<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Shorttrack
Deutsche Damenstaffel schafft hervorragenden 6. Rang beim Sieg der Südkoreanerinnen - Deutsche in Vorläufen stark
Suchen Shorttrack Kategorie  Shorttrack
22.02.2006

Deutsche Damenstaffel schafft hervorragenden 6. Rang beim Sieg der Südkoreanerinnen - Deutsche in Vorläufen stark

Info: Olympische Spiele Turin - 13.Wettkampftag
Autor: Jörg Schröder


Südkorea bleibt das Maß der Dinge bei den Shorttrackern. In der Damenstaffel über 3000 Meter wurde bereits die 4. Goldmedaille bei diesen Olympischen Spielen in dieser Sportart für das kleine Land errungen.
Bereits zum vierten Mal in Folge waren die Asiatinnen nicht zu schlagen, im Finale setzen sie sich nach 4:17 Minuten hartem Kampf gegen das Quartett aus Kanada durch, die knapp vor China die Ziellinie überquerten. Doch die Mannschaft aus China wurde nach dem Rennen disqualifiziert was riesige Jubelstürme unter den Zuschauern im Eispalast Palavela auslöste, wo sonst auch die Eiskunstlaufwettbewerbe ausgetragen werden – dadurch bekamen die schon deutlich distanzierten Italienerinnen die Bronzemedaille.

Die Disqualifikation war eine harte, wenn nach den Regeln vertretbare Entscheidung. Im Shorttrack geht es immer eng zu, gerade in den Staffel, wo im Normalfall alle 1 ½ Runden auf die nächste Läuferin gewechselt wird durch Anschieben der Kollegin. Dies machten auch die Chinesinnen, wodurch die nun ins Rennen geschickte Chinesin in der ersten Kurve in die Südkoreanerin gedrängt wurde. Absicht war nicht zu erkennen, ein abbremsen nicht möglich, dennoch entschied das Kampfgericht auf Behinderung, was zwangsläufig eine Disqualifikation nach sich zieht.

Deutsche Staffel auf fantastischem 6. Rang
Die Deutsche Staffel mit Susanne Rudolph aus Grafing, der Rostockerin Aika Klein sowie den Dresdnerinnen Christin Priebst und der Dienstältesten Deutschen Shorttrackerin Yvonne Kunze, 1995 erste Deutsche Meisterin, standen im B-Finale und sicherten sich am Ende Rang 6. Ein riesiger Erfolg, war man bei den letzten beiden Winterspielen nur auf 8. Plätzen gelandet.

Im Platzierungslauf um die Plätze 5-8 hatte man es mit starken Gegnerinnen aus den späteren Siegerinnen aus den USA, Frankreich und Japan zu tun. Nach einer Unachtsamkeit bei einem Wechsel, als die ins Rennen geschickte Akteurin durch einen zu kräftigen Anschubser in eine Gegnerin gedrängt wurde und zu Fall kam, hing man früh weit zurück. Ein ähnliches Schicksal ereilte aber auch die Japanerinnen, die so noch abgefangen werden konnten.
Am Ende wurde es nicht nur Rang 7, sondern durch die Disqualifikation der Chinesinnen im Finallauf rückte man sogar noch auf den hervorragenden 6. Rang nach vorne.

Somit hatten die Deutschen allen Grund zum jubeln. Christin Priebst begeistert: „Die Chinesen heulen und wir feiern". Und Aika Klein beschrieb die Mannschaftsleistung sehr treffend: „Wir waren heute gut drauf und haben uns gut verkauft.“
Das hatten sie in der Tat.


Deutsche stark in den 500 und 1000 Meter Vorläufen
Endlich lief es für die Deutschen mal gut bei diesen Olympischen Spielen, nach dem man bisher sehr viel Pech mit Stürzen oder übermächtigen Gegnern hatte und früh ausschied.
Bei den 500 Meter Vorläufen der Männer konnte der Rostocker Adrian Nachbar aus Rostock glänzen und sich für das Viertelfinale qualifizieren. „Das ging heute relativ leicht. Meine Taktik ist voll aufgegangen“, freute er sich verständlicherweise nach dem Rennen. Knapp ausgeschieden ist dagegen Tyson Heung aus Dresden als Dritter seines Laufes. Nur die ersten zwei kommen jeweils weiter. Allerdings hatte Heung mal wieder Pech mit seinen Gegnern und gleich im Vorlauf Doppelolympiasieger Ahn Hyun-Soo aus Südkorea als Gegner.

Bei den Damen konnte sich Yvonne Kunze über den Einzug ins Viertelfinale über die 500 Meter freuen. AikaKlein wurde dagegen wegen angeblicher Behinderung der Ungarin Erika Huszar disqualifiziert und muss ihrer Kollegin beim Finaltag am Samstag zuschauen.

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Deutsche Damenstaffel schafft hervorragenden 6. Rang beim Sieg der Südkoreanerinnen - Deutsche in Vorläufen stark
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Sport Kinderbett - 30.07.21 um 11:06 von Rennr
Live Wintersport Alternative - 26.06.21 um 12:46 von Pito
Karriereende 2019 - 16.03.21 um 16:28 von LaWeLa
"www." entfernen in der Adresse, dann klappts! - 23.11.20 um 20:40 von Happy
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 23.11.20 um 20:33 von Happy
Namensänderungen - 23.11.20 um 20:12 von Happy
R.I.P. - 18.10.20 um 10:42 von Pito
Ski Alpin Kader der Saison 2020/2021 - 19.05.20 um 20:25 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 39021861 Monat: 31972056 Heute: 31942359 Online: 52
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472