<< älterer Bericht   | Start |  neuer Bericht >>
Start > Ski Alpin
Ski Alpin: Weltmeisterin Kathrin Hölzl mit erstem Weltcupsieg vor Kathrin Zettel im Riesenslalom der Damen in Aspen (USA)
Suchen Ski Alpin Kategorie  Ski Alpin
28.11.2009

Ski Alpin: Weltmeisterin Kathrin Hölzl mit erstem Weltcupsieg vor Kathrin Zettel im Riesenslalom der Damen in Aspen (USA)

Autor: Jörg Schröder
EVENT | Startliste | Ergebnis | Gesamt-WC | Disziplin-WC | Liveticker

Aspen, 28.11.2009 – Weltmeisterin Katrin Hölzl hat mit dem Erfolg im Riesenslalom von Aspen ihren ersten Weltcupsieg erzielt. Die Deutsche verwies ihre österreichische Konkurrentin Katrin Zettel auf den zweiten Platz. Überraschend auf Rang drei fuhr die junge Italienerin Federica Brignone. Mit Eva-Maria Brem (Aut) als Fünfte, Victoria Rebensburg (Ger) als Zehnte sowie Maria Riesch (Ger) auf Platz 14 schafften drei weitere deutschsprachige Athletinnen den Sprung unter die besten 15.

Eisige und schwierige Strecke sorgt für Überraschungen
Schwierige Bedingungen warteten auf die Damen beim dritten Weltcup-Rennen der Saison 2009/2010. Fehlender Schnee in der reichsten Stadt der USA machte eine Präparierung der Riesenslalom-Strecke mit Kunstschnee nötig. Ein dünner Schneebelag und die ohnehin als sehr anspruchsvoll geltende Strecke forderte von den Athletinnen ihr volles Können ab. Vor allem im 1. Durchgang hatten überraschend auch zahlreiche namhafte Athletinnen auf dem eisigen Kurs arge Probleme. So schaffte es die dominierende Ski Alpinisten des letzten Winters, Lindsay Vonn, nicht einmal in den zweiten Durchgang. Teilweise war dies jedoch auch ihrer Skimarke geschuldet, da deutliche Unterschiede bei der Tauglichkeit der Materialien für die heutigen Gegebenheiten ausgemacht werden konnten.

Hölzl nach erstem Durchgang vorne
Als zweite Starterin ging die Weltmeisterin Kathrin Hölzl an den Start um in 1:03.70 Minuten gleich die bis zum Ende des Durchgangs gültige Bestzeit aufzustellen. Auch die weiteren beiden Deutschen Starterinnen Maria Riesch und Victoria Rebensburg schafften in aussichtsreichen Positionen unter den Top 20 den Sprung in den 2. Lauf. Drei österreichische Athletinnen schafften ebenfalls den Einzug in den zweiten Lauf, sieben jedoch mussten ihre Skier jedoch bereits abschnallen. Kein guter Tag wurde es für die Schweizerinnen, für die bereits nach der ersten Streckenbefahrung das Aus kam.

