<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Bobsport
Martin Annen wird Zweiter
Suchen Bobsport Kategorie  Bobsport
10.12.2005

Martin Annen wird Zweiter

Info: Event


Martin Annen fährt um 2 Hundertstel an Gold vorbei

Nach dem enttäuschenden Abschneiden der Schweizer bei den Überseerennen, nun die erste Bob-Weltcup Medaille durch Martin Annen/Beat Heft (Bob Club Zentralschweiz) in der Olympia Saison.


Bei der dritten Station der FIBT-Weltcup-Serie im Zweierbob konnte Martin Annen nach der Zwischenführung dem Grossangriff des Russen Zoubkov nicht widerstehen und musste sich bei der Endabrechnung um zwei Hundertstel Sekunden geschlagen geben. Der Pilot aus der Zentralschweiz steuerte seinen Bob, angestossen durch seinen stärksten Hintermann, den 27-jährigen Beat Hefti, nach Bestzeit im ersten Durchgang (52.80) mit der nur drittbesten Finallaufzeit (53.23 / 1:46,03 ) auf den Silberplatz . Im Entscheidungslauf verlor Annen gegen Zoubkov 13 Hundertstel Sekunden und konnte somit sein Polster von 11 Hundertstel aus dem ersten Lauf nicht verwerten.

Ein Materialdefekt beim Anschubbügel des Piloten kostete Martin Annen den ersten Saisonsieg.

Nach dem Start vom Schweizer Annen zum Finallauf konnte der Pilot den Anschubbügel nicht einklappen und er blieb in der Ausgangsposition. Annen musste die Steuerseile los lassen um den Bügel von Hand einklappen zu können. Im Normalfall erledigt diese Arbeit der Pilot mit einem Schalter im Bob den er mit dem Fuss betätigen kann. Durch diesen Materialdefekt verlor Annen jene 2 Hundertstelsekunden die ihm bei der Zieldurchfahrt zum 11. Weltcup-Sieg in seiner Karriere fehlten.

Alexander Zoubkov aus Russland konnte in (1:46,01) seinen zweiten Saisonerfolg feiern. Dritter wurde der Amerikaner Todd Hays (1:46,23), der mit 250 Zählern auch die Führung im Gesamt- Weltcup übernahm. Zweiter ist Lange (242 Punkte) vor Zoubkov (240).


Ivo Rüegg, der von Roman Handschin in die Bah geschoben wurde, legte als Schweiz 2, die 50 Startmeter in zwei mal in guten 5.16 zurück. Bei Halbzeit lagen die Schweizer auf dem 8. Rang (53.15). Im Entscheidungslauf konnte sich Rüegg mit einem guten Lauf (53.34) noch um einen Rang verbessern und schliesst sein erstes Rennen in Europa auf dem hervorragenden 6. Rang ab. Damit hat Ivo Rüegg die erste Hürde für die Olympia Teilnahme genommen.

Seriensieger André Lange fährt erstmals im Olympia-Winter an den Podiumsplätzen vorbei.

Auf der Olympiabahn von 1964 und 1976 zeigte André Lange (Deutschland) mit Hintermann Udo Lehmann, nach drei Erfolgen in den ersten vier Rennen, dass er nicht unschlagbar ist. Dem Oberhofer Lange, gelangen in Innsbruck/Igls die erste Fahrt gar nicht wunschgemäss und auch in der Reprise konnte der Favoriten Bob seinen Turbo nicht mehr zünden. Bei der Schlussabrechnung musste sich Lange mit Rang zehn zufrieden geben.

Der Riesaer Matthias Höpfner hat beim Zweierbob-Weltcup in Innsbruck/Igls für das beste Ergebnis aus deutscher Sicht gesorgt. Höpfner, der bislang in dieser Saison nur enttäuschende Resultate verbuchte, rollte das Feld von hinten auf. Mit Startnummer 32 raste der Sachse bis auf Rang vier vor und legte die Grundlage für sein bestes Saisonergebnis. In der Reprise musste der WM-Fünfte von 2004, Höpfner noch den Letten Janis Minins vorbei lassen und schloss das Rennen auf dem 5. Rang ab.

Die Sensationsbobs von Lake Placid, die beiden österreichischen Boblets, Loacker / Koehler /AUT2 und Stampfer / Seelos /AUT1 die sich beide in den Top Ten platzieren konnten mussten sich auf ihrer Heimbahn mit den Rängen 11 und 14 zufrieden geben und konnten damit ihren Heimvorteil der Bahn von Igls nicht ausnutzen.

