<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Skeleton
Marion Trott Skeleton Weltmeisterin
Suchen Skeleton Kategorie  Skeleton
27.02.2009

Marion Trott Skeleton Weltmeisterin

Autor: SBSV
Bericht: Zwei Medaillen für Deutsche Skeleton Damen bei WM - Trott siegt deutlich


Lake Placid 27.02.09 – (KB) Weltcup Gesamtsiegerin Marion Trott aus Deutschland wird in 3:47.93 Totalzeit Weltmeisterin vor der Britin Amy Williams 0.59 Sekunden zurück und Kerstin Szymkowiak, die 0.64 Sekunden einbüsste und das zweite Edelmetall für Deutschland sicherte.

Marion Trott fuhr in einer eigenen Liga zum Titel

Auf den ersten 50 Startmetern gehörte Trott, zu den Langsamstarterin im Teilnehmerfeld der 26 Skeletonis. In der Bahn legte sie mit 3 Bestzeiten auf eindrückliche Weise den Grundstein zu ihrem Titel, indem sie vor allem im unteren Bahnteil enorm an Tempo zulegen konnte. Im ersten Lauf liess sie sich mit 119.33 kmh auch noch die Höchste an dieser Damen Skeleton WM gemessene Geschwindigkeit notieren, und dies trotz Startzeit die um mehr als 3/10 Sekunden langsamer war als die Schnellsten. Im Finallauf musste sie die Bestzeit der Britin, auf die sie 21/100 einbüsste, überlassen. Den Sieg liess sie sich auch mit der 12. Laufzeit, durch ihren grossen Vorsprung nach dem dritten Durchgang von 0.85 Sekunden, nicht mehr nehmen.  

Die 24-jährige Junioren-Weltmeisterin 2007,Marion Trott, ist vor allem durch Spitzenresultate in der zweiten Saisonhälfte zum ihrem ersten Gesamtweltcupsieg gefahren. Beim Heimrennen am bayerischen Königssee stand sie erstmals im vorolympischen Winter als Dritte auf dem Podest. Es folgte der vierte Rang in St. Moritz, der gleichzeitig bei den parallel ausgetragenen Europameisterschaften die Silber-Medaille bedeutete. Auf der künftigen Olympia-Bahn im kanadischen Whistler konnte Trott den ersten Weltcup-Erfolg ihrer Laufbahn feiern. Die WM-Siebte von Altenberg doppelte beim Weltcup-Finale auf der Olympiabahn von 2002 in Park City nach und stand zum zweiten Mal zuoberst auf dem Podest. Nun darf sie sich Weltmeisterin 2009 nennen und krönt damit ihre bisherige Karriere. Damit meldete Marion Trott in der vorolympische Saison gleichzeitig ihre Ambitionen für Olympia 2010 an.

Kerstin Szymkowiak mit dritter EM-Bronzemedaille

Kerstin Szymkowiak-Jürgens, die sich Im Januar einen Muskelfaserriss zugezogen hatte, kam genau auf die WM hin wieder in Form. Durch einen Fahrfehler im ersten Durchgang nur auf Platz 10, arbeitete sie sich im zweiten Lauf, mit zweitbester Laufzeit, auf den 5. Platz vor.  Die WM-Dritte von 2008 legte auch den dritten Lauf als Zweitschnellste zurück und übernahm vor Huber den zweiten Zwischenrang.  Dem Angriff der Britin konnte sie aber auch nichts entgegensetzten und wurde von Williams auf den Dritten Podestplatz verdrängt. Damit erreicht Szymkowiak nach dem 3. Rang 2004, 4. 2005 und wieder 3. 2008 ihren vierten Podestplatz bei den Welttitelkämpfen und zum dritten Mal Bronze.  

Anja Huber fällt im letzten Durchgang noch vom Podest

Anja Huber die sich viermal Startbestzeit schreiben lassen durfte musste sich im Finallauf gegen die Britin Amy Wiliams, die 7/100 hinter ihr lag, durchsetzten. Das gelang ihr durch einen Fehler im unteren Bahnteil nicht, was mit der 13 Laufzeit einen Rang und den dritten Podestplatz kostete. Am Ende fehlten Huber 57/100 Sekunden zum Podest.

Die WM-Zweite von 2008, Katie Uhlaender musste sich bei ihrer Heim WM geschlagen geben und kam nicht über den 7. Schlussrang hinaus 1.35 zurück. Einen Rang hinter ihr klassierte sich die zweite Amerikanerin Noelle Pikus-Pace, die 2007 in St.Moritz vor Pedersen und Uhlaender den Titel holte, und mit 1.49 Rückstand auf die Siegerin bei der Heim WM der Amerikanerinnen den 8. Schlussrang belegte.

Keine WM der Schweizerinnen

Olympiasiegerin Maya Pedersen, die nach dem ersten Wettkampftag auf Platz 16 übernachtete, konnte sich am zweiten Tag um einen Rang Verbesserung und beendet die WM auf dem 15. Schlussrang 2.56 Sekunden hinter der Siegerin und 0.86 Sekunden von einem Top Ten Platz entfernt.  Jessica Kilian, die auf dem 22. Zwischenrang lag, beendet den Wettkampf nach 4 Durchgängen auf dem 22. Schlussrang. Nun gilt es die Erfahrungen und Erkenntnisse, aus der nicht ideal verlaufenen Meisterschaft, zu analysieren um sie im Hinblick auf die kommende Olympia Saison, die wieder bei null anfängt,  um zu setzten.   

-> Ergebnis Weltmeisterschaften in Lake Placid Lauf 3 und 4 Damen

Am Nachmittag eröffnen um 13:00 Uhr 19:00 CH-Zeit die Herren ihren Titelkampf mit den ersten zwei Durchgängen. SF2 wird voraussichtlich um ca. 17:00 bis 17:15 Uhr, währen der Pause des WM-Skispringen Grosschanze in Liberec, eine Teilaufzeichnung der Damenläufe 3 + 4 senden.

Das ZDF Sportextra wird am Samstag ca. 16:25 Uhr eine Zusammenfassung der Herren Durchgänge 1 + 2 senden. Um 13:00 Ortszeit und 19:00 CH-Zeit werden die Herren zur Entscheidung starten.

Am Sonntag ca. 12:15 Uhr sendet das ZDF SPORTextra eine Zusammenfassung 3. + 4. Lauf der Herren Skeleton Weltmeisterschaften.


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Marion Trott Skeleton Weltmeisterin
Maya Pedersen  (Foto: Hans Studer SBSV)


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Marion Trott Skeleton Weltmeisterin
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

Curling > Herren Tallinn (Europameisterschaft)
17.11.2018
Curling > Damen Tallinn (Europameisterschaft)
17.11.2018
Eisschnelllauf > Damen > 3000 Meter Obihiro (Weltcup)
18.11.2018

FoRUM             50!

LiVE-CUP Woche 1 - 17.11.18 um 14:38 von LiVE-Cup Tippspiel
Karriereende 2018 - 12.11.18 um 16:52 von Pito
Comebacks - 12.11.18 um 16:40 von Pito
Verletztenliste Saison 2018/19 - 07.11.18 um 20:02 von Pito
Zitate grosser Wintersport-Philosophen - 29.10.18 um 17:39 von stone
Tippspielkalender 2018/19 - 28.10.18 um 13:30 von Happy
Namensänderungen - 26.10.18 um 13:48 von LaWeLa
Sensoren an Skispringern - 25.10.18 um 06:52 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 22665395 Monat: 15615590 Heute: 15585893 Online: 53
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472