Federica Brignone die Überraschung des Tages
Im zweiten Wertungsdurchgang auf der „Ruthie’s Run“-Strecke waren die Tore etwas freundlicher gesteckt, wenngleich die Piste trotzdem sehr schwer zu befahren blieb. Auch die Weltcupführende Tanja Poutiainen hatte es in den zweiten Durchgang geschafft. Bis zum Vortag war ihr Start auf Grund einer Verletzung, die ein Training zuletzt verhindert hatte, fraglich gewesen. Gehandicapt reichte es für die Finnin letztlich jedoch nur zu Rang 26. Dagegen konnten bis auf Michaela Kirchgasser, die heute mit Platz 21 zufrieden sein muss, alle deutschsprachigen Athletinnen im Kampf um die Weltcuppunkte zufrieden sein. Victoria Rebensburg schaffte nach dem ersten Riesenslalom in Levi mit Rang 10 ihre zweite Top10-Platzierung des Winters. Maria Riesch erfüllte in ihrer bisher ungeliebten Disziplin mit Rang 14 auf unterlegenem Material die halbe Olympianorm für diese Strecke, zudem sammelte die Slalom-Siegerin von Levi wichtige Punkte gegenüber ihren Konkurrentinnen um den Gesamtweltcup. Die 21jährige Österreicherin Eva-Maria Brem zeigte heute zwei gute Läufe und freute sich zu Recht über den ausgezeichneten 5. Rang, der ihr bestes Weltcupresultat darstellt. Überraschend in den Kampf um den Sieg konnte die junge Italienerin Federica Brignone der mannschaftlich heute besten Nation mit vier Athletinnen unter den ersten Neun des Rankings eingreifen. Die 19jährige fuhr mit Startnummer 34 bei ihrem erst zweiten Weltcupstart ein beherztes Rennen, griff auch im zweiten Lauf unbekümmert an schaffte so mit der Laufbestzeit noch den Sprung aufs Siegerpodest. Schneller waren heute nur zwei. Mit 0,4 Sekunden Vorsprung gegenüber Katrin Zettel, die mit einem guten Lauf die amtierende Weltmeisterin unter Druck setzte, ging als letzte Starterin Katrin Hölzl ins Starthaus. Dem Druck hielt die 25jährige jedoch stand, so dass nach einer gesamten Fahrzeit von 2:09.63 Minuten ihr erster Weltcupsieg der Karriere zu Buche stand. Damit konnte sie den kleinen „Makel“ ausmerzen, als amtierende Riesenslalomweltmeisterin von Vald d’Isere noch kein Rennen im Weltcup gewonnen zu haben. Zugleich war es der zweite deutsche Sieg im dritten Saisonrennen. Morgen folgt noch ein Slalom in Aspen.

Bei LiVE-Wintersport aktiv mitmachen?


Dein Kommentar
Ihr Name:
Ihre E-Mail:
Titel:
Text:
Sicherheitscode:
 
Zum Seitenanfang von für Ski Alpin: Weltmeisterin Kathrin Hölzl mit erstem Weltcupsieg vor Kathrin Zettel im Riesenslalom der Damen in Aspen (USA)
LiVE-Wintersport bei Facebook
LiVE-BOX
--> LiVE-BOX Sponsor
MOTORFAHRZEUG.COM

Wintersport Suche

LiVE-CUP TiPPSPiELE

keine neuen Tippspiele

FoRUM             50!

Tippspiel zur Eishockey-Weltmeisterschaft 2019 - 20.05.19 um 07:28 von Mighty
Karriereende 2019 - 20.05.19 um 00:01 von LaWeLa
Eishockey Weltmeisterschaften Klassenübersicht - 15.05.19 um 19:09 von Ittersbach
Ewiger Medaillenspiegel (aktuell) - 30.04.19 um 23:59 von Ittersbach
Formel1-Managerspiel für die wintersportlose Zeit - 28.04.19 um 04:46 von Mighty
Macht doch bitte wieder mit - 27.04.19 um 00:12 von Mighty
Tippspiel Formel 1 - 2016 - 27.04.19 um 00:08 von Mighty
Saisonwertungen Medaillenspiegel - 26.03.19 um 20:17 von STATISTIK

Google Linktipps

  LiVE   News   Listen
Daten werden geladen ...
LiVE-Ticker Sponsor
Movetec Software

LiVE Wintersport Besuche 2013
Jahr: 25107438 Monat: 18057633 Heute: 18027936 Online: 47
Besuche 2012: 3.421.935 Besuche 2011: 3'833'021
Besuche 2010: 3.025.495 Besuche 2009: 2'250'283
Besuche 2008: 1'599'512 Besuche 2007: 713'739
Besuche 2006: 488'437 Besuche 2005: 40'472