Das Winterberger Duo Rene Spies/Franz Sagmeister landete in 1:46,60 Minuten auf Rang acht

Rangliste mit Start- und Zwischenzeiten


Endresultat Zweierbob Igls, Herren
1   Zoubkov/Voevoda         RUS1   52.91   53.10    1:46.01            
2   Annen/Hefti             SUI1   52.80   53.23    1:46.03    +0.02   
3   Hays/Jovanovic          USA1   52.98   53.25    1:46.23    +0.22   
4   Minins/Dreiskens        LAT1   53.13   53.21    1:46.34    +0.33   
5   Hoepfner/Kuehne         GER3   53.10   53.32    1:46.42    +0.41   
6   Rueegg/Handschin        SUI2   53.15   53.34    1:46.49    +0.48   
7   Lueders/Brown           CAN1   53.10   53.44    1:46.54    +0.53   
8   Spies/Sagmeister        GER2   53.13   53.47    1:46.60    +0.59   
8   Holcomb/Kreitzburg      USA3   53.36   53.24    1:46.60    +0.59   
10  Lange/Lehmann           GER1   53.21   53.41    1:46.62    +0.61   
11  Stampfer/Seelos         AUT1   53.35   53.37    1:46.72    +0.71   
12  Despres/Cunningham      CAN2   53.31   53.45    1:46.76    +0.75   
13  Tosini/Romanini         ITA1   53.36   53.51    1:46.87    +0.86   
14  Loacker/Koehler         AUT2   53.38   53.50    1:46.88    +0.87   
15  Johnston/Humphries      GBR1   53.50   53.51    1:47.01    +1.00   
16  Bertazzo/Morbidelli     ITA2   53.45   53.64    1:47.09    +1.08   
17  Guts/Dicmanis           LAT2   53.59   53.62    1:47.21    +1.20   
18  Vesely/Kobian           CZE2   53.55   53.67    1:47.22    +1.21   
19  Danilevic/Gomola        CZE1   53.64   53.66    1:47.30    +1.29   
20  Van Calker/Van Calker   NED2   53.69   53.88    1:47.57    +1.56   
21  Popov/Sosunov           RUS2   53.70            53.70              
22  Glas/Jansma             NED1   53.72            53.72              
23  Galliker/Egger          SUI3   53.74            53.74              
24  Mingeon/Galbert         FRA1   53.80            53.80              
25  Kupczyk/Latkowski       POL1   53.87            53.87              
26  Servelle/Bluteau        MON1   53.91            53.91              
27  Krause/Ransky           CAN3   54.04            54.04              
28  Gorlachev/Pechenkin     RUS3   54.05            54.05              
29  Serise/Rolet            FRA2   54.06            54.06              
30  Suzuki/Tsujio           JPN2   54.16            54.16              
31  Istrate/Dovalciuc       ROM1   54.20            54.20              
32  Iliescu/Duminicel       ROM2   54.21            54.21              
33  Radjenovic/Pavlovic     SCG1   54.28            54.28              
34  Kiyokawa/Kobayashi      JPN1   54.30            54.30              
35  Jagnesak/Zaloudek       SVK1   54.31            54.31              
36  Kohn/Sprague            USA2   54.33            54.33              
37  Vignola/Motyl           POL2   54.57            54.57              
38  Sola/Grabusic           CRO1   54.84            54.84              
    Johansen/Voigt          DEN1   DNS           


Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Martin Annen / Beat Hefti



Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Martin Annen wird Zweiter
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
SWISS KARTING LEAGUE

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

Eisschnelllauf > Damen > Minsk (Weltcup) 3000 Meter
15.11.2019
Curling > Helsingborg Europameisterschaft (Herren)
16.11.2019
Eisschnelllauf > Damen > Minsk (Weltcup) 500 Meter
16.11.2019

FoRUM             50!

Test - 08.11.19 um 17:55 von Happy
Tippspiel 2019/20 - 31.10.19 um 18:22 von Happy
LiVE-CUP Woche 1 - 27.10.19 um 14:02 von LiVE-Cup Tippspiel
NOT-LiVE-BOX - 27.10.19 um 09:22 von Pito
Karriereende 2019 - 25.10.19 um 22:05 von Happy
Markenkriege - 24.10.19 um 10:04 von Pito
Verletztenliste Saison 2019/20 - 24.10.19 um 09:59 von Pito
LiVE-CUP Woche 2019/20 1 - 23.10.19 um 19:29 von Pito

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26708720 Monat: 19658915 Heute: 19629218 Online: 22
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472