trägt seine Ehefrau die er zum Olympiasieg geführt hat auf Händen. Maya und Snorre Pedersen

Maya Pedersen mit Tochter Miriam
Olympiasiegerin und Mutter Maya Pedersen, mit ihrer Tochter Miriam, die am 20. Februar ihren zweiten Geburtstag feiern darf.


[Weitere Bilder]

Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Maya Pedersen gewinnt die Skeleton Goldmedaille !
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Sport Kinderbett - 30.07.21 um 11:06 von Rennr
Live Wintersport Alternative - 26.06.21 um 12:46 von Pito
Karriereende 2019 - 16.03.21 um 16:28 von LaWeLa
"www." entfernen in der Adresse, dann klappts! - 23.11.20 um 20:40 von Happy
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 23.11.20 um 20:33 von Happy
Namensänderungen - 23.11.20 um 20:12 von Happy
R.I.P. - 18.10.20 um 10:42 von Pito
Ski Alpin Kader der Saison 2020/2021 - 19.05.20 um 20:25 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 39717720 Monat: 32667915 Heute: 32638218 Online: 35
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472