<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Ski Alpin
Aksel Lund-Svindal und Anja Pärson Weltmeister in der Abfahrt; Debakel für Österreichs Herren
Suchen Ski Alpin Kategorie  Ski Alpin
11.02.2007

Aksel Lund-Svindal und Anja Pärson Weltmeister in der Abfahrt; Debakel für Österreichs Herren

Info: Ski Alpin Weltmeisterschaften in Åre
Autor: Sebastian Würz


Skandinavische Erfolge bei der Alpinen Ski WM in Are. Aksel-Lund Svindal und Anja Pärson sicherten sich die Weltmeistertitel in der Abfahrt. Nicole Hosp gewann Bronze bei den Damen.

Vor Svindal und Pärson aber regierte zunächst einmal der Nebel in Are. Wegen schlechter Sicht musste der Start zur Herrenabfahrt zunächst verschoben werden und auch während des Rennens kam es zu teilweise unterschiedlichen Bedingungen. Zu den Leidtragenden zählte auch Bode Miller, der bei schlechter Sicht diesmal ohne großen Fehler die Medaillenränge verpasste.

Die erste Bestzeit setzte der Kanadier Jan Hudec. 1:45,40 Minuten brauchte er für die Strecke, und diese Zeit hielt lange. Lediglich der Schwede Järbyn kam von den ersten Startern ihm relativ nahe; am Ende gab es für die beiden Silber und Bronze. Lediglich Aksel-Lund Svindal konnte Hudecs Zeit noch toppen, das aber deutlich. In 1:44,68 Minuten war er noch einmal 72 Hudnertstel schneller als der Kanadier. Ambrosi Hoffmann und Didier Cuche auf den Rängen 5 und 6 verpassten die Medaillenränge um gerade einmal wenige Hundertstel. Didier Defago und Bruno Kernen auf 10 und 12 rundeten das gute schweizer Teamergebnis ab. Ein Debakel erlebten dagegen die Österreicher. Als bester landete Mario Scheiber auf Rang 8. Hermann Maier wurde 13.; Fritz Strobl 22. Michael Walchhofer räumte nach starker Zwischenzeit und grobem Fehler ein Tor ab und landete auf Platz 15. Bester Deutscher war Johannes Stehle auf Platz 27; Stephan Keppler stürzte und schied aus, blieb aber unverletzt und will morgen in der Qualifikation für den Riesenslalom wieder starten..

Die Topfavoritin nach den Trainingseindrücken war auch in der Abfahrt nicht zu schlagen. In 1:26,89 war sie am End evier Zehntel schneller als Lindsey Kildow. Die Amerikanerin hatte nach einem großen Fehler im oberen Streckenabschnitt schon großen Rückstand und die Medaillenchance eigentlich schon verspielt, machte aber im unteren Streckenabschnitt fast eine halbe Sekunde gut und sicherte sich noch Silber. Nicole Hosp gewann nach couragierter und nahezu fehlerfreier Fahrt die Bronzemedaille, wohingegen Mitfavoritin renate Götschl als siebte die Medaillen recht deutlich verpasste. Nadia Styger und Dominique Gisin wurden vierte und fünfte; Maria Riesch landete auf Platz neun.

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Aksel Lund-Svindal und Anja Pärson Weltmeister in der Abfahrt; Debakel für Österreichs Herren
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Sport Kinderbett - 30.07.21 um 11:06 von Rennr
Live Wintersport Alternative - 26.06.21 um 12:46 von Pito
Karriereende 2019 - 16.03.21 um 16:28 von LaWeLa
"www." entfernen in der Adresse, dann klappts! - 23.11.20 um 20:40 von Happy
Zukunft des LiVE-CUP ?? - 23.11.20 um 20:33 von Happy
Namensänderungen - 23.11.20 um 20:12 von Happy
R.I.P. - 18.10.20 um 10:42 von Pito
Ski Alpin Kader der Saison 2020/2021 - 19.05.20 um 20:25 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 37963470 Monat: 30913665 Heute: 30883968 Online: 34
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472