<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Skispringen
Norwegen gewinnt Teamspringen in Hinterzarten vor Deutschland
Suchen Skispringen Kategorie  Skispringen
08.08.2009

Norwegen gewinnt Teamspringen in Hinterzarten vor Deutschland

Autor: Sebastian Würz
EVENT | Ergebnis

Hinterzarten, 08.08.09. Team Norwegen hat zum Auftakt des Sommer Grand Prixs den Mannschaftswettbewerb in Hinterzarten gewonnen. Hinter den favorisierten Skandinaviern belegte das deutsche Team vor Finnland Rang zwei in der Tageswertung.

Norwegen nicht zu schlagen
Bereits nach dem Training, der Qualifikation für den Einzelwettbewerb und dem Probedurchgang zeichnete sich eine Favoritenposition für den norwegischen Vierer ab, die Björn-Einar Romören, Kenneth Gangnes, Anders Jacobsen und Tom Hilde letztendlich soverän bestätigten. Besonders Jacobsen, der mit 104 bzw. 106,5m in beiden Durchgängen nach Einberechnung des Windes und der Anlauflänge bester Einzelspringer des Tages war, katapultierte sich damit auch in eine Favoritenrolle für den Einzelwettbewerb morgen. Die Tageshöchstweite setzte allerdings der Finne Harri Olli, der bei etwas besserem Wind im zweiten Durchgang einen halben Meter weiter als Jacobsen sprang. Weitester in der ersten Runde war Romören, der bei allerdings längerem Anlauf als die Springer der letzten beiden Gruppen 106m sprang.

Deutschland überraschend Zweiter
18,3 Punkte hinter den Norwegern sprangen Michael Neumayer, Georg Späth, Michael Uhrmann und Martin Schmitt auf einen etwas überraschenden zweiten Rang. Uhrmann gelang mit 104m dabei der drittbeste Sprung des ersten Durchgangs. Späth zeigte sich mit 103,5m und 103m nach überstandener Kreuzbandverletzung in sehr stabiler Form. Neumayer bewies mit 99m und 102m, dass sein Sprung von der gestrigen Qualifikation, mit dem er den Wettkampf verpasste, ein Ausrutscher war. Hinter dem DSV Team klassierten sich die Finnen ein, die, noch ohne Janne Ahonen, Slowenien knapp auf Rang vier verwiesen.

Österreich in Zweitbesetzung, Schweiz nicht im zweiten Durchgang
Nicht ideal verlief der Wettkampf für das österreichische Team, das das Springen auf Position fünf beendete. Andreas Kofler, Manuel Fettner und Lukas Müller gelang es dabei nicht, sich auch nach der Rückkehr der fehlenden Gregor Schlierenzauer, Martin Koch und Wolfgang Loitzl für die besten vier zu empfehlen. Vom WM-Vierer startete nur Thomas Morgenstern, der mit 100 und 102m eine solide aber keine außergewöhnliche Leistung bot. Im schweizer Team, dass mit den beiden Nachwuchsleuten Pascal Egloff und Marco Grigoli erwartunsgemäß das Finale verpasste, konnte vor allem Simon Ammann mit 103,5m im ersten Durchgang auf sich aufmerksam machen, während Weltmeister Andreas Küttel mit 97m bei längerem Anlauf als Ammann und Jacobsen ein Stück hinter den Erwartungen zurückblieb.



Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?

Anders Jacobsen
(c)Jessica Schick, live-wintersport


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Norwegen gewinnt Teamspringen in Hinterzarten vor Deutschland
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Tippspiel bei Kicktipp - 23.10.19 um 12:21 von Ittersbach
Tippspiel - 23.10.19 um 11:08 von Pito
Allerlei - 17.10.19 um 19:26 von Pito
geheimsache doping - esikalter betrug - 17.10.19 um 19:08 von stone
Markenkriege - 10.10.19 um 21:12 von Pito
R.I.P. - 06.10.19 um 23:34 von Pito
Karriereende 2019 - 30.09.19 um 00:03 von LaWeLa
Sauna Baumaterial - 12.09.19 um 19:22 von Rennr

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 26501933 Monat: 19452128 Heute: 19422431 Online: 25
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472